Advertisement
  • Blog
  • /
  • Webdesign
  • / So optimieren Sie die Bilder auf Ihrer Ferienwohnungshomepage

Durch das Optimieren Ihrer Bilder, können Sie das Ranking Ihrer Ferienwohnungshomepage in Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing deutlich verbessern. Suchmaschinen scannen Texte, um die Seiten zu finden, die für die Nutzer interessant sind, d.h. sie scannen auch die Texte, die Ihren Bildern zugeordnet sind.

Selbst wenn sich Ihre Gäste nicht für die Bildtexte interessieren, sind es diese Texte, die sie auf Ihre Homepage bringen. Und wenn sie erst einmal auf Ihrer Webseite sind, wird es ihnen sicher auffallen, wenn Ihre Homepage durch das Laden der Bilder verlangsamt wird.

Manche Suchmaschinen wie Google analysieren die Ladezeit der Seiten, um das Ranking Ihrer Homepage zu bestimmen. Daher ist es sehr wichtig, dass Ihre Fotodateien die richtige Größe haben.

Was müssen Sie alles tun, um sicher zu gehen, dass Ihre Bilder voll optimiert sind? Hier sind fünf Tipps für die Bilderoptimierung, die Sie einfach kennen müssen:

1. Benennen Sie Ihre Bilder

Vielleicht denken Sie, dass es nur auf das Bild ankommt, wenn Sie ein Foto auf Ihre Webseite hochladen. Leider liegen Sie da falsch. Suchmaschinen verwenden Texte und Dateinamen. Google rankt nicht das von Ihnen veröffentlichte Bild, sondern den Dateinamen, den Sie vergeben haben. Achten Sie darauf, jedem Foto, das Sie auf Ihrer Webseite hochladen, einen Namen zu geben, anstatt einfach nur den Standard-Dateinamen zu verwenden.

Eine Fotodatei mit dem Namen DSC0001 hat keine Bedeutung für Suchmaschinen. Sie geht in den Millionen von Fotos im Internet völlig unter und trägt nichts zum Ranking Ihrer Homepage bei.

Bildoptimierung SEO 1

Wenn Sie der Datei dagegen den Namen “Ferienhaus-Santa-Barbara” geben, kann man mit allen dieser Begriffe nach dem Bild suchen. Jemand der nach „Ferienhaus in Santa Barbara“ sucht, kann Ihre Ferienwohnungs Homepage dank der Optimierung des Dateinamens finden.

2. Alt-Tags

Wenn ein Browser ein Bild nicht richtig darstellen kann, wird ein alternativer Text, der sogenannte ‚Alt-Tag‘ angezeigt. In den meisten Browsern können Sie den Alt-Tag eines Bilds anzeigen, indem Sie den Cursor über das Bild bewegen.

Der Code sieht ungefähr so aus:

Bildoptimierung SEO 2

Alt-Tags sind noch wichtiger als der Dateiname Ihrer Bilder, wenn es um die Suchmaschinenoptimierung geht. Suchmaschinen scannen jede Seite nach Text und der Alt-Tag ist der Text, der an der Position eines Bildes auf Ihrer Homepage zu finden ist. Verwenden Sie kurze Keywords, um das Bild zutreffend zu beschreiben, damit Ihre Webseite im richtigen Kontext angezeigt wird.

Verwenden Sie keine Keywords, die nicht für Ihre Bilder relevant sind – Suchmaschinen erkennen früher oder später, dass Sie versucht haben das System auszutricksen, um Ihr Ranking zu verbessern.

3. Bildabmessungen

Stellen Sie Fotos nie in maximaler Größe auf Ihre Homepage.

Große Fotos verursachen lange Ladezeiten und manche Ihrer potentiellen Gäste sind zu ungeduldig, um auf das Laden eines Bilds zu warten und sehen sich stattdessen lieber die nächste Ferienwohnung an, die sie gefunden haben.

