Lesen:
Die unverzichtbare Inspektions-Checkliste für Eigentümer von Ferienunterkünften
Ferienwohnung Inspektion

Die unverzichtbare Inspektions-Checkliste für Eigentümer von Ferienunterkünften

Viele Hausbesitzer sind überrascht, wenn sie hören oder am eigenen Leib erfahren, dass man durchaus ein Experte für die Inspektion der eigenen Wohnung sein kann, aber so gar nicht weiß, worauf man bei der Inspektion einer Ferienimmobilie achten muss. Insbesondere die Abnutzung eines Ferienhauses durch stetig wechselnde Gäste, sowie die vorgesehene Nutzung der Einrichtung machen den Unterschied zwischen den eigenen vier Wänden und der Inspektion einer Ferienwohnung. Kein Wunder also, dass viele Eigentümer oder auch Verwalter von Ferienunterkünften bei der Inspektion einer Zweitwohnung oder eines Ferienhauses im Dunkeln tappen.

Aber keine Panik! Obwohl die Inspektion einer Ferienwohnung einige Zeit in Anspruch nehmen kann, werden Sie mithilfe unserer Tipps schnell zum Experten. Gerade eine ausführliche Checkliste kann Ihnen dabei helfen, dass Sie bei der Inspektion genauso gut werden, wie beim Vermieten Ihrer Ferienwohnung selbst.  In diesem Beitrag erklären wir Ihnen ausführlich warum eine Inspektions-Checkliste für die Prüfung Ihrer Ferienunterkünfte nützlich ist und wie Sie eine Inspektion anhand einer solchen Checkliste spielerisch durchführen können.


Warum ist die Inspektion einer Ferienwohnung so wichtig?

Insbesondere dann, wenn Sie eine Ferienwohnung aus der Ferne vermieten und verwalten, kann die Inspektion der Immobilie vor Anreise der Gäste und auch nach deren Abreise oder zum Check-Out eine wahre Herausforderung darstellen.

Ferienwohnung Inspektion

Dennoch lohnt es sich Zeit in die Inspektion Ihrer Ferienimmobilie zu investieren. So stellen Sie nicht nur sicher, dass Ihre Wohnung in optimalen Konditionen für die Vermietung an Gäste ist, sondern, wissen genau, welche Einrichtung und Ausstattung vorhanden ist beziehungsweise in welchem Zustand sich die Ferienwohnung vor Ankunft Ihrer Gäste befindet.

Somit stellt eine gründliche Hausinspektion die Grundlage für ein erfolgreiches Vermietungsgeschäft dar. Zudem sparen Sie sich so Probleme und Diskussionen in der Zukunft. Denn Schäden an der Wohnung, Mängel oder fehlende Gegenstände fallen nun sofort ins Auge.

Schützen Sie Ihr Ferienvermietungsgeschäft

Natürlich kann immer einmal wieder etwas passieren. Doch Notfälle und Missgeschicke bringen uns nicht selten an den Rand des Wahnsinns – insbesondere im Urlaub. So kann es durchaus vorkommen, dass sich Ihre Gäste beschweren, ausrasten oder sofortige Lösungen fordern, wenn während eines Aufenthalts etwas in der Wohnung passiert, das mit einer detaillierten Hausinspektion hätte verhindert werden können. Und das zu Recht!

Wie bereits erwähnt, kann immer etwas passieren und auch bei der besten Vorbereitung sind Missgeschicke oder Unfälle nicht ausgenommen. Dennoch gilt, dass eine Hausinspektion Ihnen als Vermieter hilft mögliche Schäden und Mängel zu erkennen und rechtzeitig zu beheben. Finden Sie bei einer solchen Inspektion beispielsweise ein ausgefranstes Kabel, sollten Sie dies sofort reparieren. Andernfalls könnte es bei der nächsten Vermietung zu einem kleinen elektrischen Brand kommen, der Ihr Eigentum beschädigt. Gleichzeitig gilt, wer mithilfe einer solchen Inspektion sicherstellt und auch nachweisen kann, dass Ferienwohnung und Einrichtung in einem tadellosen Zustand waren bevor die Gäste angereist sind, hat im Zweifelsfall ein wichtiges Dokument zur Hand, um sich vor Klagen und Beschwerden zu schützen, der eigenen Versicherung relevante Unterlagen zugänglich machen zu können oder sich für den Fall eines Rechtsstreits zu sichern.

