Lesen:
9 Gründe, warum Ihre Ferienwohnung nicht gebucht wird

9 Gründe, warum Ihre Ferienwohnung nicht gebucht wird

Sie haben eine wunderschöne Ferienwohnung – ausgestattet mit jedem Luxus, den man sich für einen einladenden und gemütlichen Aufenthalt vorstellen kann. Und trotzdem bleiben aus irgendeinem Grund die erhofften Buchungsanfragen und Reservierungen aus?

Keine Sorge, das muss nicht gleich heißen, dass Ihr Vermietungsgeschäft zum Scheitern verurteilt ist. Allerdings reicht es auch nicht darauf zu warten, dass die Buchungen irgendwann von alleine zu Ihnen finden. Stattdessen sollten Sie aktiv werden und prüfen, was bisher falsch gelaufen sein könnte.

Auch wenn es vielleicht schwer ist zuzugeben, dass der Fehler bei einem selbst liegt – je früher Sie über den eigenen Schatten springen, desto schneller kann die Panne auch behoben werden.

In diesem Artikel haben wir Ihnen die häufigsten Gründe aufgelistet, weswegen vielen Vermietern die Gäste und Buchungen ausbleiben.

1. Ihre FeWo Homepage ist nicht ansprechend

vacation rental software

Sie können Ihre persönliche Website quasi als Fassade und Eingangstür Ihrer Ferienwohnung betrachten. Wenn diese schon von außen schäbig wirken, wollen die meisten gar nicht mehr herausfinden, wie es drinnen aussieht. Auch online ist der erste Eindruck der Allerwichtigste, denn Sie bekommen keine Chance auf einen Zweiten. Also sollten Sie schnell grobe Fehler im Webdesign beheben, bevor Sie damit noch mehr Besucher und potenzielle Gäste abschrecken.

Das Webdesign ist altmodisch

Wenn schon das Template Ihrer Website veraltet ist, denken sich die meisten Gäste sofort, dass Ihre Unterkunft und dessen Ausstattung wahrscheinlich genauso altbacken und abgenutzt sind. Sie machen sich dann oft gar nicht mehr die Mühe weiterzuklicken und sich zumindest die Bilder der Ferienwohnung anzugucken. Deswegen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihre Website ein modernes Design hat und seriös wirkt.

Wichtig sind auch die Farben, die Sie für das Design auswählen! Sie sollten auf jeden Fall grelle Töne vermeiden und auch nicht mehr als drei verschiedene verwenden. Neutrale Farben mit ein paar passenden Akzenten machen sich immer besser. Dadurch lassen Sie die Bilder Ihrer Unterkunft für sich sprechen.

Das Layout ist unübersichtlich

Der Aufbau und das Layout der Website Ihrer Ferienwohnung sind mindestens genauso wichtig wie die Optik. Selbst wenn Sie eine modernes Template haben, ist das letztendlich völlig nutzlos, wenn Besucher sich auf Ihrer Website nicht zurechtfinden können. Es müssen zumindest eindeutig strukturierte Menüpunkte auf der Startseite zu finden sein. Ansonsten ist die Navigation zu kompliziert und die Option zum Buchen wird erst gar nicht gefunden. Dann ist es auch kein Wunder, wenn Ihre Anfragen ausbleiben.

Die Website ist nicht für Mobilgeräte optimiert

Sie sollten auch daran denken, dass immer Gäste heutzutage über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets buchen. Wenn die Website sich nicht an das Format eines kleineren Bildschirms anpasst, klicken viele Nutzer sofort wieder weg. Deswegen wäre es wirklich empfehlenswert, die Website Ihrer Ferienwohnung auch für mobile Nutzung zu optimieren.

Anderer technische Probleme, die Ihre Buchungszahlen außerdem schrumpfen lassen, sind langsame Ladezeiten. Viele verlieren schon die Geduld, wenn sie nur ein paar Sekunden länger warten müssen. Testen Sie die Schnelligkeit Ihrer Website also bei Gelegenheit.

2. Sie sind unauffindbar

vacation rental tips

Auch das beeindruckendste Webdesign nützt rein gar nichts, wenn Ihre Website keine Besucher bekommt. Viele Vermieter unterschätzen, wie wichtig SEO (Suchmaschinenoptimierung) und andere Online-Marketingmethoden für die Website der Ferienwohnung sind. Wir können gar nicht stark genug betonen, was für einen großen Effekt diese Komponenten am Ende haben können.

Ihre Website beinhaltet keine Keywords

Google filtert die Suchergebnisse danach, wie relevant verschiedene Inhalte sind. Das heißt, Ihre Website muss die Keywords enthalten, die Ihre Gäste auf der Suche nach einer Ferienunterkunft bei Google eingeben. Ansonsten wird sie von dem Algorithmus übersehen, den Google anwendet. Auch der Name Ihrer Domain ist dafür ausschlaggebend und sollte nicht zu lang und kompliziert sein. Diese beiden Faktoren sollten Sie unbedingt optimieren, um gefunden zu werden!

