Lesen:
Warum jeder Vermieter eine eigene Website für die Ferienwohnung braucht

Warum jeder Vermieter eine eigene Website für die Ferienwohnung braucht

Inserate auf Buchungsportalen wie Airbnb und Booking.com helfen anfangs dabei, ein großes Publikum zu erreichen und Ihre Buchungsanfragen anzukurbeln. Aber was machen Sie, wenn Sie keine Lust mehr haben, hohe Servicegebühren zu zahlen? Oder wenn Ihre Stammgäste direkt bei Ihnen buchen wollen?

Die simple Lösung ist die Erstellung Ihrer eigenen Website für die Ferienwohnung. Das ermöglicht es Ihnen sofort, Ihre Buchungsquoten weiterhin zu steigern, eigenständiger zu werden und die volle Kontrolle über Ihr Vermietungsgeschäft zu übernehmen. Wenn Sie das erreichen wollen, führt kein Weg an einer eigenen Homepage vorbei. Am besten eine mit allen Eigenschaften und Funktionen, die Sie benötigen, um problemlos Direktbuchungen anzunehmen und Online-Zahlungen abzuwickeln. Zusätzlich sollte es auch möglich sein, alle Ihre Reservierungen von externen Kanälen zu synchronisieren und gleichzeitig zu verwalten.

Welche Vorteile all das im Detail hat und welche Gründe sonst noch für die eigene Homepage sprechen, erfahren Sie hier.

1. Sie können Direktbuchungen anbieten

Einer der größten Pluspunkte der eigene Homepage für Ihre Ferienwohnung ist, dass Sie darüber Direktbuchungen annehmen können. Das heißt, keine hohen Extrakosten oder Servicegebühren mehr für Sie als Vermieter oder Ihre Gäste!

Vor allem wiederkehrende Stammgäste ziehen es vor, direkt beim Anbieter zu buchen, statt den Umweg über ein Buchungsportal zu nehmen. Das trifft auf Hotels genauso wie auf Ferienwohnungen zu.

Viele Homepage-Vorlagen, die speziell auf Ferienwohnungen zugeschnitten sind, verfügen bereits über eine Buchungsfunktion mit Online-Zahlungsabwicklung. Falls Sie sich aber dafür entscheiden, Ihre Website bei einem allgemeinen Anbieter einzurichten, gibt es manchmal auch alternative Widgets, mit denen Sie diese Funktion auf Ihrer Homepage integrieren können.

2. Sie schaffen Online-Sichtbarkeit

Heutzutage hat jedes etablierte Unternehmen eine eigene Website. Wenn das nicht der Fall ist, macht das bei der Kundschaft erstmal einen unseriösen Eindruck. Das Gleiche gilt auch für das Vermietungsgeschäft Ihrer Ferienwohnungen.

Klar können Sie sich darauf beschränken, auf Buchungsportalen zu inserieren und so Werbung für Ihre Ferienwohnung zu machen. Aber was ist, wenn potenzielle Gäste im Internet nach Ihrer Unterkunft suchen und es außerhalb dieser Portale gar keine Treffer gibt? Das könnte manche sogar davon abhalten, bei Ihnen zu buchen. Es ist nämlich üblich, dass sich Reisende erst auf Buchungsportalen umsehen und dann nochmal bei Google nach den Anbietern der Ferienwohnung suchen. Dadurch wollen sie den Ruf und die Vertrauenswürdigkeit ihrer engeren Auswahl überprüfen.

Seien Sie also präsent auf Buchungsportalen und stellen Sie sicher, dass alle Ihre Inserate für Nutzer, die online nach Referenzen suchen, einheitlich und verifizierbar sind. Preisbewusste Gäste, die sich die Buchungsgebühren sparen wollen, werden auch nach günstigeren Angeboten suchen – an dieser Stelle kommt Ihre Homepage ins Spiel.

Diese ist quasi Ihre Online-Visitenkarte. Fragen Sie sich also selbst: welche URL würden Sie jemandem, der sich für Ihre Ferienwohnungen interessiert, lieber verlinken? Eins von vielen Inseraten auf einem beliebigen Buchungsportal oder Ihre eigene, professionelle Website? Die Antwort liegt auf der Hand. Deswegen ist eine eigene Website für die Ferienwohnung unumgänglich für Vermieter, die ihr Geschäft wirklich ernst nehmen. Falls Sie online Sichtbarkeit schaffen und als seriös wahrgenommen werden wollen, sollten auch Sie diesen Schritt machen.

3. Sie können Ihre eigene Marke aufbauen

Eine eigene Homepage ist der beste Ausgangspunkt um eine solide Markenpräsenz im Internet aufzubauen. Sie wollen, dass die Leute Ihre Ferienwohnungen kennen? Dann brauchen Sie eine Marken-Website.

