Advertisement

Ferienwohnungen sind eine großartige Einnahmequelle und eine tolle Investition, von der Sie auch durch private Aufenthalte profitieren können. Wie in jedem Geschäft fallen jedoch auch hier zusätzliche Kosten an, wie z.B. Steuern, Instandhaltung und Nebenkosten.

Ein wesentlicher Kostenfaktor in einem Ferienhaus sind die Heizkosten. Es ist natürlich ein absolutes Muss, Ihr Ferienhaus im Winter zu heizen, damit sich Ihre Gäste dort wohlfühlen können.

Allerdings ist es auch möglich, beim Heizen Kosten zu sparen und somit mehr Gewinn zu erzielen. Neben der Installierung eines bestimmten Heizsystems, gibt es auch weitere Maßnahmen, die dafür sorgen, dass Ihr Ferienhaus auch im Winter schön warm und gemütlich bleibt.

Welche Heizsysteme es für ein Ferienhaus gibt und mit welchen einfachen Tipps Sie die Heizkosten senken können, erfahren Sie in diesem Artikel.

1. Wärmeverluste reduzieren

Damit Sie nicht “zum Fenster hinaus heizen” sollten Sie zusätzlich Maßnahmen ergreifen, die den Wärmeverlust minimieren. Dadurch müssen Sie Ihr Ferienhaus auch während bewohnter Perioden weniger heizen und sparen somit einige Kosten.

Isolierung

how to make your room warmer in winter

Eine grundlegende Dämmmaßnahme ist die Isolierung Ihres Ferienhauses. Die Isolierung ist eine Wärmesperre, die Risse und Hohlräume in Wänden und Decken ausfüllt und die Wärmeübertragung unterbindet. Dies macht Ihr Zuhause energieeffizienter und einfacher zu heizen. Es ist zwar einfach Dämmstoffe in Neubauten einzubauen, kann aber auch nachträglich zu Räumen hinzugefügt werden.

Jede Immobilie ist anders. Wo und wie viel Dämmung Sie verbauen sollten hängt also von verschiedenen Faktoren ab, z. B. dem Klima, dem Alter Ihrer Immobilie und der bereits vorhandenen Isolierung.

Idealerweise sollten Sie auch den Dachboden isolieren, falls einer vorhanden ist, da hierdurch sehr viel Wärme nach draußen befördert wird. Tatsächlich können allein durch die Isolierung des Dachbodens bis zu 30 % eingespart werden.

Fensterisolierung

how to make your house warmer

Neben gut isolierten Wänden, ist es auch sinnvoll sich über eine Fensterisolierung Gedanken zu machen. Denn Fenster spielen beim Sparen von Heizkosten eine entscheidende Rolle – Sind die Fenster alt und schlecht isoliert, geht hier ein Großteil der Energie verloren.

Um die Wärme einzudämmen, können Sie Zweifach- und Dreifachverglasungen an Fenstern nutzen. Diese verhindern minimieren den Wärmeverlust in dem Ferienhaus.

Aber Achtung: Dreifachverglasung kann nur bei gedämmten Fassaden verbaut werden, da sonst die Schimmelbildung im Inneren des Hauses gefördert wird. Da in weniger Möglichkeit zum Lüften bestehen, wenn die Ferienwohnung leer steht, sollten Sie sich auch Gedanken über eine gute Lüftungsanlage machen.

Thermovorhänge

how to keep a cold house warm

Thermovorhänge sollen Zugluft und kalte Luft an Ihren Fenstern abhalten. Sie sind schwerer als normale Vorhänge und können mit anderen Arten von Einrichtungen am Fenster kombiniert werden, die Sie möglicherweise bereits installiert haben, wie z. B. Jalousien oder Rollos.

Sie sind ein einfacher und kostengünstiger Weg, den Wärmeverlust in den Räumen zu reduzieren. Außerdem können Sie sie passend zur Inneneinrichtung Ihrer Ferienwohnung auswählen.

2. Infrarotheizung und Elektroheizung

Eine elektrische Infrarotheizung strahlt Wärme auf die Wände, Personen und Gegenstände und bewirkt so eine angenehme, gleichmäßig verteilte Raumtemperatur. Dabei ist die Installation einer Infrarotheizung günstiger, als bei klassischen Heizungen, da Sie keinen Heizkessel, Rohre oder Heizkörper benötigen.

Auch die Erwärmung der Räume erfolgt schneller und Sie haben keine regelmäßigen Wartungskosten. Wenn Gäste also im Winter eine Last-Minute-Buchung vornehmen, müssen Sie sich keine Sorgen machen Ihr Ferienhaus einen Tag vorher zu beheizen.

Das sind die Vorteile der Infrarotheizung im Überblick:

  • Die Heizung verfügt über eine Frostschutzfunktion. Das bedeutet, sie wird automatisch eingeschalten, sobald eine bestimmte Temperatur unterschritten wird, ohne dass eine Internetverbindung oder Fernschaltung notwendig ist.
  • Sie haben keine Wartungskosten und sind nicht an die Anlieferung von Heizmaterial (Öl oder Gas) gebunden.
  • Es ist platzsparend, da Sie keinen extra Heizraum benötigen.
  • Wenn Sie Ökostrom nutzen, ist es weitaus umweltfreundlicher als Gas oder Öl.
  • Bei klassischen Heizungen muss immer ein wenig geheizt werden, wegen der Gefahr, dass sonst das Wasser in den Rohren einfriert.
  • Es ist perfekt für Zweitwohnungen oder Ferienhütten, da die Aufwärmung schnell erfolgt und nicht durchgehen geheizt werden muss. Sie zahlen also nur das, was Sie am Ende verbrauchen.

3. Ferienhaus bei Abwesenheit heizen

Wenn Sie Ihre Ferienwohnung aus der Ferne verwalten, oder diese für gewisse Zeiträume leer steht, können Sie diese auch beheizen, ohne dass Sie selbst vor Ort sein müssen.

Ferienhaus Heizung Fernsteuerung

Wenn Sie eine elektrische Infrarotheizung installieren und diese über eine dauerhafte Stromzufuhr und ein digitales Raumthermostat verfügt, können Sie diese mit einem Smart Home System verbinden und fernsteuern. Das geht je nach System sowohl über eine App auf Ihrem Smartphone oder auch über einen Internetbrowser an Ihrem Computer.

Thermostatventile

Eine andere Option für die Regelung der Heizung in Abwesenheit sind Thermostatventile. Diese halten die Raumtemperatur auf einem vorher festgelegten Wert. Das bedeutet, dass eine Mindesttemperatur gehalten werden kann, aber auch eine automatische Absenkung stattfindet, wenn es draußen wärmer wird, ohne, dass die Gäste eine Änderung vornehmen müssen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, als Vermieter einer Ferienwohnung Ihre Kosten zu senken. Die Investition in effiziente Heizsysteme kann Ihre Heizkosten definitiv reduzieren, während Ihre Gäste sich weiterhin in einem gemütlichen und warmen Ferienhaus wohlfühlen können!

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.