Advertisement

Wie gut Sie Ihre Ferienwohnung vermarkten, spiegelt sich direkt in Ihren Buchungsquoten wider. Wer überlegt, eine Immobilie als Ferienwohnung oder Ferienhaus zu vermieten, geht wahrscheinlich davon aus, dass sich das bei einem gut gewählten Preis ab 120 Tagen im Jahr rentieren sollte.

Allerdings gibt es oft Lücken, denn in der Nebensaison kommen natürlich weniger Gäste als zur Hauptferienzeit. Marketing, Werbung und gute Erreichbarkeit für Interessierte sind die Schlüssel zu einer höheren Auslastung und nur kurzen Phasen des Leerstands zwischen den Buchungen.

Wenn Sie erfahren wollen, warum Sie den Aufwand für das Marketing Ihrer Ferienwohnung betreiben sollten und welchen Kanälen dafür am effizientesten und sogar kostenfrei sind, dann lesen Sie jetzt weiter!

Vermarktung – wozu eigentlich?

Der Sachverhalt ist simpel: Sie brauchen Gäste und Gäste suchen eine passende Ferienunterkunft. Im Prinzip sollte die Gleichung eigentlich von selbst aufgehen und die Anfragen regelmäßig bei Ihnen eintrudeln.


In der Realität bleiben viele Ferienwohnungen aber oftmals lange leer stehen, weil die Eigentümer sich nicht genügend um die Vermarktung bemüht haben. In solchen Fällen haben potenzielle Interessenten gar keine Chance Sie überhaupt zu finden, weshalb auch keine neuen Buchungen hereinkommen.

Falls sie dann doch zufällig auf Ihr Inserat stoßen, besteht dieses vielleicht nur aus einem Text, der auf die Ferienunterkunft verweist, aber beispielsweise keine Fotos enthält und keine Buchungsmöglichkeit angibt. Ein solches Inserat wirkt natürlich überhaupt nicht vertrauenerweckend und die Meisten würden deswegen gleich wieder wegklicken.

Damit potenzielle Gäste sich also auch tatsächlich für Ihre Ferienwohnung entscheiden, müssen Sie erstmal ein sichtbares, attraktives Inserat mit Möglichkeit zur Buchung erstellen. 

Anschließend müssen Sie sich überlegen, wo Sie dieses am besten veröffentlichen sollten, um eine höhere Sichtbarkeit für Ihre Ferienwohnung zu bekommen. Neben Buchungsportalen gibt es aber auch zahlreiche weitere Kanäle, die Sie nutzen können, um Ihre Ferienwohnung zu vermarkten und neue Gäste zu gewinnen.

Kostenlose Vermarktung Ihrer FeWo

Die breite Masse der Auswahl, vor allem der vielen Online-Plattformen, kann zunächst etwas überwältigend wirken. Falls Sie sich unsicher sind, wo Sie am besten anfangen sollten, können Sie sich hier erstmal einen Überblick über die kostenlosen Kanäle zur Vermarktung Ihrer Ferienwohnung verschaffen.

1. Nutzen Sie Social Media

Die Nutzung von sozialen Medien zur Vermarktung Ihrer Ferienwohnung ermöglicht es Ihnen, vor allem auf persönlicher Ebene, direkten Kontakt zu Ihren Gästen aufzubauen. Außerdem sind die meisten Plattformen kostenlos! Die Reichweite von sozialen Medien ist zudem viel größer und schneller, als die von herkömmlichen Medien.

Facebook

vacation rental advertising

Bei Facebook sind z. B. täglich ganze 1.5 Milliarden Nutzer aller Altersgruppen aktiv. Facebook Marketing bietet also eine tolle Chance, Ihre Ferienwohnung für ein weitreichendes Publikum sichtbar zu machen.

Beginnen Sie damit eine Facebook Seite für Ihr Vermietungsgeschäft zu erstellen. Fügen Sie dann Optionen hinzu, wie z.B. „Jetzt Buchen‟ oder aktivieren Sie die Standortanzeige Ihrer Ferienwohnung mithilfe einer Karte und Ihren Kontaktdaten. Laden Sie Fotos, Beschreibungen und Ihre Ausstattungsmerkmale hoch. Sie können auch verschiedenen Gruppen beitreten, wo Sie Ihr Inserat posten können, um die entsprechende Zielgruppe zu erreichen. Das bringt Ihnen mehr Sichtbarkeit, was wiederum zu mehr Traffic für Ihre FeWo führt. Bitten Sie Gäste auch darum Bewertungen zu verfassen.

Wenn Sie zusätzliches Budget zur Verfügung haben, dann können Sie Funktionen wie Facebook-Werbeanzeigen nutzen, um Ihre Beiträge zu fördern und ein breiteres Publikum zu erreichen.