Eine eigene Ferienwohnungsmarke aufzubauen ist nicht einfach eine Frage von schwarz und weiß – obwohl dabei auch Farben eine Rolle spielen! Es geht darum, auf Ihrer Homepage und auf allen externen Kanälen einheitlich aufzutreten. Nennen Sie Ihr Unternehmen dazu immer beim Markennamen und entwickeln Sie ein gutes Logo, das Sie bei allen Marketingmaßnahmen – online und offline – einsetzen.

In Online-Reiseportalen ist Ihre Ferienwohnung ein Allerweltsprodukt – eine Nadel im Heuhaufen, ein Inserat unter Tausenden. Und in vielen Fällen nehmen die Gäste eher das Online-Reiseportal als Marke war als die Gastgeber.

Ihre Marke wird Ihnen dabei helfen, sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben und Ihre Gäste werden in Ihrer Marke nach und nach mehr sehen als ein Ferienwohnungsunternehmen. Das gilt umso mehr, wenn Sie eine eigene tolle Ferienwohnungs-Homepage haben.

4. Sie sind nicht mehr abhängig von Buchungsportalen

Derzeit gibt es mehr Gastgeber auf Airbnb als je zuvor und diese Zahl wird in naher Zukunft auch nicht schrumpfen.

Die Erfahrung zeigt, dass Online-Reiseportal umso mehr Vermittlungsgebühr von Reisenden und Anbietern verlangen, je mächtiger sie werden und so die Wertschöpfung verringern. Eine eigene Homepage ist der erste Schritt, um die Kontrolle, die sie an Online-Reiseportale verloren haben, zurückzugewinnen, Ihr Geschäft in die eigene Hand zu nehmen und nicht länger von der Gnade großer Reisekonzerne abhängig zu sein.

Eine eigene Website fügt Ihrem Marketingmix einen weiteren Kanal hinzu, über den Sie Gäste erreichen können, die sie früher nicht erreicht haben. Ihre eigene Homepage ist eine Möglichkeit, um sich von der Masse abzuheben und Ihr Gastgewerbe nach Ihren eigenen Regeln zu führen und nicht nach den Regeln des Online-Reiseportals, bei dem Sie inserieren.

5. Sie genießen völlige Freiheit

Es lässt sich nicht leugnen, dass Sie mit Ihrer eigenen Ferienwohnungs-Homepage die volle Kontrolle über die von Ihnen veröffentlichten Inhalte haben.

Sie wollen mehr Fotos auf Ihrer Homepage? Das können Sie haben. Sie wollen eine größere, auffälligere Überschrift? Das entscheiden allein Sie!

Egal was Sie auf Ihre Homepage stellen wollen, es gibt keine Beschränkungen, die Sie in Ihren Entscheidungen einschränken. Ferienwohnungsverzeichnisse und Online-Reiseportale zensieren Gastgeber, indem Sie die Zeichenanzahl und die Anzahl der Fotos beschränken, was für Nutzer ziemlich frustrierend sein kann. Auf Ihrer eigenen Homepage sind dagegen Sie die einzige Person, die Regeln aufstellt.

Das bedeutet, Sie können so viele Rezensionen, lokale Tipps, Blogartikel und Details zu Zusatzleistungen wie Fahrradverleih und Sonderangeboten hinzufügen, wie Sie möchten, ganz ohne Einschränkungen.

6. Es ist total unkompliziert und einfach

Das Erstellen einer Ferienwohnungs-Website muss Anbietern kein Kopfzerbrechen bereiten. Mit der Lodgify-Software können Sie mit nur einem Klick eine Ferienwohnungs-Homepage erstellen und Direktbuchungen entgegennehmen.

Lodgifys Vorlagen für Ferienwohnungs-Homepages sind zu 100 % individualisierbar. Auf diese Weise können Sie jeden Aspekt des Designs so anpassen, dass er zur Marke Ihres Unternehmens passt. Alle Lodgify-Websites sind mobilfreundlich, d.h. die Qualität Ihrer Homepage wird nicht beeinträchtigt, wenn Nutzer über Smartphone oder Tablets auf Ihre Website zugreifen.

Darüber hinaus können Sie Ihre Homepage mithilfe des eingebauten Channel-Managers mit allen externen Kanälen synchronisieren und Ihre Reservierungen über ein zentrales System verwalten. Zusätzlich können Sie Ihre Lodgify-Homepage im Handumdrehen mit sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter verbinden!

Haben wir Sie schon davon überzeugt, dass Sie eine Ferienwohnungs-Homepage brauchen? Es ist höchste Zeit, dass Ferienwohnungsbetreiber die Zügel in die Hand nehmen und selbst über Ihr Schicksal bestimmen – anstatt einfach nur zuzuschauen, woher die nächste Buchung kommt.


Bereit für mehr Direktbuchungen?

Ganz ohne Einrichtungsgebühr, Kreditkarte oder Verbindlichkeiten. Testen Sie Lodgify 7 Tage gratis.