Advertisement
  • Blog
  • /
  • Webdesign
  • / 11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen

Für Sie als Ferienwohnungsbesitzer ist das Erscheinungsbild Ihrer Homepage sehr wichtig für Ihr Geschäft. Während schlechtes Webdesign Besucher vom Buchen abhalten kann, kann ein gutes Nutzererlebnis ausschlaggebend sein.

Um Interesse zu wecken und die Besucher Ihrer Homepage davon zu überzeugen, Ihre Ferienwohnung(en) zu buchen, brauchen Sie ein schönes und seriöses Webdesign. Sicher, dazu können Sie gebrauchsfertige Vorlagen und Ferienwohnungs-Software verwenden, aber letztlich bestimmen Sie das Aussehen Ihrer Webseite.

Lassen Sie sich keine Buchungen entgehen, indem Sie einen dieser 11 leicht zu vermeidenden Webdesign-Fehler begehen.

1. Inkonsistenter Stil

Einer der häufigsten Fehler, den Ferienwohnungsanbieter begehen, ist, dass sie es beim Erstellen ihrer Seite übertreiben und einfach alles auf ihrer Homepage integrieren möchten. Das kann zu inkonsistentem Stil und einem extrem überwältigenden Nutzererlebnis führen.

Anstatt alle Stilelemente zu verwenden, die in Ihrem Homepage-Baukasten zu Verfügung stehen, sollten Sie ein paar Schlüssel-Elemente auswählen und sich auf diese beschränken. Nehmen wir die Schriftart als Beispiel: Halten Sie sich an eine klare, leicht zu lesende und „seriöse“ Schriftart. Potentiellen Gästen wird es schwer fallen, Ihre Homepage ernst zu nehmen, wenn Sie Comic Sans verwenden!

Ein sauberer, logischer und vor allem konsistenter Stil über alle Seiten Ihrer Homepage wird nicht nur Ihre Markenbotschaft unterstreichen, sondern wird den Besuchern Ihrer Seite auch ein viel angenehmeres Benutzererlebnis vermitteln.

2. Komplizierte Navigation

Das Internet gibt es schon so lange, dass wir glauben, dass jede Webseite leicht zu navigieren sein sollte. Das gehört zu den Grundlagen, nicht wahr? Leider trifft das auf viele Ferienwohnungshomepages immer noch nicht zu, obwohl es ganz einfach ist, alles richtig zu machen.

11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen 1

 

Schrecken Sie Nutzer nicht davon ab, sich auf Ihrer Homepage umzusehen oder zu buchen, weil Ihre Sitemap unlogisch ist und sie Ihren Belegungskalender nicht finden können. Machen Sie die Dinge nicht unnötig kompliziert, sondern setzen Sie auf eine intuitive, einfache Navigation. Entwerfen Sie eine gut durchdachte Struktur, bevor Sie Ihre Seiten erstellen und deren Reihenfolge festlegen.

3. Verpixelte, minderwertige Bilder

Verlieren Sie nie die Hauptaufgabe Ihrer Homepage aus dem Auge: Buchungen für Ihre Ferienwohnung(en) zu akquirieren. Warum sollten sich Gäste für Ihre Ferienwohnung(en) entscheiden, wenn der Garten auf Ihren alten, verpixelten, minderwertigen Bildern kaum zu erkennen ist?

Sie verkaufen eine Dienstleistung und Sie versuchen diese online zu verkaufen. Denken Sie immer daran, dass Ihre Gäste Ihre Ferienwohnung nicht vor ihrem Urlaub anschauen können. Das Beste, was Sie daher tun können, ist, für Ihre Ferienwohnungshomepage einen professionellen Fotografen zu engagieren..

11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen 2

 

Der Fotograf kann Ihnen nicht nur dabei helfen, Ihre Ferienwohnungen von ihrer besten Seite zu präsentieren, Sie können diese Bilder auch sehr lange verwenden, ohne dass sie ausgetauscht werden müssen. Außerdem werden Sie das Geld, dass Sie für die Fotos ausgegeben haben, durch Ihre ersten Buchungen schnell wieder hereinholen.

4. Langsame Homepage

Wenn die Ladezeit Ihrer Homepage nicht optimiert ist, riskieren Sie, dass Ihnen viel Geschäft entgeht. Da über die Hälfte der Internetnutzer eine Seite wieder verlassen, wenn das Laden länger als 3 Sekunden dauert, ist die Ladezeit ein Aspekt des Webdesigns, den Ferienwohnungsanbieter nicht vernachlässigen dürfen.