Instagram

Nutzen Sie Instagram für Ihre ferienwohnung

Instagram ist einer der weltweit beliebtesten Social Media Apps. Im Vergleich zu Facebook ist Instagram lediglich für das Teilen von Foto- und Videobeiträgen vorgesehen und das ist genau das, was Sie für Ihre Ferienwohnung nutzen sollten.

Fotos sind mit Abstand eines der einfachsten Möglichkeiten um Ihr Geschäft zu vermarkten. Wenn Sie ein Instagram-Account haben können Sie Ihre Unterkunft richtig zur Schau stellen. So können Sie Interesse bei den Gästen wecken und durch regelmäßiges Posten eine Bindung zu potenziellen Gästen aufbauen. Hier geht es nicht bloß um das Hochladen von Fotos der Zimmer, sondern eher um das Verkaufen der Urlaubserfahrung.

Sie können auch anderen Instagramseiten in diesem Sektor folgen, um einen besseren Überblick über Mitbewerber zu bekommen.

Vor allem junge Leute sind auf Instagram vertreten. Falls Sie also insbesondere auf dem Radar junger Reisender erscheinen wollen, sollten Sie unbedingt Ihre Präsenz auf Instagram ausbauen! Es gibt so einige wertvolle Instagram Marketing Tipps, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Bilder und Posts so effektiv wie möglich zu gestalten.

2. Inserieren Sie Ihre FeWo auf Buchungsportalen

Die wohl effektivste Marketing-Methode, um heutzutage eine breite Masse an potenziellen Gästen zu erreichen, sind die großen Buchungsportale des Internets. Vor allem junge und international Reisende buchen heute quasi nur noch ausschließlich über Seiten wie Airbnb, Booking.com und FeWo-direkt.

Wie anfänglich erwähnt, wollen sie vor allem hochwertige Bilder und detaillierte, ansprechende Beschreibungen sehen, bevor sie sich für eine Ferienunterkunft entscheiden. Ein Online-Inserat lässt sich zum Glück sehr einfach gemäß dieser Ansprüche gestalten.

Die Erstellung von Inseraten ist übrigens auf den meisten Buchungsportalen kostenfrei. In der Regel fällt eine Gebühr erst dann an, wenn ein Gast eine Buchung über das Portal vornimmt.

Potenzielle Gäste können Sie so, anhand Ihrer angegebenen Merkmale, über die Such- und Filterfunktionen der Plattformen schnell und bequem ausfindig machen. Dies verschafft Ihnen die Sichtbarkeit, die Sie benötigen, um die erhofften Buchungsquoten und Einnahmen zu erzielen.

Was die Vermarktung über Buchungsportale aber tatsächlich mit am effektivsten macht, sind die Rezensionen der Gäste. Positive Bewertungen von ehemaligen Besuchern sind wie ein Qualitätssiegel, welches Ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und Ihre Buchungsquote enorm steigern kann.

3. Werden Sie zum SEO-Experten

best website to advertise holiday rental property

Eigentümer von Ferienwohnungen benötigen lokales SEO um in den ersten Suchergebnissen für ihre Region zu erscheinen. Eine gute Suchmaschinen- optimierung bedeutet, dass Sie die Beschreibung Ihrer Inserate oder die Inhalte Ihrer Homepage so anpassen, dass Sie eine bessere Position in Google oder Yahoo bekommen. 

Überlegen Sie sich wonach genau potenzielle Gäste suchen würden, wenn Sie eine Unterkunft wie Ihre finden möchten und nutzen Sie diese Keywords. So haben Sie eine bessere Chance in den Ergebnissen aufzutauchen und die relevante Zielgruppe zu erreichen.

4. Kontaktieren Sie örtliche Tourismusverbände

Gäste informieren sich in der Regel immer über Ihr Reiseziel, bevor sie die Reise antreten und recherchieren online die Stadt, die Umgebung und was man dort unternehmen kann. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass sie auf einer Tourismus-Webseite des gewählten Reiseziels landen werden.

Wenn Sie sich bei einem Tourismusverband in Ihrer Region registrieren, profitieren Sie von einem kostenlosen Link auf einer externen Webseite. So erhalten Sie noch mehr Werbung für Ihr Vermietungsgeschäft. Die meisten lokalen Tourismusverbände bieten diese Vorteile unentgeltlich an, aber beachten Sie, dass es auch Verbände gibt, die eine monatliche und jährliche Gebühr verlangen. 

