Advertisement

Die Nebensaison macht es manchmal schwieriger die Auslastung zu erhöhen und den Umsatz der Ferienwohnung zu steigern. Sobald die Hauptsaison vorbei ist, fragen sich viele Vermieter: „Wie kann ich meine Direktbuchungen erhöhen?“

Der Unterschied zwischen Ferienwohnungen, die sehr viel Gewinn einbringen und Ferienwohnungen, die gerade so über die Runden kommen, besteht in der Buchungsrate, die sie in der Zwischen- oder Nebensaison erreichen.

Selbst mit einer eher durchschnittlichen Homepage für Ferienwohnungen kann in der Hauptsaison volle Auslastung erzielt werden. Natürlich sollte der Belegungsplan aber idealerweise auch während der Nebensaison ausgebucht sein.


Lesen Sie sich unsere sieben Tipps durch und finden Sie heraus, wie Sie in der Nebensaison Ihren Umsatz steigern und Ihre Direktbuchungen erhöhen können. Diese werden letztendlich nämlich den ausschlaggebenden Unterschied für den Profit Ihres Geschäfts machen.

1. Definieren Sie die Nebensaison Ihrer Ferienwohnung

FeWo Buchungen in Nebensaison erhöhen 1

Nicht jede Ferienvermietung hat genau die gleiche Nebensaison. Dies ist jeweils abhängig von der lokalen, saisonalen Nachfrage.

Eine Skihütte in den Alpen hat die Nebensaison beispielsweise während der Sommermonate. Eine Ferienwohnung am Strand wird dagegen in den kühleren Wintermonaten weniger häufig gebucht.

Als Vermieter ist es Ihre Aufgabe, genau festzulegen, in welche Jahreszeit Ihre Nebensaison fällt und die Strategie für Ihre Ferienwohnung danach auszurichten. 

2. Reduzieren Sie Ihre Preise in der Nebensaison

Laut einer Studie der GfK Public Affairs and Corporate Communications hatten 41 % der Amerikaner nicht vor, alle Ihre bezahlten Urlaubstage in Anspruch zu nehmen. Als Grund gaben viele von Ihnen an, dass Sie sich einen Urlaub finanziell nicht leisten können. Auch viele Deutsche lassen sich ihre Urlaubstage oft lieber auszahlen, anstatt teuer zu verreisen.

Es gibt es also einen unerschlossenen Markt von potenziellen Gästen, die eigentlich gerne kostengünstig Urlaub machen würden. Wenn Ihr Preis stimmt, könnten Sie sie davon überzeugen, Ihre Ferienwohnung zu buchen.

Allerdings kann ziemlich knifflig sein, angemessene Preise für Buchungen während der Nebensaison festzulegen. Passen Sie die Strategie Ihrer Preisgestaltung also auf Ihre aktuelle Nachfrage an.

Falls Sie bereits viele Interessenten haben, sollten Sie Ihre Wochenendpreise nicht allzu stark ermäßigen. Schließlich wollen Sie ja Umsatz machen. Zu hohe Preise können potenzielle Gäste aber so stark abschrecken, dass sie gar nicht erst weiter suchen.

Wie legt man nun die Preise für die Nebensaison fest? Denken Sie daran, dass Sie sich beim Festlegen der Preise nicht ausschließlich auf Ihre eigene Einschätzung verlassen sollten. Am besten orientieren Sie sich als Erstes an der Konkurrenz in Ihrer Umgebung.

Schauen Sie sich die Angebote und Inserate Ihrer Mitbewerber an, indem Sie bei Google und auf Buchungsportalen nach anderen Ferienwohnungen in Ihrer Gegend suchen. Bei den großen Online-Reiseportalen können Sie sich auch noch die saisonalen Preise der Hotels in Ihrer Umgebung angucken und sie mit Ihren eigenen Übernachtungskosten vergleichen.

3. Verkürzen Sie die Mindestaufenthaltsdauer

FeWo Buchungen in Nebensaison erhöhen 3

Machen Sie Ihre Buchungsbedingungen in der Nebensaison attraktiver, um Buchungsanfragen und Umsatz zu erhöhen. Um dies zu erreichen, können Sie beispielsweise die Mindestaufenthaltsdauer Ihrer Ferienwohnungen verkürzen.

Durch zusätzliche Rabatte (z. B. 3 Nächte für den Preis von 2, eine Woche für den Preis von 4 Nächten) wird Ihr Belegungsplan dann viel schneller gefüllt. So vermeiden Sie sporadischen Leerstand in der Nebensaison.

Sonderangebote sind außerdem auch ein praktischer Vorwand, um ehemalige Gäste nochmals zu kontaktieren oder Buchungsanfragen zurückzuverfolgen, die nicht zu Buchungen geführt haben. Vor allem bei Urlaubsreisen macht schließlich jeder gerne ein Schnäppchen!

4. Identifizieren Sie die potenziellen Gäste der Nebensaison

FeWo Buchungen in Nebensaison erhöhen 4

Sie können bestimmen, welcher Typ Gast tendenziell lieber während der Nebensaison Urlaub macht. Schauen Sie sich dazu einfach die Buchungen einer früheren Nebensaison und die Demografie der damaligen Gäste an.

