Lesen:
Start eines Hüttenvermietungsgeschäfts: Alles, was Sie wissen müssen
starting a cabin rental business

Start eines Hüttenvermietungsgeschäfts: Alles, was Sie wissen müssen

Insgesamt wächst die Ferienvermietungsbranche rasant, da viele Reisende fern von daheim nach einem Zuhause suchen, um ihren Urlaub zu verbringen. In der Tat belief sich der Umsatz mit Ferienwohnungen im Jahr 2019 auf 57,66 Milliarden US-Dollar.

Hütten sind eine der vielen Arten von Ferienhäusern, aus denen Gäste wählen können. Heutzutage haben die Reisenden gerne die Möglichkeit, die Stadt für einen ruhigen und friedlichen Kurzurlaub zu verlassen. Sie möchten etwas Außergewöhnliches erleben und das gemütliche Ambiente genießen, das so oft mit Hütten in Verbindung gebracht wird.

Hütten sind eine perfekte Gelegenheit für Gäste, der Stadt zu entkommen, und deren Vermietung ist eine einzigartige Geschäftsmöglichkeit für Sie!

So starten Sie ein Hüttenvermietungsgeschäft

Ganz gleich, ich welches Geschäft Sie einsteigen, es sind viele Recherchen und Vorbereitungen erforderlich. Dazu gehört auch, einen Geschäftsplan für die Hüttenvermietung zu haben. Es ist am besten, vorher einen klaren Plan zu haben, alle Kosten und Investitionen zu berechnen und die Marketingstrategien zu entwerfen, bevor Sie Ihre Hütte in Betrieb nehmen.

Wenn Sie überlegen, ein Hüttenvermietungsgeschäft zu gründen, sollten Sie folgende zehn Schlüsselfaktoren untersuchen:

Schritt 1: Der Standort

Zunächst müssen Sie herausfinden, wo genau Sie investieren möchten. Typische Hüttenstandorte sind die Berge, die Wälder, an einem See oder in einem Wohngebiet. Es ist auch wichtig zu bewerten, wie Sie in die Hütte investieren möchten:

  • Ist es ein unbebautes Grundstück, auf dem Sie eine Hütte errichten wollen?
  • Ist es eine alte Hütte, die renoviert werden muss?
  • Ist die Hütte in einem Zustand, das sie bewohnbar ist?

Gibt es in dem von Ihnen gewählten Gebiet eine hohe Nachfrage nach Hüttenmieten? Würde die Hütte sich zum Beispiel in der Nähe eines beliebten Skigebiets befinden? Oder in der Nähe eines Spa oder Yoga-Zentrums? Oder liegt sie einfach in einer abgelegenen Gegend, wo die Gäste ultimative Abgeschiedenheit erleben können?

starting a cabin rental business

Der beste Weg, um zu beginnen, wäre die Angebote nach Ferienwohnungen in der Gegend, in der Sie kaufen möchten, zu durchsuchen. Sie können sich Webseiten wie Airbnb oder Booking.com ansehen. Dann schauen Sie sich an, welche Immobilien angeboten werden und ob Hütten eine Option sind und ob sie gefragt sind.

Sie können auch AirDNA verwenden, eine Analyseplattform, die Einblicke in die Daten der Ferienwohnungen je nach Standort bietet.

Wenn Sie möchten, können Sie in eine Hütte investieren, die sich in einer abgelegenen Gegend oder kilometerweit von der nächsten Stadt entfernt befindet. Das ist der springende Punkt einer ruhigen Auszeit! Sie benötigen lediglich einen Plan für das Online-Marketing und verschiedene Strategien, z. B. die Verwendung von sozialen Medien, um Ihre Hütte zu bewerben und ihr die für Buchungen erforderliche Sichtbarkeit zu verleihen.

