Advertisement

Wir haben bereits darüber gesprochen, welche Vorteile eine eigene Homepage Vermietern und Verwaltern von Ferienwohnungen bietet.

Die Homepage Ihrer Ferienwohnung ist Ihr zentrales Marketinginstrument, sozusagen Ihre Visitenkarte. Sie bietet potenziellen Gästen einen Einblick, in das was sie erwartet, noch bevor sie einen Aufenthalt buchen. Sie sorgt nicht nur für mehr Vertrauen zwischen den Gästen und Ihnen, sondern erleichtert auch die Kommunikation. Außerdem erhalten Sie durch eine eigene FeWo Homepage mehr Unabhängigkeit und Kontrolle, als über die Nutzung von Reiseportalen und sparen sich in der Regel hohe Servicegebühren.

Zudem ist es im digitalen Zeitalter bereits zur Selbstverständlichkeit geworden, einen eigenen Internetauftritt zu haben. Ist das nicht der Fall, kann man als Vermietungsgeschäft schnell altmodisch wirken oder von der Bildfläche verschwinden.

Wenn Sie diesen Artikel lesen, haben Sie sich vermutlich schon für die Vermietung einer Ferienwohnung entschieden und die ersten Maßnahmen getroffen. Oder Sie sind bereits auf dem Markt der Ferienvermietung und möchten Ihre Onlinepräsenz nun verbessern, um Direktbuchungen zu erhöhen. 

Wir möchten mit Ihnen teilen, welche wichtigen Elemente auf der Homepage Ihrer Ferienwohnung auf keinen Fall fehlen sollte und wie Sie sie zu einem erfolgreichen Marketinginstrument umwandeln.

1. Startseite

Die Startseite ist in der Regel die erste Seite Ihrer Homepage, auf der Besucher bzw. potenzielle Gäste landen. Dieser erste Eindruck entscheidet, ob Besucher auf der Homepage bleiben oder die Suche nach einer Ferienwohnung anderweitig fortsetzen. Deshalb ist es besonders wichtig, die Startseite ansprechend zu gestalten.

Setzen Sie auf ein schönes Design und bestimmen Sie ein passendes und einheitliches Farbschema. Nutzen Sie hier bereits qualitativ hochwertige, einladende Fotos Ihrer Ferienwohnung, um das Interesse der Besucher zu wecken. Verfassen Sie zudem einen kurzen Text um die sie willkommen zu heißen. Falls Sie ein eigenes Logo haben, fügen Sie es ebenfalls ein. So können Sie Ihren Internetauftritt abrunden und ein persönliches Markenbild schaffen. 

2. Über Uns

Hat Ihre Ferienwohnung eine besondere Geschichte? Ist es ein Familienunternehmen? Was macht Ihre Ferienwohnung so besonders? Erzählen Sie Ihren Besuchern davon! Verfassen Sie einen authentischen und interessanten Text auf der “Über Uns”- Seite, um Gäste vertrauter mit Ihrer Ferienwohnung, aber auch mit Ihnen als Gastgeber zu machen. Das legt den Grundstein zu einer guten Kundenbeziehung.

3. Fotogalerie

Laden Sie unbedingt Fotos hoch, die verschiedene Teile der Ferienwohnung präsentieren. Neben den Wohn-, Schlaf- und Badezimmern, ist auch die Küche von großer Bedeutung. Da viele Reisende die Übernachtung in einer Ferienwohnung aufgrund der Möglichkeit vorziehen, sich selbst zu verpflegen und eigene Mahlzeiten zuzubereiten, sollten in der Fotogalerie auf jeden Fall Fotos der Küche sowie des Küchenzubehörs gezeigt werden. Generell sollte der präsentierte Zustand der Unterkunft auch der Realität entsprechen.

4. Beschreibung und Übersicht

Geben Sie in der Übersicht alle wichtigen Informationen und Details rund um Ihre Unterkunft an. Wie viele Zimmer und Betten gibt es? Wie viele Quadratmeter hat die Wohnung? Gibt es kostenloses WLAN und Parkplätze in der Nähe? Sind Haustiere erlaubt? Ist die Ferienwohnung barrierefrei? Gehen Sie hier auch darauf ein, ob es z.B. eine Waschmaschine, eine Klimaanlage oder einen Fernseher gibt, oder wie genau das Bad ausgestattet ist (Handtücher, Föhn, Dusche, Badewanne etc.).

5. Preise und Verfügbarkeiten

Stellen Sie Ihren Besuchern Informationen zu Ihren Preisen und Verfügbarkeiten bereit. Am besten fügen Sie auf Ihrer Homepage einen Belegungskalender mit einer Buchungsfunktion ein. Denken Sie daran, den Belegungskalender zu aktualisieren und jederzeit anzuzeigen, damit Ihre Gäste sehen, welche Ferienwohnung in welchen Zeiträumen verfügbar ist.