Die Sicherheit Ihrer Gäste wahren

Zu einem erstklassigen Gästeerlebnis gehört ohne Frage auch, dass Sie Ihren Mietern ein Höchstmaß an Sicherheit in der angebotenen Ferienwohnung zusichern. Und gerade wer eine gute Erfolgsbilanz bei der Inspektion von Ferienunterkünften vorweisen kann, zeigt seinen Gästen, dass Sicherheit und Komfort an erster Stelle stehen. Gäste fühlen sich von vornherein wohl und sicher bei Ihnen. Und die Folgen? Eine gründliche Hausinspektion führt nicht selten zu guten Gästebewertungen, wiederkehrenden Mietern und einer überaus positiven Erfahrung für beide Seiten.

Den Überblick nicht verlieren

Wer kennt das nicht? Sie verlassen Ihre Wohnung auf dem Weg zur Arbeit und fragen sich: “Habe ich die Kaffeemaschine wirklich ausgeschaltet? oder “Habe ich die Haustür abgeschlossen?” Ähnliches kann natürlich auch bei einer Ferienimmobilie passieren. So folgen fehlerhafte Inspektionen einer Ferienunterkunft ungefähr der gleichen Logik. Wenn Sie konsequent sind und sich an eine ausgetüftelte Checkliste für die Inspektion Ihrer Ferienwohnung halten, brauchen Sie sich jedoch keine Gedanken mehr darüber machen eventuell etwas zu vergessen. Denn mithilfe Ihrer Inspektions-Checkliste gehen Sie Schritt für Schritt die wichtigsten Punkte in Ihrer Ferienwohnung durch, haken erledigte Aufgaben ab und verlieren nie wieder den Überblick.

Wie oft sollten Sie eine Hausinspektion für Ihre Ferienwohnung durchführen?

Wie bei fast allen Aspekten der Ferienvermietungsbranche gibt es auch auf diese Frage keine eindeutige Antwort. Stattdessen hängt die Häufigkeit mit der Sie Ihre Ferienimmobilie unter die Lupe nehmen und eine Inspektion durchführen von individuellen Faktoren ab. Wenn Ihre Ferienwohnung beispielsweise etwas wartungsintensiver ist, da es sich um ein renoviertes Objekt aus dem Jahr 1800 handelt oder Ihre Ferienwohnung in einer Region liegt, die teilweise mit extremen Wetterbedingungen zu kämpfen hat, sollten Sie wahrscheinlich etwas öfter eine Inspektion durchführen. Hier können sich unter Umständen sogar monatliche Inspektionen lohnen, um bestimmte Aspekte wie die Funktionalität von Sicherheitstüren, strukturelle Schäden, Wasserschäden, etc. zu überprüfen. Aber das wissen Sie als Besitzer wahrscheinlich am besten.

ferienvermietung inspektion

Im Allgemeinen sollten Sie jedoch mindestens einmal am Ende jeder Saison eine detaillierte Inspektion Ihrer Ferienunterkunft durchführen. Der Umfang der Inspektion richtet sich dann wiederum nach Ihrer Immobilie, der Größe, Ausstattung und nicht zuletzt der Saison selbst. So muss ein Haus, das in einem Gebiet mit starkem Regen- oder Schneefall liegt, muss am Ende der Wintersaison möglicherweise gründlicher auf Dach- und Wasserschäden überprüft werden als ein Strandbungalow. Überlegen Sie sich daher genau welche Art von Inspektion Ihre Immobilie benötigt, was aufgrund von deren Lage, Alter oder Ausstattung besonders beachtet werden sollte und wie häufig eine Inspektion Sinn macht.

Wie Sie eine Inspektion Ihrer Ferienunterkunft durchführen können

Wartung ist also nötig! Soweit so gut! Aber wo sollen Sie mit der Inspektion Ihrer Ferienwohnung beginnen? Was gilt es zu beachten? Und wie stellen Sie sicher, dass Sie am Ende nichts vergessen haben? Wir haben uns die einzelnen Bereiche eines Hauses angesehen, die Sie bei einer Routine-Inspektion abdecken müssen. In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen genau, was Sie beachten müssen und worauf es bei einer professionellen Inspektion ankommt, damit Sie und Ihre Gäste Ihre Ferienwohnung noch lange in guter Erinnerung behalten. Los geht’s.

Erstellen Sie einen Plan

Zunächst einmal sollten Sie festlegen wie häufig Sie eine Inspektion Ihrer Ferienwohnung durchführen möchten und wie oft eine solche Inspektion sinnvoll ist. Denn eins ist klar, einige Dinge im Haus müssen routinemäßig immer wieder überprüft werden, aber andere Dinge sind wesentlich weniger wartungsintensiv. Ein Beispiel sind ein tropfender Wasserhahn im Bad oder aber das Dach Ihrer Immobilie.