3. Arten von Hütten

Hütten gibt es in allen möglichen Formen und Größen. Es gibt viele verschiedene Arten, wie winzige Häuser, Baumhäuser, Cottages, Blockhäuser, Bauernhäuser, Ranches, Lodges, Skihütten usw. Berücksichtigen Sie auch den Stil der Hütte. Wird sie aus Holz oder Steinen gebaut werden? Wird die Hütte rustikal oder modern sein? Wird das Innendesign und der Stil mit dem Äußeren übereinstimmen?

cabin rental business

Entscheiden Sie, welche Hütte für Sie als Vermieter am besten geeignet ist und welche Art Sie betreiben und verwalten möchten.

3. Berechnen Sie die Investition

Bevor Sie mit Ihrem Geschäftsplan für die Hüttenvermietung beginnen und die eigentliche Immobilie kaufen, müssen Sie alle Kosten berechnen. Überlegen Sie, wie Sie Ihr neues Geschäft finanzieren werden:

  • Müssen Sie einen Kredit oder eine Hypothek aufnehmen?
  • Wenn ja, wie hoch können die monatlichen Darlehenszahlungen sein?
  • Was kostet die Renovierung der Hütte?
  • Wie viel kosten alle Möbel und die weitere Ausstattung?
  • Zusätzliche Kosten wie Reinigung, Reparaturen und Wartung
  • Marketingkosten, Gebühren für Online-Reisebüros

Vergessen Sie nicht, Steuern und Lizenzkosten zu berücksichtigen. Es ist auch eine gute Idee, finanziell Platz für mögliche Probleme oder für Dinge zu lassen, die Sie zuvor nicht berechnet haben, z. B. Überschwemmungen oder Notreparaturen.

4. Lizenzen und Steuern

Als Hüttenvermieter oder -manager müssen Sie sich eine Lizenz sichern, bevor Sie mit der Vermietung beginnen können. Für jedes Unternehmen, einschließlich der Vermietung von Hütten, ist eine allgemeine Geschäftslizenz erforderlich. Möglicherweise müssen Sie auch nachweisen, dass die von Ihnen gemietete Immobilie nicht Ihr Hauptwohnsitz ist. Um eine Lizenz zu erhalten, besuchen Sie die Webseite Ihrer lokalen Regierung.

Steuern sind auch ein unvermeidlicher Bestandteil der Geschäftsführung. Genau wie Sie eine Lizenz benötigen, müssen Sie auch die Steuern auf die Mieteinnahmen bezahlen. Manchmal kann es eine Reihe von abzugsfähigen Kosten geben, die Hüttenbesitzer beim Ausfüllen einer Steuererklärung berücksichtigen können.

Überprüfen Sie die Gesetze und Anforderungen Ihres Standorts und sprechen Sie, wenn möglich, mit einem Anwalt, um sicherzustellen, dass Sie über die richtigen Unterlagen verfügen, um Ihr Unternehmen zu gründen.

5. Geschäftsplan für Hüttenvermietung

Ein Geschäftsplan für die Hüttenvermietung ist ein übergreifendes Regelwerk, das Ihnen hilft, Entscheidungen für Ihr neues Geschäft und seine Zukunft zu treffen.

cabin rental business plan

Wenn Sie einen tragfähigen Geschäftsplan erstellen, können Sie Risiken identifizieren, bevor Sie überhaupt investieren. Dies hilft Ihnen wiederum dabei, die Erfolgschancen Ihres Unternehmens zu bestimmen. Der Geschäftsplan hilft Ihnen nicht nur bei der Definition der Strategie, mit der Sie Ihr Unternehmen führen, sondern ist auch ein nützliches Instrument, um immer wieder darauf zurückzugreifen und sicherzustellen, dass Sie in die richtige Richtung gehen

Es ist ratsam, vor dem Kauf der Hütte einen Geschäftsplan zu haben, damit Sie wirklich beurteilen können, ob sich die Investition und das Geschäft lohnen.