Ihre Website ist unsicher

Es ist unerlässlich, dass Ihre Website eine SSL-Verschlüsselung hat! Sollte das nicht der Fall sein, sind die Daten und persönlichen Informationen Ihrer Gäste nicht abgesichert. Vor allem bei Buchungen und Online-Kreditkartenzahlungen ist das fatal und macht Sie anfällig für Betrug. Auch Google weiß das und filtert Seiten, die kein SSL-Zertifikat haben, aus den Suchergebnissen heraus. Stellen Sie deswegen unbedingt sicher, dass das bei der Website für Ihre Ferienwohnung nicht der Fall ist.

3. Die wichtigsten Infos fehlen im Inserat

vacation rental tips for owners

Jetzt haben Sie sich vielleicht schon die Mühe gemacht, Optik und SEO Ihrer Website zu optimieren. Aber was ist mit der eigentlichen Beschreibungen Ihrer Ferienwohnung? Wenn die auf der Strecke bleibt, war der bisherige Aufwand wahrscheinlich trotzdem umsonst. Das gilt genauso für Inserate auf Buchungsportalen, wie Airbnb, Booking.com oder FeWo-direkt.

Die Beschreibung Ihrer Ferienwohnung sollte grundlegend erstmal alle wichtigen Infos zur Ausstattung enthalten. Eigentlich müsste sich das ja von selbst verstehen, aber dennoch vergessen viel Vermieter oft wesentliche Details. Erwähnen Sie beispielsweise, ob Ihre Unterkunft behindertengerecht eingerichtet ist? Sind alle vorhandenen Küchengerätschaften  aufgelistet? Was ist mit Heizung und Klimaanlage? Sind Haustiere bei Ihnen erlaubt?

Solche Einzelheiten beeinflussen, ob ein Gast Ihre Ferienwohnung für passend befindet und sich fürs Buchen entscheidet. Wenn etwas nicht in der Beschreibung erwähnt wird, nehmen die meisten an, dass es auch nicht mit zur Ausstattung gehört. Listen Sie daher alles, was Ihre Gäste wissen müssen, ausführlich auf.

4. Ihre Beschreibung ist nicht ansprechend

Person gelangweilt

Eine trockene Aufzählung der Ausstattung reicht inzwischen aber auch nicht mehr aus, um potenzielle Gäste von Ihrer Ferienwohnung zu überzeugen. Kreativität ist fast, wenn nicht sogar genauso ausschlaggebend. Die schiere Masse an Urlaubsangeboten bedeutet, dass Sie sich noch mehr anstrengen müssen, um daraus hervorzustechen. Die Beschreibung sollte Ihre Persönlichkeit widerspiegeln und Gästen schonmal einen Vorgeschmack auf die Urlaubserfahrung bei Ihnen machen. Eine überzeugende Wortwahl schafft es oft sogar ein günstigeres Preisangebot auszubooten.

Machen Sie sich also gründlich Gedanken darüber, wie Sie Ihre Beschreibung optimieren und ansprechend gestalten können. Falls kein kreativer Geist an Ihnen verloren gegangen ist, müssen sie aber auch nicht gleich verzweifeln. Es gibt zahlreiche Unternehmen oder Freiberufler, die Sie stattdessen mit der Aufgabe beauftragen können. Sobald sich Ihre Buchungsquoten wieder erholt haben, war das diese einmalige Investition schon wert.

5. Ihre Fotos sind nicht einladend

increase vacation rental bookings

Neben detaillierten, kreativen Texten ist auch die Qualität Ihrer Fotos maßgeblich für die erfolgreiche Vermietung Ihrer Ferienwohnung. Tatsächlich sind die Fotos sogar einer der wichtigsten, ausschlaggebende Faktor. Viele Gäste gucken nämlich zuallererst auf die Bilder. Wenn ihnen das was sie dann sehen nicht auf Anhieb gefällt, kann der Rest meistens auch nicht mehr überzeugen. Ihre Buchungen werden sich nur vervielfachen, wenn zu Ihrer Beschreibung auch attraktive Fotos von der Ferienwohnung zu finden sind. Deswegen müssen Sie gerade aus den Fotos das Beste herausholen.

6. Sie haben zu wenig positive Bewertungen

how to increase vacation rental bookings

Ohne gute Bewertungen wird es ewig dauern, bis Ihre Buchungszahlen steigen.

Wie oft suchen Sie nach Empfehlungen im Internet, bevor Sie ein Restaurant auswählen, einen Film gucken oder einfach nur eine App herunterladen?