Grundsätzlich können Sie die Inspektion Ihrer Ferienunterkünfte nach den verschiedenen Bereichen Ihres Hauses oder gemäß einer individuellen Reihenfolge oder Ihrer persönlichen Prioritäten organisieren. Und auch, ob Sie Ihre Inspektionen nach wöchentlichen, saisonalen oder jährlichen Überprüfungen organisieren, bleibt Ihnen überlassen. Dies Inspektions-Checkliste kann aber auch zwischen Ihnen und Ihrem Hausverwalter aufgeteilt werden, wenn Sie Ihr Haus nicht häufig besuchen.

Zudem sollten Sie sich bewusst machen, dass unterschiedliche Häuser unterschiedliche Routinekontrollen erfordern. Bei einem Strandhaus muss beispielsweise regelmäßig die strukturelle Integrität der Stützen überprüft werden, während bei einem Winterhaus vor dem Einbruch der Kälte der Schornstein gekehrt werden und die Heizung überprüft werden muss.

Prüfen Sie jeden Winkel Ihrer Ferienunterkunft

Das Wichtigste bei der Inspektion von Ferienhäusern ist die Gründlichkeit. Manchmal liegen die größten Probleme in Ihrem Haus an den kleinsten Stellen. Kleine Flecken auf dem Dach, aufgeweichter Boden in der Nähe des Fundaments oder kleine undichte Stellen an Wasserhähnen oder Rohren sind nur einige Beispiele dafür, dass man ein Auge für Details haben sollte, wenn man die Inspektion eines Ferienhauses durchführt. Strukturelle Probleme, Schädlingsbefall und Wasserschäden können sich alle auf diskrete Weise zeigen, also nehmen Sie sich Zeit bei der Inspektion und achten Sie auch genau auf die kleinen Dinge. Im Zweifelsfall kann es sich hier lohnen einen Profi um Rat zu fragen, der mögliche Schäden rechtzeitig beseitigt bevor es zu größeren Problemen kommt und Sie vor enormen Ausgaben stehen.

Legen Sie klare Verantwortlichkeiten für die Instandhaltung Ihrer Ferienimmobilie fest

Für den Vermieter bedeutet eine Ferienimmobilie nicht selten viel Arbeit. Doch nicht alle Arbeiten müssen von Ihnen erledigt werden. Ein erfahrenes und kompetentes Team vor Ort, eine Vermietungssoftware, die Ihnen hilft, Aufgaben zu delegieren oder aufmerksame Gäste machen die Inspektionen Ihrer Ferienwohnung ein wenig leichter. Ihre Gäste werden in der Wohnung leben und alle Probleme, die auftreten könnten, schnell entdecken. Sie sind daher eine extrem zuverlässige Quelle, wenn es darum geht mögliche Problemfälle oder Mängel in Ihrer Ferienunterkunft zu finden. Nutzen Sie dieses Potenzial zu Ihren Gunsten.

haus inspektion ferienwohnung

Bitten Sie Ihre Feriengäste um einige leichte Aufgaben. Oder fragen Sie auf freundliche Weise nach, ob das Haus dem Standard und den eigenen Anforderungen an ein Ferienhaus entspricht – ohne, dass dies jedoch wie eine lästige Pflicht erscheint. Schließlich sind Ihre Gäste ja im Urlaub! So kann schon ein kurzer Fragebogen beim Auschecken helfen, Ihre Gäste direkt zu fragen ob sie während ihres Aufenthalts Schäden oder Probleme bemerkt haben. Derweil Sie ein besseres Gefühl für Ihre Ferienimmobilie bekommen, was verbessert werden muss und was bereits einem guten Standard entspricht, zeigen Sie sich als Vermieter bemüht und interessiert, selbst wenn Sie nicht persönlich anwesend sind.

Ferienwohnung besichtigen

Derweil es selbstverständlich verantwortungsbewusste Gäste gibt, kann es auch vorkommen, dass Ihre Ferienwohnung vermietet ist und Sie über einen möglichen Schaden nicht sofort informiert werden. Oder Ihre Gäste befinden sich gerade nicht in der vermieteten Wohnung und es kommt zu einem Wasserrohrbruch. Nun ist schnelles Handeln gefragt. Doch dürfen Sie als Vermieter bei einer Ferienwohnung einfach so eine Besichtigung vornehmen?

Im Angesicht eines Wasserschadens, einem Brand oder ähnlichem fragen sich viele Vermieter: “Darf ich in meine vermietete Ferienwohnung, um einen möglichen Schaden zu besichtigen?” Grundsätzlich gilt in Deutschland, dass es kein allgemeines Besichtigungsrecht für Vermieter gibt. Das bedeutet, dass Sie als Vermieter Ihre vermietete Wohnung im Allgemeinen nicht einfach betreten dürfen. Anders sieht dies aber aus, wenn ein triftiger Grund dafür vorliegt.