6. Marketing für Ihre Gäste

Sobald Sie sich für einen Standort entschieden haben, müssen Sie wissen, wie Sie die Hütte vermarkten und wer Ihre Zielgruppe ist.

Entscheiden Sie, ob Ihre Hütte ein romantischer Kurzurlaub für Paare, eine für Familien geeignete Hütte oder ein Fitness-Rückzugsort für Fitness- und Wellnessreisende sein soll. Natürlich können Sie die Hütte auch generisch vermarkten und nicht genau angeben, für wen sie bestimmt ist.

cabin rental business

Planen Sie eine Vermarktung an ein internationales Publikum? In diesem Fall ist es eine gute Idee, eine mehrsprachige Webseite für die Vermietung von Hütten zu haben, damit diese für nicht-deutsche Muttersprachler zugänglich und verständlich ist. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Entscheidung, ob Tiere in Ihrer Hütte erlaubt sind.

In der Tat müssen Sie die Hütte auf dem Markt bewerben, um Buchungen zu erhalten. Denken Sie an die verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie sie bewerben können. Planen Sie eine eigene Webseite für Ihre Hütte oder gehen Sie über Online-Reisebüros?

Ist die Hütte saisonal oder ganzjährig buchbar? Entscheiden Sie, ob Sie eine Hütte nur für den Winter und Weihnachten wünschen oder ob Sie sie auch für die Nebensaison geöffnet haben möchten.

7. Welche Ausstattung bieten Sie an?

Jetzt haben wir so ziemlich alles abgedeckt, es bleibt nur noch eines übrig: das Innere der Hütte. Der Innenraum ist auch das Verkaufsargument und bietet das wahre Erlebnis. Schließlich verbringen die Gäste hier ihre ganze Zeit! Welche Art von Annehmlichkeiten möchten Sie in Ihre Ferienhütte aufnehmen?

Es gibt einige Dinge, die es den Gästen ermöglichen, sich zu entspannen, wie ein heißes Bad. Wenn Sie Platz für einen Whirlpool haben, gibt es nichts Schöneres als das Gefühl, sich aufzuwärmen, nachdem Sie den ganzen Tag in der Kälte Ski gefahren oder gewandert sind.

cabin rental business plan

Da Hütten mit Wärme und Gemütlichkeit verbunden sind, ist es eine gute Idee, einen Kamin einzubauen. Sie können sogar Holz und eine Axt hinzufügen, damit die Gäste Holz selbst spalten und ins Feuer legen können.

Passen Sie Ihre Hütte an die verfügbaren Aktivitäten an. Wenn es beispielsweise schneit oder die Hütte sich in einem Skigebiet befindet, stellen Sie Schlitten zur Verfügung. Das ist etwas, das die ganze Familie lieben wird, besonders die Kinder! Wenn Ihre Hütte an einem See liegt, was ist mit einem Ruderboot, das Ihre Gäste für den Tag benutzen können.

Stellen Sie sich eine gemütliche ländliche Hütte vor und bieten Sie Ihren Gästen etwas, das dazu passt – wie heiße Schokolade oder die Zutaten für Glühwein. Stellen Sie den Gästen Decken zum Aufwärmen im Wohnbereich und Bücher für einen ruhigen Urlaub zur Verfügung. Sie können sogar ein Fondue-Set und lange Gabeln bereitstellen, um Marshmallows am Feuer zu schmelzen.

Stellen Sie sicher, dass alle Annehmlichkeiten in Ihrer Angebotsbeschreibung und bei der Vermarktung Ihrer Hütte enthalten sind, damit die Gäste wissen, was Sie alles zu bieten haben.

8. Name Ihrer Hütte

Es gibt eine Sache, die oft bis zum letzten bleibt, obwohl es einer der spaßigsten Teile bei der Gründung eines Hüttenvermietungsgeschäfts ist! Nämlich die Wahl eines Markennamen für die Hüttenvermietung. Ihre Hütte sollte einen klingenden Namen haben, etwas, das mit der Region verbunden ist, oder etwas Kreatives, es liegt ganz bei Ihnen.

