Advertisement

Die Urlaubsbranche ist inzwischen größer und gewinnbringender denn je, wodurch natürlich auch der Konkurrenzkampf immer härter wird.

Vor allem diejenigen, deren Buchungen zum größten Teil über online Reisebüros und Buchungsportale eingehen, bekommen das zu spüren.

Angesichts der stetig steigenden Servicegebühren von Plattformen wie Airbnb, Booking.com und Co. suchen viele Vermieter nach Wegen, mehr Direktbuchungen über eigenen Kanäle zu erzielen. Das funktioniert z. B. mithilfe einer eigenen, professionellen Homepage für die Ferienwohnung.


Niemand kann leugnen, dass Buchungsportale Ihren Inseraten ein hohes Maß an Sichtbarkeit verschaffen. Interessanterweise schließt sich allerdings eine wachsende Anzahl von Gästen dem Phänomen der „FeWo Schnäppchenjäger“ an. 

Das bedeutet, dass sie erst das Angebot von Buchungsportalen wie FeWo-direkt durchstöbern und dann bei Google nach derselben Unterkunft zum günstigeren Preis suchen.

Durch welche Maßnahmen können Sie nun aber sicherzustellen, dass sich diese FeWo Schnäppchenjäger auch tatsächlich für eine Direktbuchung Ihrer Ferienwohnung entscheiden? Hier finden Sie es heraus!

1. Erwähnen Sie Ihre Marke wo immer möglich

Damit diese potenziellen Gäste auch in die richtige Richtung geleitet werden, brauchen Sie eine klar erkennbare Marke, mit der Sie einfach bei Google gefunden werden können.

Sie könnten die Marke Ihrer Unterkunft beispielsweise in Ihren Inseraten erwähnen und ein digitales Wasserzeichen des Markenlogos auf Ihre Fotos setzen. An dieser Stelle passen jegliche Ideen, die Ihrer Zielgruppe klar machen, wer genau Sie sind (und wonach sie suchen müssen!).

2. Optimieren Sie Ihre Homepage

Auch wenn Gäste heutzutage dazu tendieren, Direktbuchungen den Vorzug vor Buchungsportalen zu geben, bedeutet dies nicht, dass deren Erwartungen sich deswegen herunterschrauben. 

Um Gäste, die auf Ihrer Homepage landen, vom Buchen zu überzeugen, müssen Sie gewährleisten, dass diese so optimiert ist, dass der Buchungsvorgang reibungslos abgewickelt werden kann.

Das bedeutet eine rundum nahtlose Anwendungserfahrung.

Damit sind schnelle Ladezeiten, Anpassung an mobile Geräte, hochqualitative Bilder und ein integriertes Buchungssystem gemeint. Letzteres ist die wohl wichtigste Komponente und sollte es Ihnen ermöglichen, Online-Zahlungen durch Ihr Vermietungsgeschäft anzunehmen.

3. Erfragen Sie Gästedaten

Nur weil ein Gast zuvor über ein Buchungsportal gebucht hat, bedeutet dies nicht, dass dessen Daten deswegen verloren sind. Sie können diese Erfahrung nämlich nutzen, um wiederkehrende Gäste anzulocken, noch bevor der erste Aufenthalt überhaupt vorbei ist.

Tun Sie dies, indem Sie Ihre Gäste beim Einchecken nach deren Kontaktinformationen fragen, wie z. B. ihre persönliche oder meistgenutzte E-Mail-Adresse.

Dadurch bekommen Sie die Chance, Ihre Ferienwohnung zukünftig nochmals bei diesen Gästen zu bewerben und sie zur Zielgruppe von geplanten Angebotsaktionen zu machen. Dabei könnte es sich um personalisierte E-Mail-Kampagnen oder Social-Media-Marketing handeln.

4. Machen Sie die Direktbuchung vorteilhaft

Am Ende des Tages sind Gäste vor allem auf ihren eigenen Vorteil bedacht – das ist auch völlig gerechtfertigt!

Sie wollen die besten Deals für sich herausschlagen, um das Meiste aus ihrem wohlverdienten Urlaub zu holen. Je mehr Nutzen Gäste aus der Direktbuchung bei Ihnen ziehen können, desto eher sind sie auch geneigt, sich für diese Option zu entscheiden.

Erwägen Sie es, Gästen die direkt buchen, eine Bestpreisgarantie (oder 10 % Rabatt auf Direktbuchungen), Werbegeschenke bei der Ankunft (z. B. Weinflasche, Frühstückskorb, Restaurantcoupon) oder sogar eine Möglichkeit für spätes Auschecken anzubieten.

Solche Vorzüge können unschlüssigen Gästen verdeutlichen, dass sich der Wechsel von Buchungsportalen zu Direktbuchungen um einiges mehr lohnt!

5. Schaffen Sie ein unvergessliches Gasterlebnis

Urlauber buchen mit viel größerer Wahrscheinlichkeit, wenn sie schon ab dem Moment eine gute Erfahrung machen, in dem sie auf Ihrer Homepage landen.

Sorgen Sie dafür, dass jede dieser Erfahrungen zählt, indem Sie eingehende Buchungsanfragen schnellstmöglich und auf professionelle, freundliche Art beantworten.

So sind Sie den Erwartungen Ihrer Gäste, was den Buchungsvorgang und später den Aufenthalt betrifft, bereits einen Schritt voraus.