5. Erstellen Sie Ihren eigenen Blog

advertise your holiday home

Erstellen Sie einen Blog, nicht nur zu Ihrer Ferienwohnung, sondern auch zu den Dingen, die man in der Region unternehmen kann. Erwähnen Sie die Geschichte Ihrer Unterkunft und was Sie dazu bewegt hat diese mit anderen Menschen zu teilen. So können Sie eine persönliche Verbindung herstellen und ihre Aufmerksamkeit gewinnen. Nutzer werden mehr Vertrauen in Sie haben und wissen, dass Sie in Ihrer Unterkunft gut aufgehoben sind.

Das Erzählen von Geschichten auf Ihrer Homepage wird Gäste dazu inspirieren einen Urlaub zu buchen. Ihr Ziel ist es eine einmalige und persönliche Geschichte zu erzählen, Ihre Marke hervorzuheben und sich mit Gästen zu verbinden. Dabei muss nicht alles immer ernst sein, Sie können auch lustige und unterhaltsame Artikel verfassen! 

Achten Sie darauf, dass Ihr Blog regelmäßig aktualisiert wird. Gäste, die Ihren Blog besuchen und dann sehen, dass der letzte Artikel vor über einem Jahr geschrieben wurde, werden nicht gerade beeindruckt sein. Einen aktiven Blog zu führen zeigt hingegen, dass Ihre Homepage funktioniert und instand gehalten wird.

Auch Ihr Blog sollte SEO-optimiert sein und Keywords verwenden. Außerdem ist es immer vorteilhaft Ihre Artikel auf Social Media zu teilen, z.B. auf Facebook und Instagram. So gewinnen Sie mehr Leser und potenzielle Gäste. Das Betreiben eines Blogs ist eine weitere Möglichkeit Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und Ihre Ferienwohnung kostenlos zu vermarkten.

6. Profitieren Sie von Mundpropaganda

Nutzen Sie Mundpropaganda für Ihre Ferienwohnung

Sie müssen sich nicht nur auf das Internet verlassen. Der Aufbau von Bekanntschaften und das Kennenlernen neuer Leute ist eine weitere großartige Möglichkeit Ihr Unternehmen zu bewerben. Konzentrieren Sie sich zunächst auf Ihre Region und nehmen Sie an so vielen lokalen Veranstaltungen wie möglich teil. Sprechen Sie mit Menschen, vernetzen Sie sich und finden Sie heraus, was in Ihrer Stadt vor sich geht, ganz gleich, ob es sich um Änderungen im Rathaus oder die Eröffnung neuer Geschäfte handelt. Tragen Sie immer Visitenkarten mit Ihren Daten bei sich: Name, E-Mail und Adresse, sowie Ihr Logo und der Link zu Ihrer Homepage.

Denken Sie auch daran, dass zufriedene Gäste sehr wahrscheinlich Ihre Unterkunft Bekannten und Freunden weiterempfehlen. Sorgen Sie also dafür, dass der Aufenthalt in Ihrer Ferienwohnung einwandfrei ist.

7. Kooperieren Sie mit lokalen Unternehmen 

Neue Unternehmen können erheblich davon profitieren, wenn Sie mit bereits etablierten Gemeinschaften zusammenarbeiten, da es dabei hilft den Markennamen aufzubauen. Durch den Zusammenschluss mit lokalen Unternehmen bauen Sie eine professionelle Beziehung auf, von der beide Parteien profitieren können.

Die meisten Gäste von Ferienwohnungen kommen von außerhalb. Ob das eine andere Stadt oder ein anderes Land ist, spielt hierbei keine Rolle: Sie möchten lokale Empfehlungen. Wenn örtliche Cafés, Läden oder andere Geschäfte Ihre Unterkunft empfehlen (und Sie im Gegenzug deren Leistungen an Gäste empfehlen), bietet das eine große Chance mehr qualifizierte Kontakte zu knüpfen und folglich mehr Buchungen zu erhalten.

Kostenpflichtige Kanäle 

Neben den oben genannten kostenlosen Mitteln zur Vermarktung Ihrer Ferienwohnung gibt es außerdem weitere Kanäle, die Sie nutzen können, aber für die Sie zahlen müssen. Wenn Ihr Budget es also zulässt, ziehen Sie die folgenden Möglichkeiten ebenfalls in Betracht:

8. Printmedien

Vermarkten Sie Ihre Fewo über Magazine und Broschüren

Herkömmliche Möglichkeiten für die Vermarktung Ihrer Ferienwohnung sind Broschüren, örtliche Kataloge und Wochenblätter oder privat gedruckte Flyer. Letztere könnte man zum Beispiel im Kurzentrum, bei einer Touristeninformation oder am Bahnhof auslegen. Diese traditionellen Wege des Vertriebs können für bestimmte Zielgruppen immer noch effektiv sein, auch wenn sie im heutigen, digitalen Zeitalter nicht mehr wirklich aktuell sind.

