Advertisement

Airbnb ist in aller Munde und es scheint, kaum ein FeWo Geschäft kommt ohne diesen Vermietungskanal aus. Sind Sie schon auf Airbnb aktiv? Falls Sie diesen Buchungskanal erst noch für sich entdecken möchten, dann haben wir hier genau das richtige für Sie.

So werden Sie zum Airbnb Gastgeber

Neben der eigenen Webseite kann es gerade zu Beginn Ihrer Aktivität als FeWo Vermieter sehr empfehlenswert sein, auch weitere externe Buchungskanäle zu nutzen. Und da ist Airbnb global gesehen, sicher die größte und wichtigste Plattform. Das Produkt und der Markt hat sich in den letzten Jahren ständig weiter entwickelt – Es reicht heute nicht mehr, einfach auf Airbnb präsent zu sein, um auch erfolgreich Buchungen zu erhalten. Investieren Sie ein bisschen Zeit und Energie für gut geschriebene Texte, einladende Fotos und liebevolle Kommunikation mit Ihren zukünftigen Gästen und bald sollten Sie Ihre Mühen Früchte tragen.

Um mit der Vermietung Ihres Ferienhauses über Airbnb zu beginnen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

1) Vollständiges Profil anlegen

2) Konkurrenz kennen und sich von ihr absetzen

3) Preis-Einstellungen nutzen

4) Gäste nach einer Bewertung fragen

5) Instant Booking & aktualisierter Kalender mittels Channel Manager

Erstellen Sie ein Profil mit Foto und Beschreibung, informieren Sie sich über ähnliche Ferienwohnungen in Ihrer Stadt oder Region und überlegen Sie sich, wie sich Ihre Ferienwohnung von den anderen abheben / unterscheiden lässt. Warum sollte ein Gast bei Ihnen und nicht anderswo buchen? Nutzen Sie diese Einsichten, um Ihr Profil zu aktualisieren und hoffentlich zu verbessern. Spielen Sie mit den Preis-Optionen, die Airbnb Ihnen bietet. Sonderpreise, Wochenend-Pakete oder sogar Preise zu einem bestimmten Datum, dass für Ihre Region wichtig ist, weil z.B. ein Event ansteht. Halten Sie auch nach dem Aufenthalt Kontakt zu Ihren Gästen und fragen Sie sie nach einer Bewertung – die Sie selbstverständlich auch für jeden Gast verfassen. Neben den verschiedenen Preis-Einstellungen bietet Airbnb viele weitere Kniffe, das eigene Profil ganz oben zu positionieren. Nutzen Sie diese!

1) Vollständiges Profil anlegen

Ihr Profil beinhaltet das Inserat Ihrer Ferienwohnung oder Wohnungen, die Fotos, die Sie von der Immobilie hochladen, sowie die Beschreibung Ihrer eigenen Person, das ‘About Us’ Ihres Unternehmens.

Zu allererst sollte klargestellt werden, dass Richtigkeit und Präzision äußerst wichtig sind. Geben Sie keine falschen Informationen – oder solche, die falsch verstanden werden können – an und enttäuschen Sie Ihre Gäste nicht. Laden Sie z.B. keine Bilder direkt vom Strand hoch ohne anzugeben, wie weit dieser vom Haus entfernt ist oder übertreiben Sie nicht die Größe der Betten, die Ihre Gäste bei Besuch vorfinden werden.

Verfassen Sie eine einladende Beschreibung Ihrer Wohnung und überlegen Sie sich einen Titel, der zum Klick anregen soll. Ihr Titel sollte das wichtigste Ihrer FeWo kurz und knapp zusammen fassen: City Apartment in perfekter Lage? Gemütliches Haus am Strand? Familienurlaub in den Alpen? – Ziehen Sie auch in Betracht, Ihren Titel ab und an zu ändern, um auszuprobieren, welcher besser funktioniert aber auch um auf aktuelle Events oder eventuelle Angebote aufmerksam zu machen. In den Wintermonaten lockt sicher etwas anderes als im Sommer Ihre Besucher an Ihren Ort, zum Valentinstag Wochenende können Sie sicherlich leichter Paare als Familien ansprechen und zu Festivals, die in Ihrer Gegend ansprechen, werden wahrscheinlich eher junge Gäste bei Ihnen einkehren.

Neben der Beschreibung und Titel geht es nun um die Fotos. Diese sollten wahrheitsgemäß, professionell und einladend sein. Räumen Sie auf bevor Sie Fotos machen, nutzen Sie eine gute Kamera und fotografieren Sie mit viel (Tages-) Licht. Hier finden Sie noch mehr Tipps zum Thema Fotos für Ferienwohnungen!

2) Konkurrenz kennen und sich von ihr absetzen

Wo vermieten Sie Ihre Wohnung? Sind Sie der/die einzige Anbieter von Übernachtungsmöglichkeiten in der Umgebung? Welche Alternative hat ein/e Reisende, die/der sich in Ihre Region begeben möchte? Schauen Sie sich genau an, was für alternative Angebote es gibt und vergleichen Sie Ihre Ferienwohnung ganz objektiv mit den anderen. Fragen Sie sich, warum eine Person, die gerade auf Airbnb nach einer Wohnung sucht, sich für Ihre FeWo entscheiden sollte. Was macht Ihre Wohnung besonders? Was fehlt im Markt, das Sie abdecken können?

Befassen Sie sich ausgiebig mit Ihren Konkurrenten, kennen Sie die Wohnungen, Beschreibungen, Preise und anderen Buchungskanäle, um Ihre eigene Vermarktungsstrategie gezielter ausrichten zu können.

