Wird gerade gelesen
Lodgify Branchenfokus: Ferienwohnungs-Regelungen EU-weit?
Branchenfokus

Lodgify Branchenfokus: Ferienwohnungs-Regelungen EU-weit?

Das Jahr geht zu Ende und die Weihnachtsbuchungen trudeln schon ein. Zuhause laufen die Vorbereitungen für einen Adventskranz während in der Welt der Buchungsportale und Ferienwohnungen sich die Studien über die bevorstehende Weihnachtszeit und den Winter häufen. Wie gut, dass wir in unserem Lodgify Branchenfokus das Wichtigste für Sie zusammenfassen! Also lehnen Sie sich zurück und lesen Sie sich die News des vergangenen Monats durch.

Auf dem Agenda stehen Studien von Airbnb und Lodgify, das deutsche Portal traum-ferienwohnungen auf dem Expansionskurs und der Status-Quo von Regulierungen und Zweckentframdungsgesetzen.

Weihnachten im warmen

…Oder auch Weihnachten in aller Welt. Denn wie die Studie von Airbnb zu den Wintertrends es zeigt, vertreibt es die Deutschen in die ganze Welt in der Wintersaison. Unter den beliebtesten Zielen findet man beispielsweise Japan und Brasilien. Besonders Asien lassen sich besonders viele Suchanfragen zuordnen, ob China, Japan, Thailand oder Taiwan.

Weihnachten am Strand

Insgesamt kristallisiert sich heraus, dass die Deutschen nach mehr Sonne suchen als im Norden. Einen starken Kontrast hierzu bilden die Inlandsreisen – hier erfreuen sich besonders die Schneegebiete großer Beliebtheit, vorne an die Alpen, der Harz und das Erzgebirge.

Kürzere Aufenthalte in der Weihnachtszeit

Auch Lodgify hat vor ein paar Tagen eine Studie über die Weihnachtszeit in der Ferienwohnungsbranche veröffentlicht. Im Fokus stand das Buchungsverhalten für die Zeit vom 23. Dezember 2023 bis zum 02. Januar 2024. Auch wenn hinsichtlich der durchschnittlichen Preise pro Nacht beispielsweise für Gastgeber auch vorteilhafte Erkenntnisse herauskamen, gab es auch eine problematischere Nachricht für Ferienwohnungsinhaber: Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in der Weihnachtszeit sank innerhalb der letzten zwei Jahre von 5,7 auf 4,5 Tage.

Lange Aufenhalte Ferienwohnungen Studie

Aber die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr sieht dennoch vielversprechend aus für Vermieter. Mehr dazu können Sie gerne hier im Blog Post lesen. Weitere Erkenntnisse sind beispielsweise:

  • Die durchschnittlichen Preise pro Nacht steigen, besonders für die Weihnachtszeit
  • Weihnachten wird wieder weiter im Voraus geplant
  • Besonders die Tage zwischen den Jahren werden früh gebucht und sind beliebt für den Check-In
  • Last-Minute-Buchungen erfolgen oft für die Anreise an Weihnachten und Silvester

Traum-Ferienwohnungen wird multilingual

Mehr als 120.000 Ferienwohnungen bietet das deutsche Buchungsportal traum-ferienwohnungen an. Die Ferienunterkünfte befinden sich in unterschiedlichsten Ländern und genau deswegen beschloss die OTA nun auch, die Website für mehr Sprachen zugänglich zu machen. „Wir freuen uns, die Erweiterung unserer Website um die Sprachen Niederländisch, Französisch, Italienisch und Spanisch anzukündigen, zusätzlich zu Deutsch und Englisch”, verkündete der CEO Gautam Swaroop.

Das Buchungsportal arbeitet statt mit einem Provisionsmodell mit einem Abonnements-Modell, mehr über die Gebühren können Sie hier erfahren. Sollten Sie Ihre Ferienwohnung also bei Traum-Ferienwohnungen eingestellt haben, erwarten Sie nun wahrscheinlich auch mehr Kunden aus anderen Ländern.