Online-Bewertungen und Reviews bedeuten heute unglaublich viel in unserer Internet-betriebenen Welt. Wenn es auf Ihrer Seite keine gibt, wird auch niemand einen zweiten Blick darauf verschwenden.

Klare Empfehlungen von früheren Gästen, die bei Ihnen waren, können vermitteln, dass die Ferienwohnung tatsächlich so großartig ist, wie Sie online behaupten – oder sogar noch besser? Solche Texte sind eine Art sozialer Beweis für andere und enorm wichtig für den Aufbau Ihrer Marke und das Überzeugen von weiteren Gästen.

Gewöhnen Sie sich an, Ihre Gäste nach Bewertungen zu fragen und Ihre Buchungszahlen könnten schon bald enorm steigen.

Selbst negative Bewertungen sind gar nicht so schlimm, weil Sie daraus viel lernen können und – wenn Sie wissen wie – durch gute Antworten wieder viel gewinnen können.

7. Sie antworten nicht schnell genug

Sanduhr

Jeder Vermieter hasst diesen Moment, wenn er sein Postfach öffnet und feststellt, dass er eine Buchung verpasst hat, weil er ein paar Tage unterwegs war und keine Nachricht bekommen hat.

Das passiert heute immer noch vielen Vermietern und wenn Sie dazu gehören, werden Ihre Buchungen nie wachsen.

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen Buchungsanfragen lieber mögen als direkte Buchungen, müssen Sie dafür Sorge tragen, dass Ihnen keine Buchungen durch die Lappen gehen. Klar: Wenn Sie nicht schnell genug sind, werden Ihre Gäste sich woanders umsehen.

Also: Stellen Sie automatische E-Mail-Antworten ein, lassen Sie sich auf Ihrem Smartphone über Mails informieren, synchronisieren Sie Ihre Buchungskanäle, um Doppelbuchungen zu vermeiden – machen Sie alles, um nie eine Anfrage zu verpassen!

8. Sie haben falsche Preise festgesetzt

Geld verschwenden

Keine Frage, den richtigen Preis zu finden, ist nicht leicht. Aber wenn Sie den falschen Preis angeben, bedeutet das erst Recht ein Problem für Ihre Ferienwohnung.

Wenn Sie zum Beispiel keine unterschiedlichen Preise für die Hauptsaison oder Nebensaison anbieten oder nie über Preisdarstellung nachgedacht haben – da könnte ein eiskalter Schock auf Sie warten, wenn Ihre Ferienwohnung sich nicht vermieten lässt.

Egal ob Ihre Mitbewerber viel günstiger sind oder anders herum Ihr Angebot neben den anderen billig wirkt – beides wird Ihre Buchungszahlen drastisch senken.

Sehen Sie sich um und bauen Sie eine stabile Preistabelle auf, durch die Sie maximale Auslastung und den lang erwarteten Anstieg Ihrer Buchungszahlen gewinnen können!

9. Sie vernachlässigen das Marketing

Ferienwohnung Social media Marketing

Wenn die Gäste nicht wissen, dass Ihre Ferienwohnung existiert, wie sollen sie diese finden und reservieren? Haben Sie neben den Inseraten in den großen Buchungsportalen und Ihrer eigenen Website auch an all die anderen Möglichkeiten gedacht, wie Sie Ihre Ferienwohnung vermarkten können?

Wenn Sie nicht in den sozialen Medien aktiv sind, ist es jetzt an der Zeit, ein Profil auf Facebook und Instagram für Ihr Unternehmen einzurichten. Soziale Medien ermöglichen es Ihnen, ein größeres Publikum zu erreichen und die Sichtbarkeit Ihrer Ferienwohnung zu verbessern.

Als Teil von SEO, wie bereits erwähnt, können Sie einen Blog erstellen. Eigentümer von Ferienwohnungen können einen Blog nicht nur als Hilfsmittel für ihre Gäste nutzen, um sich über die Gegend zu informieren, sondern er kann auch dazu beitragen, dass ihre Website zuerst in Google erscheint und Ihnen etwas bietet, worüber Sie in sozialen Medien posten können!

Durch Werbung über mehrere Plattformen und Kanäle wird Ihr Unternehmen mehr Aufmerksamkeit erhalten, was zu mehr Buchungen führt!

Wenn Sie sich wirklich um die Optimierung dieser grundlegenden Punkte bemühen, werden die Ergebnisse auch nicht lange auf sich warten lassen. Ein voller Belegungsplan wird der Aufwand am Ende auf jeden Fall wert sein. 

Bereit für mehr Direktbuchungen?

Ganz ohne Einrichtungsgebühr, Kreditkarte oder Verbindlichkeiten. Testen Sie Lodgify 7 Tage gratis.

Weitere Beiträge
short term rental business
Wie Sie Ihre FeWo attraktiver für internationale Gäste machen