3) Preis-Einstellungen nutzen

Nutzen Sie die Preis-Einstellungen, die Airbnb Ihnen bietet. Zu Anfang mag es vielleicht ratsam sein, einen niedrigeren Übernachtungspreis anzusetzen, um die ersten Buchungen und somit auch Gast-Bewertungen zu erhalten. So haben Gäste ein Argument mehr bei Ihnen zu buchen, auch wenn Ihre Wohnung noch nicht so bekannt ist. Neben niedrigen Einstiegspreisen können Sie auch verschiedene Preise je nach Saison, oder Wochentag ansetzen.

  • Steht ein besonderes Event in Ihrer Region an? Erstellen Sie ein Paket für Ihre Gäste!
  • Ist kurzfristig ein Gast abgesprungen? Bewerben Sie ein Last Minute Angebot!
  • Ist Ihre Wohnung für Familien gedacht? Lassen Sie Extra-Besucher kostenlos übernachten!

Schauen Sie sich auch hier die Angebote Ihrer Mitbewerber an und passen Sie Ihre Strategie an. Hier finden Sie weitere Tipps zur Preisfindung (vor allem auch in der Nebensaison).

4) Gäste nach einer Bewertung fragen

Lassen Sie den Kontakt zu Ihren Gästen nach dem Check-In nicht abbrechen und stellen Sie sicher, dass sich diese bei Ihnen wohlfühlen und einen wunderbaren Urlaub genießen! Bevor Ihre Gäste abreisen, sollten Sie sich natürlich nach dem Aufenthalt erkunden und nachfragen, wie es ihnen in der Wohnung und der Region ergangen ist.

Wenn Ihre Gäste dann gut zu Hause angekommen sind wird es Zeit für eine Bewertung. Airbnb, wie auch andere Plattformen, funktioniert nach dem Prinzip von gegenseitigem Vertrauen und Austausch. Schreiben Sie eine Bewertung zu Ihren Gästen – je personalisierter desto besser – und bitten Sie sie auch eine Bewertung zur Wohnung und zu Ihnen als Gastgeber zu schreiben.

Wenn zukünftige Gäste Ihr Airbnb Profil einsehen, sind Bewertungen eines der wichtigen Auswahlkriterien. Die Bewertungen sollten die Richtigkeit Ihres Inserats widerspiegeln aber auch Sie als Airbnb Vermieter charakterisieren.

Warum könnten Sie trotz wunderschöner Wohnung und nettem Empfang trotzdem eine negative Bewertung seitens Ihrer Gäste erhalten und wie reagieren Sie auf diese.

5) Instant Booking & aktualisierter Kalender mittels Channel Manager

Wenn eine Person auf Airbnb nach einer Unterkunft sucht, möchte sie oder er eventuell direkt buchen und nicht erst eine Anfrage stellen. Falls möglich, sollten Sie deshalb die direkte Buchungsfunktion (Instant Booking) aktivieren. So erlauben Sie zukünftigen Gästen mit wenigen Klicks eine oder mehrere Übernachtungen bei Ihnen zu buchen. Das bedeutet aber auch, dass Ihr Belegungskalender stets aktualisiert sein muss! Airbnb sieht es nicht gerne – niemand sieht es gerne – wenn Sie häufig Buchungen stornieren und mag Sie sogar dafür mit einem schlechteren Ranking abstrafen.

Nutzen Sie einen Channel Manager, um Ihr Leben zu erleichtern. So werden alle Informationen zu Ihrer Wohnung auf den verschiedenen Plattformen (wie z.B. Ihrer Homepage, Airbnb und anderen Buchungsportalen) synchronisiert. Findet eine Buchung direkt über Ihre Homepage statt so werden diese Daten auch in Ihrem Airbnb Inserat als ausgebucht vermerkt. Sie vermeiden Überbuchungen und lästiges Hin-und Her zu verfügbaren Tagen ohne selbst etwas dafür tun zu müssen.

Langsame Kommunikation mit Ihren Gästen kann ein Grund sein, warum Sie keine weiteren Buchungen für Ihre Wohnung verzeichnen. Was könnten Sie sonst noch falsch gemacht haben, falls Ihr FeWo Geschäft nicht so erfolgreich, wie Sie es sich vorgestellt hatten, läuft?

 


 

Dies sind die Basics, die Sie beachten sollten, um zum Airbnb Vermieter zu werden. Möchten Sie nun aber Ihr Einkommen steigern? Dann reichen diese grundlegenden Dinge alleine nicht aus. Denken Sie darüber nach, Ihre Ferienwohnung zu renovieren oder kleine Verbesserungen zu machen (wie z.B. Ihre Ferienwohnung auch in den Wintermonaten attraktiv zu machen), sie für Geschäfts-Reisende attraktiv zu machen, auch Kinder und Haustiere willkommen zu heißen, um so neue Zielgruppen anzusprechen, Experiences in Ihrer Stadt anzubieten, mehr Gäste übernachten zu lassen oder die Verwaltung Ihrer Ferienwohnung zu optimieren. Hier können Sie z.B. Softwares wie Lodgify nutzen, die die Verwaltung vereinfachen, anstelle sich selber darum zu kümmern, eine Agentur beauftragen und mit ihrer Hilfe Ihr Einkommen steigern, einen professionellen Airbnb Reinigungsdienst engagieren oder sich mit anderen FeWo Vermieter in Ihrer Region zusammen schließen, um Synergieeffekte zu nutzen

Wie gefällt dir dieser Artikel?

So werden Sie zum Airbnb Vermieter
  1. Viktoria Maisner Reply

    Hallo zusammen,
    vielen herzlichen Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag zum Thema airbnb Vermieter werden. Mein Mann und ich haben eine gemütliche Ferienwohnungen und möchten diese auf airbnb anbieten. Aus diesem Grund ist euer Beitrag sehr hilfreich für uns.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.