Transparenz für Ferienwohnungensregulierungen in der EU

Es ist keine Neuigkeit, dass die Anzahl an Ferienwohnungen zunimmt und so auch die kurzfristige Vermietung in der EU. Mittlerweile machen Ferienwohnungen sogar 25% aller touristischen Unterkünfte in Europa aus, auch bedingt durch den Zuwachs während Corona.

Dadurch entstehen jedoch auch Probleme, vor allen Dingen von der Sicht der Gemeinden aus: Wohnraummangel und unangemeldete Ferienwohnungen werden zu Problempunkten und vermehrt versuchen Städte diesen Problemen mit Zweckentfremdungsgesetzen beispielsweise entgegenzuwirken.

Im November hat nun die Europäische Kommission einen Vorschlag für eine Verordnung angenommen, um die Transparenz im Bereich der kurzfristigen Vermietung von Unterkünften zu verbessern und zu vereinheitlichen und somit diese Probleme bestmöglich zu beheben.

Ferienwohnung registrieren

Die Vorschläge müssen nun vor Umsetzung erst einmal noch im Europäischen Parlament und Rat diskutiert werden. Im Falle einer positiven Resonanz haben die Mitgliedsstaaten dann zwei Jahre, um jegliche Maßnahmen für die Erfüllung der neuen Regeln umzusetzen. Die wichtigsten Vorschläge sind die folgenden:

  • Gastgeber müssen ihre Unterkünfte nun über ein Online-System registrieren, um den Identifikations- und Verifizierungsprozess zu simplifizieren.
  • Buchungsplattformen sind verpflichtet, detaillierte Daten mit den Behörden zu teilen, einschließlich Adressen, Registrierungsnummern und URLs. Ziel ist so die Reduzierung illegaler Angebote
  • Ab Januar 2025 sollen alle Gastgeber partout umsatzsteuerpflichtig sein
  • Die Regelungen für Ferienwohnungen sollen in ganz Europa standardisiert werden, sodass auch für die Gastgeber die Transparenz verbessert wird
  • Anpassung der Buchungsplattformen an die Vorschriften: Dies hat neue Plattformrichtlinien zur Folge

Zweckentfemdungsverbotssatzung in der Pfalz

Um genau zu sein in Landau. Mitte November wurde das Zweckentfremdungsverbot, welches schon länger im Raum stand, vom Landauer Stadtrat beschlossen. So gilt nun ab Anfang nächsten Jahres, dass Wohnungen nicht länger als 6 Monate leer stehen dürfen es sei denn man habe eine extra Genehmigung hierfür oder zahlt eine Ausgleichszahlung. Somit wird auch das Betreiben von Ferienwohnungen erschwert. Fünf Jahre lang soll die neue Satzung vorerst gelten.

Pfals Landau

Bis zum nächsten Mal…

Ob Messen, Vorbereitung auf die Weihnachtssaison oder neue Regulierungen für die Ferienwohnungsbranche – langweilig wurde es im November trotz Nebensaison eindeutig nicht. Auch wenn die Short Term Rental Initiative der EU erst einmal beunruhigend klingt, muss sie dies nicht unbedingt sein. Wie der Deutsche Ferienhausverband in seiner Stellungnahme schildert, kann diese neue Regelung auch einige Vorteile für Ferienwohnungsinhaber mit sich bringen, wenn sie gut umgesetzt wird.

Im Januar hören wir uns wieder beim nächsten Branchenfokus und erzählen über die Ereignisse des Dezembers. Bis dahin wünschen wir Ihnen viele Buchungen für die Weihnachtszeit, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


What do you think about this article?

Rate this post
Kommentare anzeigen (0)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ready to take more direct bookings?

No set up fees, no credit card details, no obligation. Try Lodgify free for 7 days.