Durchschnittliche Internetnutzer geben Ihrem Browser maximal drei Sekunden, um eine Seite zu laden. Richtig gelesen, nur drei Sekunden. Am Smartphone wartet ein durchschnittlicher Nutzer vielleicht bis zu fünf Sekunden, aber der eigentliche Punkt ist, dass eine schnelle Ladezeit extrem wichtig ist, um das Interesse Ihrer Besucher zu halten. Google berücksichtigt die Ladezeit beim Ranking von Webseiten, daher spielt diese auch für Ihre SEO eine Rolle.

Bildoptimierung SEO 3

Es ist zwar wichtig, ihren Gästen eine detaillierte Ansicht der Ferienwohnungen, die sie mieten wollen, zu zeigen, allerdings sollten Sie als erstes dafür sorgen, dass Ihre Gäste die Bilder direkt beim Aufrufen der Seite sehen, und ihnen dann die Möglichkeit geben, in die Bilder hinein zu zoomen, wenn sie ihr Interesse an einem Aufenthalt geweckt haben. Dadurch verhindern Sie, dass die ganze Seite einfriert und sich Ihre zukünftigen Gäste ärgern, gleichzeitig haben Ihre Gäste immer noch die Möglichkeit, mehr Details zu sehen.  

Finden Sie heraus, was die optimalen Bildabmessungen bei Ihrem Homepage-Provider sind und achten Sie darauf, dass Sie alle Ihre Fotos auf diese Größe skaliert haben.

4. Dateigröße

Auch wenn die Bildabmessungen Ihrer Bilder klein sind, kann die Ladezeit Ihrer Homepage sehr langsam sein, wenn Sie die tatsächliche Dateigröße Ihrer Bilder nicht reduziert haben. Sie sollten alle Ihre Bilder komprimieren, bevor Sie diese auf Ihre Webseite hochladen. Versuchen Sie keine Bilder mit einer Dateigröße von über 100kb zu verwenden.

Es gibt viele Tools, mit denen Sie das bewerkstelligen können, das kann ein Programm wie Photoshop sein oder eine kostenlose, herunterladbare Software wie GIMP.

Bildoptimierung SEO 4

Wenn Sie sich nicht mit Software auseinandersetzen möchten, gibt es auch viele kostenlose Webseiten wie Optimizilla und Compressor, die einfache, leicht verständliche Bildbearbeitungsoptionen anbieten.

5. Dateitypen

Bei der Optimierung von Bildern sollten Sie auch darauf achten, dass Sie den am besten geeigneten Dateityp verwenden.

Bildoptimierung SEO 5

Wir empfehlen, entweder JPEG oder PNG Dateien zu verwenden. JPEG ist das üblichste und einfachste Bildformat. Mit diesem Dateityp ist es einfach, Bilder mit guter Qualität und kleiner Dateigröße zu erhalten.

Wenn Sie Fotos Ihrer Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Zimmer präsentieren, sollten Sie hauptsächlich JPEGs verwenden. PNG Bilder hingegen bieten verlustfreie Kompression, das bedeutet, dass die Bilder ihre hohe Qualität, aber auch die große Dateigröße beibehalten. Wenn Sie ein Firmenlogo oder eine Grafik mit einer Karte der Umgebung zeigen, dann ist eine PNG-Datei wahrscheinlich die bessere Wahl.

GIFs sollten nur für animierte Bilder verwendet werden und es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie viele von diesen auf Ihrer Homepage verwenden werden.

Das richtige Benennen ihrer Dateien, das Einhalten einheitlicher Bildabmessungen und das Komprimieren Ihrer Bilder auf eine sinnvolle Dateigröße, sind für das SEO Ihrer Ferienwohnungshomepage wesentlich. Mit diesen einfachen Schritten, ist ein besseres Ranking Ihrer Webseite garantiert – und alles was Sie dafür tun müssen, sind ein paar kleine Änderungen beim Hochladen Ihrer Bilder.

Was sind Ihre besten Tipps und Tricks, um Bilder zu optimieren und das SEO Ihrer Homepage zu verbessern? Haben Sie eine Lieblings-App für die Bildbearbeitung oder einen Trick für die Benennung der Dateien? Teilen Sie uns Ihre Tipps in den Kommentaren mit!

Wie gefällt dir dieser Artikel?
Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.