Derweil Mieter bei Mietwohnungen bis zu dreimal im Monat einen Besichtigungstermin hinnehmen müssen, greift dies bei Ferienunterkünften nicht. Gleichzeitig haben Vermieter kein uneingeschränktes Besichtigungsrecht oder können unangemeldet Zutritt zur vermieteten Ferienwohnung fordern. Und auch ein Betreten der vermieteten Wohnung ohne triftigen Grund ist in Deutschland nicht erlaubt und kann vom Mieter verweigert werden.

ferienvermietung inspektion

Dennoch kann ein Vermieter die vermietete Wohnung in Notfällen ohne die Zustimmung des Mieters betreten. Dies wäre beispielsweise bei einem Brand oder einem Wasserrohrbruch gegeben. Wichtig ist hier jedoch, dass Sie sich als Vermieter absolut sicher sind, dass auch wirklich ein Notfall vorliegt, bevor Sie die vermietete Ferienwohnung betreten. Andernfalls begehen Sie Hausfriedensbruch. Verweigert Ihr Mieter Ihnen hingegen den Zutritt zur Ferienwohnung und es treten Schäden an der Immobilie auf, müssen Ihre Mieter aufgrund von Nachlässigkeit mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Auf der anderen Seite können Ihre Gäste darum bitten eine Ferienwohnung noch vor der Buchung zu besichtigen. So können Gäste beispielsweise ihren möglichen Gastgeber Felix um eine Besichtigung der Ferienwohnung 13a in Gaienhofen im Staadergarten bitten. Ob Sie diese Möglichkeit einräumen, ist eine persönliche Entscheidung, die nicht selten mit der Belegung Ihrer Ferienimmobilie zusammenhängt. Alternativ können Sie Ihren Gästen nach Anreise die Möglichkeit geben die Wohnung gemeinsam mit Ihnen zu besichtigen. Dabei gehen Sie noch einmal alle Details der Vermietung durch und Sie können sich eventuellen Anmerkungen gleich zu Beginn annehmen.

Nutzen Sie eine Checkliste für die Inspektion von Ferienhäusern

Kein Haus ist perfekt und es gibt immer wieder Probleme, die in der Zeit auftreten, die Sie ein Haus nutzen oder vermieten. Viele Eigentümer von Ferienunterkünften denken, dass sie jeden Schritt im Kopf haben und vergessen bei all dem Trubel vielleicht dennoch einen wichtigen Teil der Inspektion. Doch was ist der beste Weg, um dies zu vermeiden? Eine Checkliste für die Inspektion von Ferienunterkünften natürlich!

Mit einer organisierten, schriftlichen Liste all der Dinge, die Sie in Ihrem Ferienhaus oder Ihrer Ferienwohnung überprüfen müssen, können Sie sicherstellen, dass Sie auch in stressigen Zeiten nichts übersehen. Verwenden Sie unsere kostenlose Checkliste für die Wohnungsinspektion von Mietobjekten, passen Sie sie gemäß Ihrer persönlichen Bedürfnisse an oder verfassen Sie eine ganz eigene Liste, wenn Sie meinen nur so alle wichtigen Aspekte berücksichtigen zu können.

Fazit

Keep your home in tip-top shape by conducting thorough vacation rental inspections regularly. Your home will thank you and your guests will too. Sometimes the laundry list is long and owners accidentally skip a step, causing serious issues down the road.

Halten Sie Ihr Haus in Schuss indem Sie regelmäßig gründliche Inspektionen von Ferienunterkünften durchführen. Nicht nur Ihr Haus, sondern auch Ihre Gäste und Ihre Brieftasche werden es Ihnen danken. Wir verstehen natürlich, dass die Liste mit den zu erledigenden Aufgaben zeitweise sehr lang sein kann. Umso wichtiger ist es jedoch nicht versehentlich einen Schritt auszulassen, der wohlmöglich zu ernsthaften Problemen für Ihr Ferienvermietungsgeschäft führen kann. Behalten Sie daher stets den Überblick und überlassen Sie nichts dem Zufall.

Vergewissern Sie sich rechtzeitig, dass alles in Ordnung ist, indem Sie unsere kostenlose Checkliste für die Inspektion von Ferienunterkünften nutzen und alle aufgelisteten Punkte abhaken. So können Sie beruhigt schlafen und sich über Ihr wachsendes Ferienvermietungsgeschäft freuen.


Bereit für mehr Direktbuchungen?

Ganz ohne Einrichtungsgebühr, Kreditkarte oder Verbindlichkeiten. Testen Sie Lodgify 7 Tage gratis.