Manche Webdesigner verwenden viel komplexen Code wie JavaScript oder Flash Player, wodurch sich die Ladezeit der Seite verlangsamen kann. Große Bilder können dabei aber auch eine Rolle spielen. Verwenden Sie einen Image Resizer wie CompressJPEG oder CompressPNG, um die Dateigröße deutlich zu verkleinern, bevor Sie Bilder Ihrer Ferienwohnung hochladen.

5. Überladener Inhalt

Wenn es um Ihre Ferienwohnungs-Homepage geht, ist weniger auf jeden Fall mehr. Viele Anbieter machen den Fehler, so viele Infos wie möglich auf einige wenige Seiten zu pressen. Das macht es schwierig, den Inhalt zu erfassen und verwirrt die Besucher.

Es gibt ein paar unkomplizierte Schritte, die Sie befolgen können, damit man der inhaltlichen Struktur Ihrer Seite besser folgen kann. Verwenden sie  

  • eine große Schriftgröße, z.B. 14-16 pt.,
  • eine mittlere Zeilenlänge (das Baymard Institut empfiehlt 50-75 Zeichen),
  • Aufzählungen, nummerierte Listen und Zwischenüberschriften, um den Text aufzulockern.

11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen 3

 

In der Praxis gehen das Strukturieren des Inhalts und das Entwerfen der Navigation Hand in Hand. Haben Sie keine Angst vor weißen Flächen in Ihrem Webdesign, wenn Sie Ihre Ferienwohnungshomepage erstellen. Nutzen Sie die weißen Flächen, um den Inhalt Ihrer Seite auszubalancieren und um ihn zugänglicher und leichter verständlich zu machen.

6. Kein mobilfreundliches Design

Wir können die Bedeutung dieses Punktes nicht genug betonen, insbesondere da die Statistiken der Reisebranche durchwegs zeigen, dass die Anzahl der Nutzer, die Reisen über mobile Geräte buchen, ständig zunimmt. Wenn sogar Google mit von der Partie ist, wissen Sie, dass Sie mit der Zeit gehen müssen. (Google hat vor kurzem seinen mobilen Suchalgorithmus so verändert, dass in der mobilen Suche nur noch Webseiten angezeigt werden, die mobilfreundlich sind.)

11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen 4

 

Es gibt viele mühelose Wege, mit denen Sie sicherstellen können, dass Ihre Ferienwohnungshomepage für mobile Endgeräte optimiert ist. Einer davon ist die Verwendung von mobilfreundlichen Vorlagen, die bereits mit den Kriterien von Google kompatibel sind. Das bedeutet, dass Ihre Homepage automatisch an den Bildschirm des Geräts angepasst wird,  das die Besucher Ihrer Seite verwenden, ohne dass es zu Abstrichen bei der Qualität oder zum Verlust von Inhalt kommt.

7. Keine „Call to Action“-Buttons

Moment mal, lassen Sie uns etwas klarstellen: Sie wollen, dass die Leute auf Ihrer Ferienwohnungshomepage buchen, haben aber keinen einzigen Call-to-Action auf Ihrer Seite? Wir sagen es ja nur ungern, aber ohne einen Call-to-Action wird Ihr Ferienwohnungsunternehmen nicht sehr weit kommen.

Call-to-Actions fordern die Besucher Ihrer Webseite dazu auf, sofort zu handeln. Darum nutzen viele Ferienwohnungsanbieter den „Jetzt buchen“-Button, um Besucher zu Sofortbuchungen zu animieren. Sie könnten aber auch ein einfaches „Rufen Sie uns an“ auf der Kontaktseite oder ein „Verfügbarkeit überprüfen“ auf der Kalenderseite einbinden.

11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen 5

 

Wenn Sie Call-to-Actions zu einem Bestandteil Ihres Webdesigns machen, erreichen Sie Ihr Ziel, Online-Direktbuchungen von potentiellen Gästen anzunehmen, viel leichter.

