Advertisement

Niemand wird gerne kritisiert. Ihre Ferienwohnung der Meinung der Allgemeinheit auszusetzen, kann manchmal unheimlich sein – sogar nahezu beängstigend. Allerdings sind Online-Bewertungen unglaublich wichtig für jeden Vermieter einer Ferienwohnung, der seine Buchungsrate steigern möchte.

Tatsächlich vertrauen Internetnutzer, mit dem Aufkommen von Bewertungsseiten wie TripAdvisor, inzwischen eher der Meinungen anderer Nutzer, als der von Experten.

Laut einer Studie von BrightLocal gaben 91 % der Befragten an, Online-Bewertungen ebenso wie persönlichen Empfehlungen zu vertrauen. Noch wichtiger ist, dass über 70 % vier Bewertungen oder mehr lesen, bevor sie einem Unternehmen vertrauen.

Die gleiche Umfrage ergab, dass 41 % der 35- bis 54-jährigen Hotel- oder B&B-Bewertungen gelesen haben, zusammen mit 39 % der über 65-Jährigen.


Denken Sie beim Erstellen Ihrer Website für die Vermietung Ihrer Ferienwohnung daran, dass Online-Bewertungen das Rückgrat Ihrer Webpräsenz sein sollten.

Mit der richtigen Strategie können Sie Ihre Bewertungen zu einem wirkungsvollen Werkzeug machen, um neue Besucher anzuziehen und eine Liste treuer Stammgäste aufzubauen.

Warum brauchen Sie Bewertungen für Ihre Ferienwohnung?

Viele Ferienbetriebe können mit der großen Konkurrenz aus einem einfachen Grund nicht mithalten: Sie haben noch keine Bewertungen. Heutzutage nehmen sich mehr Reisende als je zuvor die Zeit dazu, die Bewertungen einer Unterkunft vor der Buchung zu recherchieren und zu lesen.

Daher sollten Vermieter von Ferienwohnungen den Einfluss von Gästebewertungen nicht unterschätzen und sich aktiv darum bemühen sie zu steigern. Hier sind die Hauptgründe, warum auch Sie Bewertungen Ihrer Ferienwohnung auf Ihrer Website veröffentlichen sollten.

Bewertungen steigern die Buchungsrate

Urlauber verlassen sich auf die Meinungen anderer, um die richtigen Entscheidungen für ihre Reisen zu treffen. Eine Phocuswright-Studie für TripAdvisor fand heraus, dass 83 % der Befragten angaben, dass Bewertungen Ihnen bei der Wahl des richtigen Hotels geholfen haben und 53 % legen sich auf keine Buchung fest, ohne zuvor Bewertungen gelesen zu haben.

Außerdem lesen 80 % der Reisenden vor der Buchung ungefähr sechs bis zwölf verschiedenen Bewertungen.

Die Bewertungen eines Unternehmens haben eindeutig einen großen Einfluss auf die Anzahl der Reservierungen. Um Ihre potenziellen Gäste bei der Recherche für die nächste Reise auf Sie aufmerksam zu machen, sollten Sie also stets aktuelle Bewertungen auf Ihrer Website stehen haben.

Bewertungen bauen Vertrauen auf

Das Vertrauen der Gäste zu gewinnen ist für die Eigentümer von Ferienwohnungen von großer Priorität. Sollte Ihre Website unglaubwürdig erscheint, werden Sie Schwierigkeiten haben, Buchungen zu sichern.

Genauso wie Sie die technischen Sicherheitszertifikate und HTTPS benötigen, um Ihren Gästen sichere Online-Buchungen zu gewährleisten, brauchen Sie auch Bewertungen der Ferienwohnungen, um als vertrauenswürdiges Unternehmen dazustehen.

Bewertungen lassen Ihr Geschäft wachsen

Je mehr Bewertungen Ihre Ferienwohnung hat, desto mehr Reservierungen erhalten Sie – das ist Tatsache. Besser noch, eine akademische Studie der Cornell Universität und TripAdvisor stellte fest, dass Bewertungen mit wachsender Anzahl zunehmend positiv werden.

Über Bewertungen können Sie außerdem die Erfolgsquote Ihrer Ferienunterkunft kostenfrei auswerten. Ob positiv oder negativ, Feedback jeglicher Art kann Ihnen zeigen, was gut funktioniert und wo Verbesserungsbedarf für die Zukunft besteht.

