Lesen:
Sollte Ihre Ferienwohnung haustierfreundlich sein?

Sollte Ihre Ferienwohnung haustierfreundlich sein?

Das Vermarkten Ihrer Ferienwohnung als haustierfreundlich, ist zwar eine große Entscheidung, aber die Vorteile sollten Ihnen zu denken geben. Statistiken zeigen, dass es in 45 % der deutschen Haushalte ein Haustier besitzen, in 22 % gibt es sogar mindestens zwei Haustiere. In diesem Markt liegt also sehr viel Potenzial!

Gemäß der American Hotel Lodging Association sind Haustiere in 60 % der Hotels aber nur in weniger als 15 % der Ferienwohnungen erlaubt. Ist es vernünftig, Haustiere nicht zu erlauben und so Schäden an Ihren Ferienwohnungen zu verhindern oder entgeht Ihnen dadurch ein riesiger unerschlossener Markt?

In diesem Artikel sehen wir uns die wichtigsten Vor- und Nachteile von haustierfreundlichen Ferienwohnungen an und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Wohnung in eine hundefreundliche Ferienwohnung umwandeln können!

Vorteile von haustierfreundlichen Ferienwohnungen

Vor- und Nachteile von haustierfreundlichen Ferienwohnungen 1

1. Große Marktnachfrage

Das Verreisen mit Haustieren ist einer der größten Reisetrends für 2020, die Besitzer von Ferienwohnungen auf keinen Fall außer Acht lassen sollten. In einer neuesten Studie von Booking.com gaben 38 % der Deutschen an, dass Sie in diesem Jahr nur Reiseziele wählen werden, an denen sie ihre Haustiere mitnehmen dürfen.

Alleinreisende, Familien und Rentner ziehen es oft vor, ihre Haustiere in den Urlaub mitzunehmen, da sie ihren Besitzern an einem fremden Ort Gesellschaft leisten und Sicherheit vermitteln können. Haustierliebhaber haben häufig auch ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihre vierbeinigen Freunde in einer Tierpension abgeben und geben gern ein bisschen mehr für eine haustierfreundliche Unterkunft aus.

2. Höhere Auslastung auch in der Nebensaison

Viele Reisende wollen im Frühjahr oder Herbst Outdoor-Aktivitäten genießen und ihre Haustiere dazu mitbringen. Dadurch entsteht eine hohe Nachfrage nach haustierfreundlichen Unterkünften in Monaten, die normalerweise nicht voll ausgebucht sind. Fluglinien, Restaurants und Hotels werden immer haustierfreundlicher, wenn auch Sie Haustiere in Ihren Ferienwohnungen erlauben, können Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben und Ihre Buchungszahlen auch in der Nebensaison erhöhen.

3. Gewinnmaximierung

Ferienwohnungsanbieter berechnen üblicherweise 20-30 % mehr für Unterkünfte, in denen Haustiere erlaubt sind. Das liegt an der größeren Nachfrage nach Ferienwohnungen, in denen Haustiere willkommen sind, insbesondere wenn diese Extras wie Fressnäpfe, Futternäpfe, Spielzeug und Leckerlis anbieten.

Tatsächlich wären 44 % der Deutschen sogar bereit, mehr für eine Unterkunft zu bezahlen, wenn diese haustierfreundlich ist.

Die meisten Hotels berechnen Gästen, die Haustiere dabei haben, einen Aufpreis von 20 bis 50 € pro Aufenthalt, manche verlangen sogar bis zu 250 €. Warum sollten Sie es diesen nicht gleichtun?

4. Bessere Bewertungen

Ferienwohnungen bieten normalerweise mehr Platz als Hotelzimmer, was sie für Haustierbesitzer deutlich attraktiver macht. Ein gesicherter Garten, haustierfreundliche Parks, Spaziergänge auf dem Land und lange Strände in der Umgebung sprechen Hundebesitzer sicher an. Und zufriedene Kunden bedeuten gute Bewertungen und gpositives Feedback. Dank dieser positiven Bewertungen können Sie zukünftig mehr Buchungen generieren.

Zufriedene Haustierbesitzer werden auch viel eher zu Stammgästen und empfehlen Sie an andere Reisende weiter, die auf der Suche nach einer tierfreundlichen Unterkunft sind.

Nachteile von haustierfreundlichen Ferienwohnungen

Vor- und Nachteile von haustierfreundlichen Ferienwohnungen 3

1. Lärm

Zu den Nachteilen gehört, dass die Unterbringung von Haustieren Lärmbelästigung verursachen kann, insbesondere in Wohnungen oder Anwesen mit mehreren Wohneinheiten. Schließlich will niemand von einem kläffenden Hund die ganze Nacht wachgehalten werden. Wenn Ihre Ferienwohnung in einem Haus mit einem gemeinsamen Eingang oder mit Gemeinschaftsgarten liegt, stellen fremde Hunde vielleicht ein Ärgernis für die anderen Bewohner dar.

