Advertisement

Als Eigentümer oder Verwalter einer Ferienwohnung wissen Sie bereits, über wie viele Kanäle Sie Ihre Unterkunft bewerben können, um potenzielle Gäste zu erreichen. Sie werden auch festgestellt haben, dass jeder Kanal anders ist, unterschiedliche Vorteile für Ihr Unternehmen bietet und ein eigenes Regelwerk hat.

Zu wissen, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Portale bieten, auf denen Sie präsent sind, ist ein guter Schritt zum Erfolg. Uns ist klar, dass es noch viel zu lernen gibt – deshalb haben wir diesen informativen Leitfaden zur Nutzung von Booking.com zusammengestellt.

Wir zeigen Ihnen nicht nur, wie Sie Werbung für Ihre Unterkünfte machen können, sondern bieten Ihnen auch einige spezifische Ratschläge, mit denen Sie die Anzahl der Buchungen auf der Plattform erhöhen können.

Was ist Booking.com?

Booking.com ist einer der größten Namen in der Ferienvermietungsbranche. Es ist ein OTA (Online-Reisebüro), das Unterkünfte in mehr als 277 Städten anbietet, in mehr als 40 Sprachen verfügbar ist und durchschnittlich 4,5 Millionen Buchungen jede Woche erhält.

Warum sollten Sie sich für ein Inserat auf Booking.com interessieren?

Neben der Sichtbarkeit, die die Werbung auf diesem Kanal bringen kann (indem Sie Ihre Immobilie vor viel mehr potenziellen Gästen präsentieren), bietet die Unterstützung durch Booking.com noch weitere Vorteile:

  • Sie können entscheiden, welche Anforderungen Ihre Gäste erfüllen müssen, um Ihre Unterkunft mieten zu können. Das Überprüfen von Gästen ist ein sehr praktischer Schritt, um Ihr Eigentum langfristig zu schützen.
  • In Bezug dazu: Wenn Sie Probleme mit Ihren Gästen haben, steht Ihnen das Kundenserviceteam 24 Stunden zur Verfügung.
  • Die Webseite ist für mobile Buchungen optimiert und zeigt Ihre Einträge bei Google, Bing und Yahoo an.
  • Es gibt keinen langfristigen oder gesperrten Vertrag. Das bedeutet, dass Sie, wenn Sie sich entscheiden die Dienste von Booking.com nicht mehr zu nutzen, jederzeit von der Webseite verschwinden können.
  • Sie berechnen dem Gast keine zusätzlichen Gebühren. Im Gegensatz zu anderen OTAs, die in der Regel eine Gebühr von Reisenden erheben, ist der Preis, den Sie bei Booking.com festlegen, derselbe Preis, den die Gäste sehen und letztendlich zahlen.

Booking.com erlaubt nur Einträge mit Sofortbuchungen. Obwohl dies für manche eher ein Hindernis als eine Hilfe zu sein scheint, muss es nicht unbedingt so sein! Gäste bevorzugen die Freiheit und Flexibilität, die es ihnen ermöglichen, Reisen in dem Moment zu buchen, in dem sie sich entscheiden – ohne auf die Genehmigung einer Anfrage warten zu müssen. Allerdings müssen Sie, wenn Sie Sofortbuchungen anbieten, auch über einen aktuellen Kalender verfügen und die gesamte Kommunikation mit den Gästen im Auge behalten.

Weitere wichtige Informationen zu Booking.com

Da jeder Vermieter unterschiedliche Bedürfnisse hat, ist es wichtig zu wissen, was Booking.com von Ihnen verlangt. Wenn die Anforderungen mit Ihnen und Ihren Geschäftsanforderungen übereinstimmen – Versuchen Sie es!

Es ist ein Sofortbuchungskanal

Das vielleicht wichtigste Merkmal dieses Kanals ist die Tatsache, dass nur Sofortbuchungen möglich sind. Das bedeutet im Endeffekt, dass Sie als Eigentümer der Unterkunft alle Reservierungen akzeptieren müssen, die für Ihre Unterkunft vorgenommen wurden. Falls Sie nicht alle akzeptieren, wird eine Stornogebühr erhoben. Außerdem müssen Sie die Differenz, die der Gast für die Verlegung in eine andere Ferienwohnung zahlen musste (falls diese teurer ist als Ihre), zu dieser Stornogebühr addieren.

Beachten Sie jedoch, dass Booking.com Sie festlegen lässt, welche Art von Gästen Sie aufnehmen möchten. Dieser Filter hilft Ihnen dabei, die Stornierung von bestätigten Buchungen zu vermeiden.

Kommission

Booking.com berechnet nur für Gastgeber eine Kommission. Mit anderen Worten – nur für Sie, als Eigentümer oder Verwalter der Unterkunft. Pro Buchung erhebt Booking.com 10-15 % des Buchungsbetrages. Dieser Anteil variiert anhand verschiedener Faktoren, wie zum Beispiel die Lage der Unterkunft. Das Gute ist, dass die Erstellung Ihrer Anzeige bei Booking.com kostenlos ist. Sie zahlen die Kommission erst, wenn Sie eine Buchung erhalten.