Mit einer “Jetzt Buchen”- Funktionen machen Sie es Ihren Gästen einfach direkt bei Ihnen zu reservieren und nicht erst auf eine Antwort von Ihnen oder gar langwierigen E-Mail-Verkehr zu warten. Mit der Buchungsstrecke können Sie auch gleich Zahlungen (per Kreditkarte oder Überweisung) annehmen und so die Reservierung der Ferienwohnung für Ihre Gäste abschließen. So ist Ihnen die Buchung sicher!

6. Lage und Umgebung

Die Lage ist in der Regel für die Entscheidung einer Unterkunft ausschlaggebend. Deshalb ist es selbstverständlich, dass Sie auf Ihrer Homepage auch die Adresse der Ferienwohnung angeben. Abgesehen davon können Sie den Gästen die Anreise vereinfachen und hier eine Anfahrtsbeschreibung mit verschiedenen Transportmitteln einfügen. Es empfiehlt sich auch Google Maps zu integrieren. So können Gäste bereits einen Überblick über die Umgebung bekommen. 

Erzählen Sie aber auch ein wenig über die Nachbarschaft und die Region. Gibt es Supermärkte, öffentliche Verkehrsmittel oder wichtige Attraktionen in der Nähe? Können Sie vielleicht ein tolles Restaurant oder Café empfehlen oder bei der Organisation von Tagesausflügen unterstützen? Diese wertvollen Empfehlungen tragen maßgeblich zum Gasterlebnis bei und könnten Ihnen einen entscheidenden Vorteil gegenüber Ihrer Mitbewerber verschaffen.

7. Bewertungen und Auszeichnungen 

Eine Studie von LocalBright hat ergeben, dass 85 % der Verbraucher Online-Bewertungen genauso sehr vertrauen, wie persönlichen Empfehlungen von Freunden oder Bekannten. Durch die Integration von Gästebewertungen in Ihrer FeWo Homepage erhöhen Sie also Ihre Chancen auf eine Buchung und stärken zusätzlich das Vertrauen von neuen Gästen in Ihren Service und schlussendlich in Ihre Marke. Auch Auszeichnungen oder Siegel von lokalen Tourismusverbänden verstärken diesen Effekt und sollten deshalb – sofern vorhanden – auf der Homepage eingefügt werden.

8. Übersetzungen

Da Deutschland ein immer beliebteres Reiseziel für internationale Gäste wird, empfiehlt es sich für Ihre FeWo Homepage Übersetzungen in den Hauptsprachen Ihrer Gäste, oder zumindest ins Englische, anzubieten. 

Auch ein mehrsprachiges FAQ – also die Beantwortung häufig gestellter Fragen – kann für internationale Reisende hilfreich sein.

9. Kontaktdaten

Falls für Besucher Fragen offen bleiben, sollten Sie ihnen die Möglichkeit geben Kontakt aufzunehmen. Integrieren Sie entweder ein Kontaktformular oder geben Sie zumindest eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse an, unter der Sie erreichbar sind. Achten Sie auch darauf, die Gäste nicht zu lang auf eine Antwort warten zu lassen. 

Beachten Sie außerdem, dass Homepages in Deutschland, Österreich und der Schweiz der Impressumspflicht unterliegen. Laut § 5 des Telemediengesetzes müssen alle Webseiten, die Waren oder Dienstleistungen entgeltlich anbieten ein Impressum angeben. Das betrifft somit auch Sie als Vermieter einer Ferienwohnung.

Zu den Pflichtangaben im Impressum zählen Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Seitenbetreibers. Bei Unternehmen gehört außerdem die Rechtsform (GmbH, GbR etc.), die Vertretung, und falls vorhanden der Registereintrag und die Umsatzsteuer-ID in das Impressum. Für die Erstellung Ihres Impressums, gibt es online Impressumsgeneratoren, die Sie nutzen können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen einen guten Einblick darüber geben, mit welchen Inhalten Ihre Homepage gefüllt sein sollte, um das Interesse der Gäste zu wecken und Ihren Markenauftritt zu stärken. Aber das ist natürlich noch nicht alles. Um in den Suchergebnissen von Google eine hohe Position zu erlangen, müssen Sie sich auch Gedanken über SEO und Keyword-Recherche machen. Laden Sie sich jetzt unser kostenloses Handbuch herunter, um zu erfahren, wie Sie Ihren Onlineauftritt weiter ausbauen und verbessern können.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.