Die Hausordnung kann das Halten von Haustieren auf eine bestimmte Anzahl oder Größe beschränken oder sogar verbieten. Nehmen Sie also Rücksicht auf Ihre Nachbarn und werfen Sie einen Blick in das Kleingedruckte, bevor Sie Ihre Ferienwohnung als haustierfreundlich bewerben.

2. Allergien

Einige Ihrer zukünftigen Gäste leiden vielleicht unter Tierhaarallergien und Spuren von Allergenen können auch nach einer gründlichen Reinigung noch vorhanden sein. Leider können sich auch Flöhe oder Zecken in Ihrer Ferienwohnung einnisten, auch wenn der vierbeinige Wirt längst abgereist ist.

Tierfreundliche Ferienwohnungen müssen auf Schäden und auf Anzeichen von Ungezieferbefall untersucht werden, bevor Sie die Kaution zurückerstatten. Sie sollten Ihre Ferienwohnung routinemäßig auf Flohbefall untersuchen und alle Teppiche und Läufer nach jedem Gast gründlich reinigen, vor allem wenn der nächste Gast keine Haustiere mitbringt.

3. Schäden

Zur Reinigung der Ferienwohnung sollte eine routinemäßige Kontrolle auf Schäden wie zerkaute Kabel oder zerkratzte Türen gehören. Vielleicht wäre es sinnvoll, das Mitbringen von Haustieren auf eine bestimmte Größe/Gewicht oder Anzahl zu beschränken, um das Risiko von Haustier-Schäden zu minimieren. Allerdings sind große Hunde meist gutmütiger und zerkauen seltener Gegenstände als kleine Hunde.

Es ist auch sehr wichtig, dass Sie klare Hausregeln aufstellen, in welchen Bereichen Haustiere erlaubt sind und in welchen nicht. Zum Beispiel könnten Sie die Regel einführen, dass Haustiere nicht mit in die Schlafzimmer oder auf die Möbel dürfen, um mögliche Schäden zu minimieren.

4. Mehr Aufwand bei der Reinigung

Wenn Sie in Ihrer Ferienwohnung Haustiere akzeptieren, dann ist der Reinigungsaufwand in der Regel auch höher als bei Aufenthalten ohne Haustiere.

An dieser Stelle können Sie sich überlegen einen Reinigungsservice anzuheuern, der auf die Reinigung von Tierhaaren etc. spezialisiert ist.

Außerdem sollten Sie ein bisschen mehr Zeit zwischen der Abreise der Gäste mit Haustieren und der Ankunft neuer Gäste einplanen, um alles gründlich reinigen zu können und ggf. den Geruch des Hundes / der Katze zu beseitigen.

Wie machen Sie Ihre Ferienwohnung hundefreundlich?

Vor- und Nachteile von haustierfreundlichen Ferienwohnungen 2

Jetzt wo Sie die Vor- und Nachteile kennen, die eine haustierfreundliche Ferienwohnung Ihnen bringt, spielen Sie womöglich mit dem Gedanken in Ihrer Unterkunft ebenfalls Haustiere zu akzeptieren.

Tatsächlich handelt es sich bei den Haustieren, die mit auf Reisen genommen werden, um Hunde. Wie schaffen Sie es also Ihre Ferienwohnung für Hunde und ihre Herrchen bzw. Frauchen zu einer attraktiven Unterkunft zu verwandeln?

1. Setzen Sie klare Regeln und hinterlassen Sie Anweisungen für die Gäste

Für alle Gäste (nicht nur für diejenigen mit Haustieren) ist es wichtig, die Hausordnung festzulegen und Anweisungen zu bestimmten Themen in Bezug auf Haustiere zu geben.

Ihre Hausordnung kann in Form eines Ausdrucks, eines Plakats an der Wand oder eines PDFs vorliegen, das Sie vor dem Check-in an Ihre Gäste senden. Das Entscheidende ist, dass Sie sie haben. In Ihrer Hausordnung sollten Sie auch Informationen zu Strafen oder Kautionsabzügen im Falle von Verstößen enthalten – achten Sie immer darauf, dass Ihre Formulierung kristallklar ist.

2. Nutzen Sie robuste Böden

Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass Sie Ihre Ferienwohnung extra renovieren, um sie besser an Haustiere anzupassen, sollten Sie die Eignung des Fußbodens in Ihrer Unterkunft berücksichtigen, bevor Sie Ihre Inserate  in “hundefreundlich” ändern. Einige Optionen sind besser geeignet als andere, um Haustiere zuzulassen, da sie kratzfest und schmutzabweisend sind. So stellen Sie sicher, dass sie sich nach der Abreise jedes Gastes immer schön reinigen lassen.

Beispielsweise:

  • Vinyl
  • Kork
  • Linoleum
  • Fliesen und Stein
  • Laminat
  • Hartholz

Im Allgemeinen werden Teppiche für haustierfreundliche Ferienwohnungen nicht empfohlen. Selbst wenn Hunde richtig gut trainiert sind, können trotzdem noch kleine “Unfälle” passieren. Außerdem kann auch schwierig sein, alle Tierhaare von Materialien wie Teppichen zu entfernen.