Anzeigenbeschreibung

Die Beschreibung Ihrer Anzeige sollte alle Informationen beinhalten, die Booking.com fordert. Zum Beispiel sollten Sie angeben, wie viele Schlaf- oder Badezimmer Ihre Unterkunft hat, was die Check-in und Check-out Zeiten sind, und welche Stornierungsrichtlinien für Sie gelten. Sie sollten außerdem mindestens 10 Ausstattungsmerkmale hinzufügen, die Sie in Ihrer Unterkunft anbieten und mindestens 10 qualitativ hochwertige Fotos hochladen, mit einer Größe von mindestens 2048 × 1536 Pixeln.

In jedem Fall wird Booking.com Sie darauf hinweisen, was Sie hinzufügen müssen, wenn Sie Ihre Anzeige erstellen.

Preis und Zahlung

Wenn Sie sich für Booking.com als einen Ihrer Vertriebskanäle entscheiden, wird Ihnen ein Zahlungsportal zur Verfügung gestellt, über das Sie Online-Zahlungen akzeptieren können. Wenn Sie Ihre Preise bei Booking.com festlegen, können Sie den Preis pro Gast, den Preis pro Nacht oder den Preis pro Aufenthalt auswählen. Das ist ideal für Gastgeber, da Sie die Option auswählen können, die am besten zu Ihrem Vermietungsgeschäft passt!

Wie Sie Booking.com in Ihr Lodgify Konto integrieren

Wir wissen, wie wichtig die Vermarktung Ihrer Ferienwohnung ist. Aus diesem Grund bieten wir eine vollständige wechselseitige Verbindung mit Booking.com. Das bedeutet, dass Sie in Ihrem Lodgify Konto alles verwalten können, was mit Ihren Einträgen bei Booking.com zusammenhängt. Wenn Sie bereits ein Lodgify Konto haben und einen Eintrag auf Booking.com erstellen möchten, ist es ganz einfach. Darüber hinaus müssen Sie sich keine Gedanken über das Ändern von Kalendern und Tarifen auf beiden Plattformen machen. Sie können das von nur einem Ort aus tun – in Ihrem Lodgify Account.

Unser Expertenteam steht Ihnen bei der Integration von Lodgify und Booking.com als Unterstützung zur Verfügung. Diese Verbindung ist völlig kostenlos und hilft Ihnen viel Verwaltungszeit zu sparen!

Schritte, um Ihre Ferienwohnung auf Booking.com mit Lodgify zu inserieren

  1. Registrieren Sie sich auf Booking.com mit einem kostenlosen Profil.
  2. Legen Sie Ihre Unterkünfte so an, dass Sie den Unterkünften in Ihrem Lodgify Konto entsprechen.
  3. Wählen Sie Lodgify als Ihren „Channel-Manager“ in Booking.com.
  4. Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen dabei die beiden Kanäle zu verknüpfen.

Tipps zur Maximierung Ihres Eintrags

Beantworten Sie Anfragen unverzüglich

Da Booking.com ein Sofortbuchungskanal ist, muss die gesamte Kommunikation mit potenziellen Gästen so schnell wie möglich erfolgen. Das bedeutet, immer auf neue Nachrichten aufmerksam zu sein und, wenn Sie sich Zeit und Mühe sparen möchten, automatische Antworten vorzubereiten. Mit vorgefertigten Antworten, die die am häufigsten gestellten Fragen beantworten, können Sie die Anfrage mit nur wenigen Klicks beantworten.

Seien Sie glasklar mit Informationen

Automatische Antworten sind zwar eine gute Lösung, aber es ist noch besser, wenn gar nicht erst Zweifel aufkommen, auf die Sie eingehen müssen. Wie können Sie also die Anzahl der Fragen reduzieren, die Sie erhalten? Indem Sie in Ihren Einträgen so klar wie möglich sind. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Gäste und stellen Sie sich alle Fragen, die Sie als möglicher Mieter haben könnten. Welche Informationen benötigen Sie, bevor Sie buchen? Erklären Sie im Detail und fügen Sie alles bei, was ein Aufenthalt in Ihrer Unterkunft bietet.

Zeigen Sie es mit Fotos

Gäste, die ihre nächste Ferienunterkunft suchen, wollen sie aus allen Blickwinkeln sehen, um sich selbst dort vorzustellen. Stellen Sie sicher, dass Sie qualitativ hochwertige Fotos von jeder Ecke Ihrer Unterkunft hochladen, damit Reisende genau wissen, was sie erwartet. Beispielsweise können Fotos auch dazu beitragen Zweifel an der Art der bereitgestellten Betten auszuräumen oder daran, ob die Küche über einen Backofen verfügt oder nicht, usw.

Wählen Sie Ihre Ausstattung sorgfältig

Achten Sie bei der Beschreibung der Ausstattung, die Sie in Ihrer Ferienwohnung bereitstellen, darauf, dass Sie alles erwähnen – so simpel die einzelnen Bestandteile auch erscheinen mögen! Wenn Sie können, überprüfen Sie Ihre Mitbewerber (Unterkünfte in der gleichen Gegend mit ähnlicher Anzahl an Schlaf- / Badezimmern), um zu sehen, welche Einrichtungen sie haben. Möglicherweise können Sie sogar etwas anbieten, das die Konkurrenz nicht hat. Das kann Ihnen dabei helfen, Ihre Ferienwohnung von der Masse abzuheben. 

Jetzt, da Sie mehr über eines der größten Online-Reiseportale der Welt wissen, gibt es keinen Grund mehr, noch länger darauf zu warten die Vorteile in Anspruch zu nehmen. Befolgen Sie diese Schritte und erstellen Sie eine großartige Anzeige auf Booking.com, mit der Sie mehr Buchungen erzielen können!

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.