8. Ein aufdringliches Farbschema

Fuchsia und Lavendel sind offline vielleicht Ihre Lieblingsfarben, aber wenn es um Ihr Webdesign geht, müssen Sie sich folgende Fragen stellen: Wären diese Farben auf meiner Homepage zu dominant? Beißen sich die Farben mit den professionellen Fotos, für die ich viel bezahlt habe? Schrecken die Farben vielleicht potentielle Gäste ab?

Wenn Sie irgendeine dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, sollten Sie Ihr Farbschema nochmal überdenken.

11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen 6

 

Es ist immer besser, eine einfache und klassische Designfarbe auszuwählen, die zu Ihren Bildern passt (ohne von diesen abzulenken), und deren Komplementärfarbe für die Call-to-Actions zu verwenden, als eine Farbe auszusuchen, die zu auffällig ist und Ihre ganze harte Arbeit an der Seite zunichtemacht.

9. Automatisch abspielende Musik oder Videos

Auf Facebook sind automatisch abspielende Videos der Stoff, aus dem viraler Inhalt gemacht ist. Auf Ihrer Ferienwohnungshomepage ist das aber eine ganz andere Sache.

Was denken Sie, warum es auf Airbnb keine „Musik“-Option gibt? Das liegt daran, dass es für potentielle Gäste, die sich gerade die Bildergalerie einer Ferienwohnung anschauen möchten, nichts Nervigeres gibt, als Musik oder Videosprecher, die plötzlich aus den Computerlautsprechern plärren. Automatisch abspielende Videos oder Musik können Ihre Seite verlangsamen, werden von Nutzern, die auf der Suche nach der perfekten Ferienwohnung sind, als störend und altmodisch empfunden und vertreiben vielleicht sogar Besucher von Ihrer Seite.

10. Fehlen wichtiger Informationen

Sie denken vielleicht, dass die Kontaktdaten keine richtige Design-Angelegenheit sind, aber wir sehen das anders. Wenn Sie Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer) im Footer ihrer Webseite angeben, machen sie es potentiellen Gästen nicht nur einfacher, Sie zu erreichen, Sie können auf diese Weise auch das lokale SEO-Ranking Ihrer Webseite verbessern.

11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen 7

Heutzutage stehen viele Designproblem in engem Zusammenhang mit schlechter SEO. Wenn Sie sich im Klaren darüber sind, mit welchen Schritten Sie Ihr Ranking verbessern können, sind Sie auf dem besten Weg zu mehr Sichtbarkeit, mehr Besuchern und mehr Buchungen!

11. Ein schlechtes (oder kein) Buchungssystem

Mittlerweile ist Ihnen sicher bewusst, dass Ihre Homepage der erste Kontakt ist, den die Nutzer mit Ihrer Marke und Ihren Ferienwohnungen haben. Es ist daher ziemlich sinnlos, wenn Ihre Homepage alle Kriterien für perfektes Webdesign erfüllt, aber beim Buchungssystem versagt.

Der Buchungsablauf sollte reibungslos, frustrationslos und sicher sein (beruhigend für Anbieter und Gäste). Wenn Ihr Buchungssystem das nicht bieten kann, oder noch schlimmer, wenn Sie überhaupt kein Buchungssystem auf Ihrer Webseite haben, kann es sein, dass Ihnen viele Buchungen und viel Geschäft entgehen.

11 Webdesign-Fehler, durch die Ihnen Buchungen entgehen 8

Egal, wer Ihr Homepage-Provider ist, ein integriertes Buchungssystem befördert Ihre Ferienwohnung(en) ins 21. Jahrhundert und hilft Ihnen dabei, die Kontrolle von externen Anbietern zurückzugewinnen und schützt Sie davor, hohe Vermittlungsgebühren auf Buchungsportalen zu zahlen.

Alles in allem sollten sich Ferienwohnungsbesitzer einfach nur an das KISS-Prinzip (engl.: keep it simple, stupid) halten, wenn es um das Design Ihrer Homepage geht. Mit einem sachlichen und geradlinigen Webdesign kann man nicht viel verkehrt machen, gleichzeitig kann man ziemlich schnell auf die Nase fallen, wenn es zu bunt zugeht.

Braucht Ihre Homepage ein bisschen Zuwendung? Probieren Sie den benutzerfreundlichen Homepage-Baukasten von Lodgify, mit +30 schönen Designvorlagen, kostenlos aus.

 

Jetzt die eigene Webseite erstellen!

Wie gefällt dir dieser Artikel?
Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.