3. Bringen Sie Kindergitter an

Kindergitter sind eine großartige Idee, um den Zutritt von Haustieren in Ihrer Ferienwohnung einzuschränken. Wenn Sie beispielsweise nicht möchten, dass Haustiere die Treppe hinaufgehen, fügen Sie unten an der Treppe eines dieser Gitter hinzu. Das ist eine physische Erinnerung für die Gäste, dass bestimmte Räume für ihre vierbeinigen Begleiter nicht zugänglich sind.

Darüber hinaus können diese temporären Gitter für Gäste, die keine Haustiere mitbringen, ganz einfach wieder entfernt werden.

4. Schützen Sie Ihre Sofas

Es kann sehr schwierig sein, Hunde und andere Haustiere von Sofas fernzuhalten, wenn sie es gewohnt sind, zu Hause zu klettern. Der beste Weg, um sich selbst (und Ihre Sofas) vor möglichen Schäden durch Haustiere zu schützen, ist die Bereitstellung von Hundedecken, die Verwendung von Stoffschutzmitteln zur Verhinderung von Flecken, der Kauf eines Sofas mit haustierfreundlichem Stoff  oder sogar die Verwendung vollständiger Sofabezüge, die Sie entfernen und immer wieder waschen können.

5. Statten Sie Ihre Ferienwohnung mit Hundezubehör aus

Das Reisen mit Haustieren an sich kann schon ziemlich anstrengend sein. Die Gäste müssen nicht nur ihre eigenen Unterlagen und Koffer sortieren, sondern sich auch um die Pässe für Haustiere und das Packen aller wichtigen Dinge für den Hund kümmern.

Sie können zeigen, dass es Ihnen wirklich wichtig ist, dass Sie in Ihrem Zuhause auch tierische Gäste willkommen heißen, indem Sie einige oder alle der folgenden Annehmlichkeiten zur Verfügung stellen:

  • Wasser- / Futternäpfe
  • Hundetücher
  • Hygienebeutel
  • Hundeleinen
  • Kleiner Vorrat an Hundefutter und Leckerlis
  • Hundebett
  • Ein Außenbereich
  • Spielzeug für Haustiere

6. Beseitigen Sie Gefahrenquellen

Tiere können neugierig sein und sie schnüffeln in Ihrem ganzen Haus herum, um nach Leckereien zu suchen. Bewahren Sie gefährliche Reinigungsprodukte außerhalb der Reichweite auf, um Unfälle zu vermeiden.

Verbergen Sie auch lose Kabel und verstauen Sie zerbrechliche Gegenstände in höheren Regalen, sodass Haustiere nicht heran kommen.

7. Erhöhen Sie die Kaution und fügen Sie eine Extra-Gebühr hinzu

Die meisten Reisenden sind bereit, für eine haustierfreundliche Ferienwohnung einen Aufpreis zu zahlen, denn Haustiere können möglicherweise mehr Schaden anrichten als andere Gäste. Gehen Sie daher auf Nummer sicher. Sie können dies tun, indem Sie eine rückzahlbare Kaution hinterlegen, die nur für Gäste mit Haustieren gilt, sowie eine zusätzliche “Haustiergebühr”, die zur Deckung der oben genannten Vorräte beiträgt.

8. Bewerben Sie Ihre hundefreundliche Gegend

Hundebesitzer möchten, dass es Ihren vierbeinigen Begleitern genauso gut geht, wie ihnen selbst. Es ist wichtig, dass Sie die haustierfreundlichen Bereiche in der Nähe Ihrer Unterkunft erkunden. Vermarkten Sie diese Bereiche zu Ihrem Vorteil. Sie können diese Punkte entweder in Ihrem Inserat erwähnen oder noch einmal in Ihrer Gästemappe zur Verfügung stellen:

  • Hundeparks
  • Hundestrände
  • Nahegelegenen Spazierwege
  • Örtliche Tierärzte
  • Restaurants und Einrichtungen, die Hunde erlauben

Außerdem können Sie Ihre hundefreundliche Ferienwohnung auf verschiedenen Plattformen vermarkten, wie zum Beispiel www.ferien-mit-hund.de. Hierdurch erhalten Sie mehr Sichtbarkeit und werden direkt von der entsprechenden Zielgruppe gefunden.

Haustierfreundliche Ferienwohnungen sind einer der größten Trends und bietet Ihnen neben der Möglichkeit, Ihre Einkünfte zu erhöhen auch die Chance einen breiteren Markt anzusprechen. Tatsächlich kehren viele Reisende mit Haustieren zu einer Unterkunft zurück, wenn beim ersten Mal alles reibungslos verlief. Es ist definitiv nicht zu leugnen, dass sich dieser Trend fortsetzen wird!

Bereit für mehr Direktbuchungen?

Ganz ohne Einrichtungsgebühr, Kreditkarte oder Verbindlichkeiten. Testen Sie Lodgify 7 Tage gratis.

Weitere Beiträge
Diese Außenausstattung macht Ihre Ferienwohnung attraktiv für Gäste