Ihre Marke ist die Basis für Ihr Marketing und hilft Ihrer Hütte, sich einen Namen zu machen. Sobald Sie einen Namen für Ihre Hütte ausgewählt haben, können Sie diesen Namen in Ihren sozialen Medien, auf Ihrer Webseite und in allen Ihren Online-Reisebüros verwenden.

9. Präsentieren Sie Ihre Fotos

Sobald Sie Ihre Hütte fertig haben, ist es Zeit, die Erfahrung durch Fotos zu verkaufen. Stellen Sie sicher, dass Sie qualitativ hochwertige Fotos haben und stellen Sie so viele Fotos wie möglich bereit. Sie möchten alle Zimmer, Annehmlichkeiten, den Außenbereich und natürlich ein Bild der Hütte selbst präsentieren.

how to start a cabin rental business

Schreiben Sie Bildunterschriften unter jedes Foto, z. B. „Entspannen Sie am warmen Kamin“, „Perfekter Wochenendausflug mit der Familie“ oder „Viele Aktivitäten in der Nähe“. Fügen Sie Fotos der Umgebung und der nahe gelegenen Aktivitäten wie Wanderwege, Seen, Skipisten und andere Sport- oder Freizeitaktivitäten bei.

Es ist auch eine gute Idee, Fotos in allen vier Jahreszeiten aufzunehmen. Auf diese Weise wissen die Gäste je nach Jahreszeit genau, was sie erwartet. Wenn es beispielsweise Sommer ist und Ihre Gäste nur Fotos Ihrer schneebedeckten Hütte sehen können, sind sie sich nicht sicher, wie die Hütte in den wärmeren Monaten aussieht.

10. Webseite & Kanäle

Eine optimierte und professionelle Webseite zur Hüttenvermietung ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Hütte zu präsentieren. Sie können alle Angelegenheiten selbst in die Hand nehmen und alles unter Kontrolle haben: Buchungssystem, Online-Zahlungen akzeptieren und alle Anfragen und Reservierungen von Gästen an einem Ort verwalten. Mit Lodgify können Hausbesitzer ohne großen Programmieraufwand problemlos ihre eigene Webseite erstellen und haben eine große Auswahl an Webseitenvorlagen zur Auswahl.

vacation rental software

Lodgify bietet auch einen Channel-Manager, der alle Ihre externen Angebote für Ferienwohnungen wie Booking.com, Airbnb und HomeAway synchronisiert. Sie müssen Ihren Kalender nicht manuell aktualisieren, da der Channel-Manager ihn automatisch aktualisiert und ihn immer auf dem neuesten Stand und konsistent hält. Sie müssen nur einen Kalender verwalten und müssen sich keine Gedanken über Doppelbuchungen machen. Ein Channel-Manager ist sehr nützlich, insbesondere wenn Sie gerade mit der professionellen Vermietung Ihrer Hütte beginnen und Ihre Hütte auf vielen Webseiten auflisten.

Was sollten Sie mitnehmen

Dies sind alles wichtige Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie Ihr Hüttenvermietungsgeschäft beginnen. Es ist zwar eine unterhaltsame Erfahrung und kann rentabel sein, aber es ist auch wichtig zu recherchieren, einen Plan zu haben und vorbereitet zu sein.

Ihr eigener Chef zu sein bringt eine Menge Verantwortung mit sich, aber auch eine Menge Belohnungen. Die Ferienvermietungsbranche unterscheidet sich von allen anderen Aspekten der Hotellerie, da sie persönlich, anpassbar und flexibel ist.

Bereit für mehr Direktbuchungen?

Ganz ohne Einrichtungsgebühr, Kreditkarte oder Verbindlichkeiten. Testen Sie Lodgify 7 Tage gratis.