Wie Sie den größten Nutzen aus Bewertungen ziehen können

1. Nicht vergessen, Reputation Management ist ein Vollzeitjob

Der effektivste Weg, Ihre Online-Bewertungen zu maximieren, besteht ganz einfach darin, immer einen Überblick darüber zu haben, was Leute über Ihre Ferienwohnung sagen.

Das bedeutet, auf dem Laufenden zu bleiben, neue Bewertungen zu verfolgen und proaktiv auf Kommentare Ihrer Besucher (gut und schlecht!) zu reagieren.

2. Die besten Bewertungen sammeln

Nutzen Sie Ihre besten Kommentare zu Ihrem Vorteil und machen Sie sie für interessierte Gäste sichtbar. Dies können Sie tun, indem Sie sie auf Ihre Homepage setzen, in Ihrem Newsletter hervorheben oder sogar in die Beschreibung Ihrer Unterkunft aufnehmen.

3. Schnell antworten – in jedem Fall

Wenn ein Besucher sich die Zeit nimmt, um eine Bewertung abzugeben, bestätigen Sie diese immer mit einem kurzen Dankeschön. Gerade wenn sie Kritik enthält, ist es besonders wichtig, dies weiterzuverfolgen.

Seien Sie höflich, nehmen Sie den Vorbehalt ernst und hören Sie zu. Gehen Sie vor allem nicht in die Defensive. Auf diese Weise können Sie eine potenziell negative Bewertung stattdessen zu einer positiven Erfahrung machen.

4. Kontaktieren Sie negative Bewerter direkt

Wenn Leute Beschwerden haben, schicken Sie ihnen immer schnellstmöglich eine E-Mail. Bitten Sie sie darin, ihre Bedenken oder Probleme nochmals detailliert darzulegen. Erklären Sie ihnen außerdem, dass es Ihnen immer darum geht, Ihre Ferienwohnung und Ihren Service zu verbessern.

Das ehrliche Feedback der Gäste ist für Vermieter von Ferienwohnungen nun mal der beste Weg, um sicherzustellen, dass beim nächsten Mal wieder alles glattgeht!

5. Zwischen negativen und missbräuchlichen Bewertungen unterschieden

Negative Bewertungen enthalten konstruktive Kritik. Missbräuchliche Rezensionen sind vage, irrational oder enthalten Schimpfwörter. Im letzteren Fall ist es am besten, sie sofort zu löschen.

Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Bewerter per E-Mail direkt Kontakt aufnehmen. Lassen Sie denjenigen wissen, warum Sie die Kommentare gelöscht haben und, dass Sie sich trotzdem gerne, deren konkretes Anliegen anhören würden.

6. Einfach nachfragen!

Oft vergessen Gäste ganz einfach, Bewertungen zu hinterlassen. Selbst, wenn sie eigentlich eine tolle Zeit hatten. Möglicherweise erkennen sie auch gar nicht, wie wertvoll deren Meinung und Feedback für Sie ist.

Automatisieren Sie daher eine personalisierte E-Mail, die jeder Gast beim Auschecken erhält. Darin können Sie nach einem kurzen Erfahrungsbericht zu deren Aufenthalt fragen. Vergessen Sie außerdem nicht, einen direkten Link zur Bewertungsseite einzufügen!

Verdeutlichen Sie Ihren Gästen, dass deren persönliche Erfahrung wirklich wichtig für Sie ist. Das wird sie mit Sicherheit dazu anregen, sich die Zeit zu nehmen und eine Bewertung dazulassen.

7. Bewertungen online teilen

Teilen Sie Ihre besten Bewertungen auf Facebook, Instagram und Twitter und fordern Sie Ihre Gäste dazu auf, dies auch zu tun. Durch die Einbindung über soziale Medien können Sie sich viel persönlicher mit Ihren potenziellen und ehemaligen Gästen austauschen.

8. Je mehr Bewertungen, desto besser

Je mehr Bewertungen Sie erhalten, desto größer ist auch die Chance, dass davon welche positiv ausfallen. Dadurch werden noch mehr Reisende angesprochen, die eventuell bei Ihnen buchen und später selbst gute Bewertungen hinterlassen.

Denken Sie also daran: Lassen Sie sich nicht entmutigen, bleiben Sie stets mit Ihren Gästen in Kontakt und berücksichtigen Sie deren Rückmeldungen.


Wie gefällt dir dieser Artikel?

Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.