Falls Sie hauptsächlich ein älteres, einheimisches Klientel ansprechen wollen, dann können Sie diese Optionen auf jeden Fall in Betracht ziehen. Damit Interessenten Sie für eine Reservierung auch kontaktieren können, sollten Sie Ihre Kontaktdaten öffentlich sichtbar mit in die Anzeige setzen.

9. Reisebüros und Reiseveranstalter

Das Reisebüro ist immer noch eine allseits beliebte Anlaufstelle, für die Urlaubsplanung. Vor allem Weltenbummler, die es auf günstige Pauschalreisen und Last-Minute-Schnäppchen abgesehen haben, lassen sich dort gerne beraten.

Direkt vom Reisebüro empfohlen zu werden, verleiht Ihnen und Ihrer Ferienwohnung außerdem einen zusätzlichen Stempel der Vertrauenswürdigkeit. Sie können also durchaus großen Nutzen daraus ziehen, das Angebot für Ihre Ferienwohnung auch hier zu platzieren.

Insbesondere wenn die Zielgruppe für Ihre Ferienwohnung eher Gäste mittleren Alters und Familien einschließt, werden Sie hier mit Sicherheit Buchungen erzielen können.

Aber auch eine Kooperation mit großen Reiseveranstaltern kann Ihnen die gewünschte Sichtbarkeit und Zielgruppenansprache erbringen. 

Je nachdem welches Reisebüro oder welchen Reiseveranstalter sie auswählen, können die Preise stark schwanken. Fragen Sie also am besten die Kosten an und wägen Sie ab, ob diese Art der Vermarktung Ihrer Ferienwohnung den nötigen Mehrwert liefer kann.

10. Eine eigene Homepage für Ihre Ferienwohnung

Auch wenn eine eigene Homepage nicht kostenlos ist, bringt es einige ausschlaggebende Vorteile für Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus. Sie können darüber Direktbuchungen erhalten, müssen keine zusätzlichen Kommissionen für Buchungsportale zahlen und behalten die volle Kontrolle über Ihr eigenes Vermietungsgeschäft.

Außerdem können Sie einen Channel-Manager nutzen, um auch weiterhin auf externen Buchungsportalen zu inserieren und alle darüber eingehenden Reservierungen parallel, an einem Ort zu verwalten.

Wenn Sie beispielsweise einen Homepage-Baukasten nutzen, können Sie ohne jegliche Programmierkenntnisse mithilfe von einfachen Vorlagen schnell Ihre eigene Homepage gestalten.

Bei der Vermarktung haben Sie außerdem auch Chance, durch Ihr persönliches Design und Ihren Markennamen Wiedererkennungswert zu bekommen und sich von der Masse abzuheben. Sie sollten auf jeglichen anderen Kanälen, die Sie zum Marketing nutzen, auch immer zurück zu Ihrer eigenen Homepage verlinken.

Für die Erstellung der eigenen Homepage gibt es verschiedene Möglichkeiten. Auch hier sollten Sie die Bedürfnisse Ihres Vermietungsgeschäftes reflektieren und die einhergehenden Kosten abwägen.

Merken Sie sich: Auch Erreichbarkeit ist Marketing!

Marketing umfasst in erster Linie die Maßnahmen, die Sie ergreifen, um Ihre Ferienwohnung öffentlich sichtbar zu machen. Durch Anzeigen, Inserate und Beiträge auf verschiedenen Kanälen machen Sie auf sich aufmerksam oder leiten potenzielle Gäste zu Ihrer Website. Das ist allerdings nur der erste Schritt.

Denn alle Bemühungen waren umsonst, wenn ein Urlauber endlich zu Ihnen gefunden hat, aber dann keine Möglichkeit zur schnellen, einfachen Buchung bekommt. Der Überfluss an alternativen, buchbaren Optionen bedeutet, dass Interessenten jederzeit, von einem Moment auf den Anderen, wieder abspringen und sich umentscheiden können.

Ihre Erreichbarkeit und schnelle Reaktion sind also ein ebenso wichtiger Teil des Marketings. Die Devise lautet: Machen Sie es den Leuten einfach, Ihnen ihr Geld zu geben. Das funktioniert in diesem Fall, indem Sie es ihnen einfach machen zu buchen und sich damit zur Zahlung zu verpflichten.

Zum effektiven Marketing gehören viele verschiedene Faktoren. Hoffentlich konnten Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Optionen am sinnvollsten sind. Für noch mehr hilfreiche Tipps, zur Steigerung Ihre Sichtbarkeit im Netz, laden Sie sich einfach unser kostenloses Handbuch herunter!


Wie gefällt dir dieser Artikel?

Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.