Vielleicht handelt es sich um Senioren, die den Touristenmassen der Hochsaison ausweichen wollen oder um junge Paare, die ein gemeinsames Herbstwochenende verbringen möchten. Möglicherweise sind es ja auch unternehmungslustige Gruppen, die Outdoor-Aktivitäten in mildem Klima genießen wollen. Nicht jeder hat es unbedingt auf Sommerhitze oder Tiefschnee abgesehen.

Sobald Sie identifiziert haben, welche die Zielgruppen Ihrer Nebensaison sind, sollten Sie überlegen, wie Sie Ihre Ferienwohnung für diese Gäste attraktiver machen können.

Denken Sie darüber nach, wonach sie jeweils suchen. Wenn Sie z. B. ein Ferienhaus für Familien mit sechs Schlafzimmern besitzen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Paare bei Ihnen buchen werden. Sie wollen schließlich keinen hohen Preis für viel ungenutzten Raum bezahlen müssen.

Ziehen Sie es also in Erwägung, mehrere Schlafzimmer abzusperren und Ihr Ferienhaus als Unterkunft mit ein oder zwei Schlafzimmern zu einem niedrigeren Preis zu inserieren.

5. Schaffen Sie einen besonderen Anreiz für Ihre Nebensaison

Falls Sie ein Ferienhaus am Strand anbieten und Ihre Hochsaison in den Sommermonaten liegt, müssen Sie Anreize schaffen, damit Gäste Ihr Ferienhaus auch im Winter mieten.

Recherchieren Sie hierzu lokale Events, Festivals und örtliche Unternehmungen. Schauen Sie ruhig über den Tellerrand! Veranstaltet Ihre Stadt vielleicht das beste Oktoberfest außerhalb Deutschlands? Egal, was Ihnen einfällt, es gibt garantiert jemand, der auf der Suche nach der perfekten Unterkunft für diesen Anlass ist.

Berichten Sie Ihren potenziellen Gästen in sorgfältig verfassten E-Mails von den besonderen Veranstaltungen, die in Ihrer Umgebung stattfinden. Posten Sie außerdem Beiträgen auf Ihren sozialen Medien, um das Interesse Ihres bestehenden Netzwerks zu wecken.

6. Aktualisieren Sie die Homepage Ihrer Ferienwohnung mit saisonalen Fotos

FeWo Buchungen in Nebensaison erhöhen 6

Heben Sie die Ausstattungsmerkmale hervor, die für Ihre Gäste in der Nebensaison besonders attraktiv sind.

Dies könnten z. B. Außenaufnahmen sein, die bunte Herbstblätter oder aufblühende Schneeglöckchen zeigen. Fotos vom Innenbereich, könnten ein gemütliches Kaminfeuer, Duftkerzen, eine Auswahl an Brettspielen und Büchern, einen herbstlichen Türkranz oder heiße Schokolade, die auf dem Herd aufgewärmt wird, abbilden.

Erwähnen Sie außerdem, dass es in den Schlafzimmern warme Daunendecken gibt und Schals und Mützen im Eingang bereitliegen.

7. Erhöhen Sie Ihre Buchungsrate durch einen „Buchen“-Button auf Ihrer Webseite

Wenn Interessenten die Webseite Ihrer Ferienwohnung finden und in der Nebensaison buchen möchten, sollten Sie ihnen die Direktbuchung so leicht wie möglich machen. Ein eindeutiger „Buchen“-Button, der sich auf der Homepage klar abhebt, ist hierfür ausschlaggebend.

Das anfängliche Interesse erkaltet nämlich oft sehr schnell, wenn potenzielle Gäste erst anfragen müssen, ob die Ferienwohnung verfügbar ist oder für die Zahlung auf eine ganz andere Seite weitergeleitet werden.

Daher sollten Sie eine effiziente Buchungssoftware für Ihre Ferienwohnung nutzen, mit der Sie Verträge abschließen und Buchungen über ein integriertes SSL-Zahlungssystem abwickeln können.

So ein benutzerfreundliches Buchungssystem wird Ihnen auch in der Nebensaison weiterhin Direktbuchungen für Ihre Ferienwohnungen einbringen.

Abschließendes Fazit: Seien Sie kreativ und flexibel

Wenn Sie unsere Tipps befolgen, sind Sie auf dem besten Weg, Ihre Buchungsrate während der Nebensaison zu erhöhen. Letztendlich sind Kreativität und Flexibilität der Schlüssel, um Gäste in der Nebensaison anzulocken und den Umsatz zu steigern.

Welche Besonderheiten bieten Sie, die Ihre Mitbewerber nicht haben? Konzentrieren Sie sich darauf und passen Sie das Inserat Ihrer Ferienwohnung an die Saison an. So zeigen Sie Ihren Gästen, warum es sich lohnt, bei Ihnen in der Nebensaison zu buchen!

Kennen Sie noch andere Strategien, um Buchungen in der Nebensaison zu erzielen? Teilen Sie Ihre persönlichen Ratschläge und Erfahrungen gerne in den Kommentaren!


Wie gefällt dir dieser Artikel?

Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.