Bringen Sie etwas Persönliches über sie in Erfahrung, um jede Urlaubserfahrung individuell anzupassen. So bauen Sie eine bleibende Beziehung zu Ihren Gästen auf, die nicht einfach im Sand verläuft, sobald sie die Schlüssel wieder abgegeben haben. 

Das wird sie dazu animieren, auch in Zukunft wieder direkt bei Ihnen zu buchen oder Ihre Ferienwohnung an Familie und Freunde weiterzuempfehlen. 

6. Erhalten Sie den Kontakt nach dem Auschecken

Einer der Schlüsselfaktoren für ein ausgezeichnetes Gasterlebnis ist, sicherzustellen, dass es nicht einfach endet, sobald Ihre Gäste aus der Ausfahrt abgebogen sind.

Den Kontakt aufrechtzuerhalten (mit Gästen von Buchungsportalen genauso wie mit denen die direkt buchen), bietet Ihnen eine günstige Gelegenheit, mit Sonderangeboten zu werben und eine erneute Buchung zu erzielen.

Eine E-Mail-Kampagne ein paar Monate vor dem Jahrestag der ersten Buchung kann ihnen den nötigen Anstoß geben, um nochmals zu buchen – natürlich wieder direkt bei Ihnen.

Eine weitere effektive Taktik ist das Erfragen von Telefonnummern oder Social Media Accounts. So können Sie auch über WhatsApp, Skype, Instagram und Facebook in Kontakt bleiben.

Dadurch wird die Beziehung zu Ihren Gästen auf einer freundschaftlichen Ebene gefestigt und geht über das rein „Professionelle“ hinaus.

7. Optimieren Sie Ihre Inserate auf Buchungsportalen

Zunächst scheint dies nicht eingängig mit dem Thema dieses Artikels zu sein, aber richtig optimierte und vollständige Inserate auf Buchungsportalen können sich tatsächlich positiv auf Ihre Direktbuchungen auswirken.

Übereinstimmung in allen Bereichen hilft dabei, Ihre Marke zu vereinheitlichen, Sichtbarkeit zu schaffen und online Vertrauen aufzubauen. Dazu gehören Ihre Homepage, Ihre Social Media Accounts und alle von Ihnen genutzte Buchungsportale.

Potenzielle Gäste überspringen mangelhafte Inserate sofort und klicken gleich weiter zum nächsten Konkurrenten. Sie bekommen also erst gar nicht die Chance selbst woanders nach Ihrer Marke zu suchen.

Halten Sie Ihre Inserate also instand und gestalten Sie sie ansprechend und hochwertig. So erhöhen Sie Ihre Chancen darauf, FeWo Schnäppchenjäger vom direkt Buchen zu überzeugen.

8. Bitten Sie Gäste einfach darum, direkt zu buchen

Wie es so schön heißt – fragen kostet nichts. Warum wenden Sie diesen Ratschlag nicht auch auf Ihr Vermietungsgeschäft an?

Jedes Mal, wenn Sie mit Reisenden und potenziellen Gästen sprechen, egal ob per E-Mail, Telefon, Social Media oder anderweitig, sollten Sie Ihre Marke erwähnen. Lassen Sie Gäste auch wissen, dass Sie direkt bei Ihnen buchen und so Servicegebühren sparen können.

Infolge der ansteigenden Nutzergebühren auf Plattformen wie FeWo-direkt bewerben immer mehr Vermieter „Direkt buchen und sparen!“ ganz groß in deren eigenen sozialen Netzwerken. Nichts hält Sie davon ab, dasselbe in den eigenen Umfeldern und Freundeskreisen zu tun.

Da die Buchungskosten immer weiter wachsen, vergleichen clevere Gäste stets den Markt, um das geeignetste (und günstigste) Angebot zu finden. Sorgen Sie dafür, dass sie sich für Ihres entscheiden, indem Sie sie persönlich darum bitten, direkt zu buchen.

So können Sie eine weitere Buchung in Ihrem Belegungskalender verzeichnen und Ihre Gäste sparen voraussichtlich Kosten oder profitieren anderweitig von Ihren Werbegeschenken oder ähnlichen Vorzügen

Befolgen Sie diese acht bewährten Schritte und erhöhen Sie Ihre Chancen darauf, FeWo Schnäppchenjäger, die von Buchungsportalen kommen, von einer Direktbuchung Ihrer Ferienwohnung zu überzeugen. Gibt es sonst noch andere Strategien, mit denen Sie Ihre Buchungsquoten außerhalb von Buchungsportalen steigern? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!


Wie gefällt dir dieser Artikel?

(3) Kommentare
  1. Gretl Hendricks Reply

    Interessant, das man auch als Vermieter von Ferienwohnungen Gäste nochmal anschreiben könnte. Ich denke auch, dass jemand, der das schon mal gemacht hat vielleicht wieder geneigt wäre Appartements zu buchen. Ich persönlich finde, das ist einer der besten Arten Urlaub zu machen.

    • Uwe Reply

      Hi Gretl, ich sehe das genauso. Appartments sind eine der komfortablsten und unkompliziertesten Arten Urlaub zu machen. Das kann ich nur empfehlen.

      LG

  2. Uwe Reply

    Hi zusammen,

    vielen Dank für den ausführlichen Artikel. Ich bin auch ein Schnäpchenjäger und versuche immer möglichst gute und günstige Appartments zu finden für meinen Urlaub.

    LG
    Uwe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.