Advertisement

Haben Sie in letzter Zeit mal Ihre Webseite “gegoogelt”? Nur wenige Personen schauen sich Ergebnisse an, die nicht gleich auf der ersten Seite angezeigt werden. Sollte sich Ihre Webseite also am Ende der Suchergebnisse befinden, dann gehen Ihnen womöglich potentielle Gäste verloren. Idealerweise haben Sie sich als Ziel gesteckt, Ihre Homepage unter den ersten drei Ergebnissen wiederzufinden. Indem man einige grundlegende Techniken nutzt, ermöglicht man seiner FeWo-Webseite ein möglichst hohes Ranking bei Suchanfragen mit Google, Yahoo oder Bing. Hier sind 5 einfache Tipps, die Ihnen helfen werden die Reichweite Ihrer Webseite in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verbessern.

1. Keywörter

Eine Suchmaschine durchsucht Ihre FeWo-Webseite nach möglichen sog. Keywörter und bezieht diese dann in das Ranking mit ein. Überlegen Sie, nach welchen Begriffen potentielle Gäste suchen würden, wenn diese eine Ferienwohnung oder eine Pension in Ihrer Umgebung finden möchten und bauen Sie diese in die Inhalte Ihrer Homepage ein. Nutzen Sie grundlegende Begriffe wie ‘Ferienwohnung’ oder ‘Pension’ und überlegen Sie sich weitere Begrifflichkeiten, die Besucher zu Ihnen führen könnten. Zum Beispiel können Sie Wörter wie „familienfreundlich“ oder „hundefreundlich“ verwenden, wenn Ihre Zielgruppe Familien oder Hundebesitzer sind. Wenn Sie Paare erreichen wollen, versuchen Sie es mit „romantische Ferienwohnung“. Oder heben Sie die besondere geografische Lage Ihres Objekts hervorheben.
Eine alternative Strategie, wenn Sie Keywörter zu nutzen, besteht darin ein exklusives aber nicht so weit verbreitetes Keywörter auszuwählen, um für eben dieses spezifische Keywörter ein hohes Ranking zu erzielen. Es werden weniger Gäste danach suchen, aber die Chance, auf der ersten Seite zu landen, ist höher und kann so eventuell zu mehr Besuchern führen.
Darüberhinaus sollten Sie es mit Ihren Keywörter nicht übertreiben. Sich nur darauf zu konzentrieren, was Ihr Suchmaschinenranking verbessert, wird Ihre Seite zu keywörterlastig wirken lassen und sowohl Besucher, als auch Suchmaschinen abschrecken.

2. Meta-Beschreibung

Die Meta-Beschreibung ist der kurze Textparagraph, der sich direkt unter der Auflistung in den Suchergebnissen befindet. Sie eröffnet Ihnen die Chance dem Suchenden einen ganz bestimmten Inhalt anzuzeigen. Das wirkt sich zwar nicht auf Ihr Suchmaschinen-Ranking aus, aber dafür lockt es die Besucher auf Ihre Seite.
Eine relevante Meta-Beschreibung in Ihren Lodgify Webseiten Einstellungen beeinflusst enorm Ihre Klickrate, weil potentielle Gäste daran festmachen, ob sie mehr über Ihr Angebot wissen wollen. Sie ist eine Art „erster Eindruck“. Die Beschreibung sollte bestenfalls zwischen 150-160 Zeichen umfassen.

3. Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke sind ein SEO-Werkzeug, die Sie auch außerhalb Ihrer Webseite nutzen können. Es dauert nur wenige Minuten auf Facebook, Twitter oder Google+ ein Profil anzulegen. Wenn Sie die verschiedenen Profilbeschreibungen verfassen, versuchen Sie jede davon einzigartig zu gestalten. Eine Suchmaschine ordnet Ihre Seite als wertvoller ein, wenn die Inhalte nicht einfach ‚kopiert und eingefügt‘ sind.
Nutzen Sie außerdem Ihre Keywörter strategisch in Ihren Benutzernamen und Ihrem Profil und beim Verfassen von Beiträgen.

4. „Partnerlinks“ und Link Building

Bitten Sie lokale Geschäfte, Restaurants, Kurverwaltungen, Tourismusbüros usw., von deren Webseite einen „Partnerlink“ auf Ihre Homepage zu setzen. Das sog. „Link Building“ ist eine Möglichkeit, wertvolle Vermerke für Ihre Ferienwohnung bzw. Pension zu kreieren. Indem Sie Verlinkungen erschaffen, erscheint Ihre Unterkunft Suchmaschinen und potentiellen Gästen als ein sehr guter Ort, um zu übernachten.

5. Blog

Die Einbindung eines privaten Blogs kann sich sehr positiv auf das SEO Ihrer FeWo-Webseite auswirken. Starten Sie einfach mit nur einem Beitrag im Monat. Nutzen Sie Ihre Sozialen Netzwerke, um für die Beiträge zu werben. Nach einer gewissen Zeit werden Internetnutzer damit anfangen, Ihren Blog im Internet zu teilen, was Verlinkungen und Vermerke zur Folge hat; das wiederum wirkt sich positiv auf das Ranking bei Suchmaschinen aus. Erwarten Sie aber nicht sofortige Resultate. Ein BLog wächst mit der Zeit und sobald er einen Einfluss auf Ihre Seite hat, kann er sich zu einem wichtigen Mittel Ihres Online-Marketings entwickeln.

Wie gefällt dir dieser Artikel?
Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.