Advertisement

Falls Sie schon viel über Pokémon GO gehört haben, aber sich nicht sicher sind, worum es genau geht, erklären wir Ihnen, was Sie wissen müssen! Mit der Pokémon GO App können Sie digitale Monster (Pokémon) mit Ihrem Smartphone einfangen und gegeneinander antreten lassen. Falls Kämpfe nichts für Sie sind, können Sie die Pokémon auch einfach nur sammeln.

pokemon-go-vacations

Pokémon kam vor zwei Wochen heraus und wurde in den USA innerhalb von 24 Stunden zum beliebtesten Spiel des Jahres 2016. Das Spiel wurde in den USA bereits auf 10% aller Android Geräte installiert und hat damit deutlich höhere Installationszahlen als die beliebte Dating-App Tinder.

Mit mindestens 15 Millionen Nutzern verwundert es nicht, dass Geschäftstüchtige verschiedene Wege gefunden haben, um die App zu ihrem Vorteil zu nutzen: Fahrer bieten Touren durch die Stadt an, seltene Pokémon stehen zum Verkauf, es gibt Anleitungen zum Fangen von Pokémon und vieles mehr. Aber wie sieht es mit Ferienwohnungen aus?

Wir haben die App getestet und denken, dass jetzt die beste Gelegenheit für Ferienwohnungsbesitzer ist, um beim Pokémon-Hype mitzumachen. Lesen Sie unten mehr dazu.

Warum ist Pokémon so beliebt?

Pokémon Go ist auf den ersten Blick eine einfache App, aber damit sie funktioniert, müssen die Spieler nach draußen und mit ihrem Smartphone neue Orte entdecken. Die App enthält keine Missionen oder Aufgaben, stattdessen wird durch Augmented Reality (erweiterte Realität) ein Spielerlebnis geboten, das reale und virtuelle Welt vermischt.

Die Spieler gehen durch die Straßen, bewegen sich mehr und reisen mehr. Die Pokémon GO App hat Checkpoints (sogenannte Pokéstops) auf der ganzen Welt angelegt. Wenn sich Spieler den Pokéstops nähern, erhalten sie Erfahrungspunkte und finden höchstwahrscheinlich neue Pokémon. Der New Yorker Central Park beispielsweise ist ein Pokéstop und vermutlich einer der besten Orte weltweit, um auf Pokémon-Safari zu gehen. Aber machen Sie sich keine Sorgen – in jeder Stadt sind hunderte Pokéstops und Arenen verteilt. Stellen Sie sich vor, Ihre Ferienwohnung wäre in der Nähe eines dieser Hotspots gelegen…

Die Vorteile von Pokémon GO für Ihre Ferienwohnungen

Obwohl es so aussieht, als ob Pokémon GO nur zum Spielen verwendet werden kann, können Sie Pokémon GO auch für die Vermarktung ihrer Ferienwohnungen einsetzen. So funktioniert es:

1. Werben Sie mit Ihrem Standort:

Der Standort Ihrer Ferienwohnung ist für diese Art von Reisenden wichtiger als je zuvor! Schalten Sie die App ein und sehen Sie nach, ob es Pokéstops in Ihrer Nähe gibt, die Sie zu Werbezwecken nutzen können.

  • Reiseführer: Erstellen Sie einen Kurz-Reiseführer mit den besten Orten, um versteckte Pokémon zu fangen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Reiseführer als zusätzlichen Anreiz auf Ihre Ferienwohnungshomepage zu setzen. Zwei Fremdenverkehrsverbände in den USA, Visit Anaheim und Travel Portland, veröffentlichen bereits Blogartikel über die besten Pokémon und Pokéstops in ihrer Gegend.
  • Touren: Sie können sogar Pokémon-Jagden für Ihre Gäste organisieren. Machen Sie „Lockmodule“, Köder mit denen Pokémon angelockt werden, zum Bestandteil Ihrer Tour und bieten Sie mobile WLAN-Hotspots an, um Ihre Touren attraktiver zu machen.

2. Nutzen Sie soziale Medien:

Jetzt, wo Sie sich mit Pokémon GO auskennen, teilen Sie auf Facebook & Co Bilder von den Pokémon Ihrer Gegend und den besten Orten um Pokémons zu finden.

Una foto publicada por Mantra Hotels (@mantrahotels) el

3. In-App-Käufe:

Geben Sie Ihren Gästen „Pokémon GO“- Gutscheine anstelle von Rabatten für Ihre Ferienwohnungen. Dazu müssen Sie nur Google Play Geschenkkarten kaufen, die Ihre Gäste verwenden können, um Pokémünzen, Glücks-Eier, Rauch, Lockmodule, Ei-Brutmaschinen, Beutel, Pokébälle und alles weitere, was sie für ihre Jagd benötigen, zu kaufen.

Das wird nicht nur Ihre bestehende Zielgruppe anziehen, damit gewinnen Sie auch ganz neue Gäste, die Sie bisher gar nicht im Blick hatten.

redeem-pokecoins

4. Gesponserte Orte

Jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich: „Kann ich meine Ferienwohnungen zu einem Pokéstop oder einer Arena machen? Ist das eine Möglichkeit?“ Glücklicherweise hat John Hanke, der Geschäftsführer von Niantic, vor kurzem bestätigt, dass es bald gesponserte Orte für Pokémon GO geben wird.

Sie könnten Ihre Ferienwohnungen als Arenen oder Pokéstops eintragen. Diese sind vor allem für die Spieler und das Funktionieren des Spiels in ländlichen und abgeschiedenen Gegenden wichtig. Es könnte sich auch um eine Gelegenheit handeln, eine Partnerschaft mit Niantic einzugehen, um Rabatte auf In-App-Käufe wie Lockmodule zu erhalten oder um andere personalisierte Promotionsaktionen – abhängig vom Wetter, von Veranstaltungen, Ihren Produkten und Dienstleistungen – zu organisieren.

Bisher haben die Entwickler von Pokémon noch keine gesponserten Orte veröffentlicht, aber es werden bereits Anfragen angenommen. Auf der Niantic Webseite können Sie einen Antrag darauf stellen, Ihre Ferienwohnungen als Arena oder Pokéstop anzumelden.

pokemon-go-london

Sind Sie bereit, den „Pokémon GO“ – Hype für die Vermarktung Ihrer Ferienwohnung zu nutzen? Hinterlassen Sie uns unten einen Kommentar und erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen.

Interesse an mehr Tipps und Tricks rund um die Vermietung von Ferienwohnungen? Abonnieren Sie den Lodgify-Newsletter, um das Meiste aus Ihrer Webseite herauszuholen!

Wie gefällt dir dieser Artikel?
Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.