Advertisement
Welche Versicherung ist für Ihre Ferienwohnung wichtig? Wie schützen Sie Ihre Gäste und sich vor Einbrüchen, Unfällen oder anderen unvorhergesehen Ereignissen?
Genau wie ein jedes Haus ist Ihre Ferienwohnung vor Unwettern oder Wasserschäden betroffen und sollte dementsprechend versichert sein. Vielleicht sollte Sie aber gerade da es sich um eine Ferienwohnung handelt, noch einen Schritt weitergehen und sich extra absichern. Einbrüche können überall passieren, aber eine FeWo ist dafür besonders ‘anfällig’, da sich Diebe im Voraus informieren können, genau sehen, wann die Wohnung leer steht und besonders in der Nebensaison und in kleinen Kur- oder Urlaubsorten viel Zeit zur Tat zu schreiten haben. Wenn Sie nicht im gleichen Ort wie Ihre FeWo wohnen und diese aus der Ferne verwalten können die gleichen Schäden, z.B. ein Wasserbruch, schwerer ausfallen, da Sie erst spät reagieren können. Während Sie im eigenen Haus einen Wasserschaden sofort merken, bedarf es bei Ihrer FeWo eventuell ein wenig Zeit bis Sie sich dem bewusst geworden sind und zur Handlung schreiten können.

Versichern Sie sich gegen Unfälle mit einer Haftpflichtversicherung

Sollte Ihren Gäste während ihres Aufenthaltes etwas zu stoßen oder einen Schaden in Ihrer Ferienwohnung verursachen, so greift Ihre Haftpflichtversicherung.

Da Sie mit Ihrem FeWo Unternehmen gewerblich auftreten kommt hier anstelle einer privaten Haftpflichtversicherung eine gewerbliche Haftpflichtversicherung auf Betriebshaftpflicht zum Einsatz. Sowohl bei Personen- als auch bei Sachschäden sind Sie als Unternehmer der Ferienwohnung gesetzlich zum Ersatz verpflichtet.

Versichern Sie alles, was in der Wohnung zu finden ist (Hausrat)

Bei ständigem Wechsel der Gäste oder Nutzer kann es schnell dazu kommen, dass Ihre Möbel oder andere Wertgegenstände, die sich in Ihrer Ferienwohnung befinden darunter leiden. Mit einer Hausratversicherung gehen Sie so auf Nummer sicher und müssen sich nicht allzu viele Sorgen, um den wertvollen Teppich oder die besondere Vase machen. Diese Schäden sollten Sie natürlich über die Kaution Ihrer Gäste abdecken, doch es kann auch dazu kommen, dass Dritte Schäden verursachen oder im schlimmste Falle, dass bei Ihnen eingebrochen wird.

Versichern Sie das Gebäude

Die wohl grundlegendste Versicherung ist die Gebäudeversicherung, damit Sie Ihre Ferienwohnung gegen natürliche Katastrophen schützen können. Brand, Hagel oder Schnee, Sturm oder Wasserschäden werden so von Ihrer Versicherung abgedeckt. Sollten Sie eine Ferienwohnung in einem besonders ‘gefährdetem’ Gebiet, wie z.B. einem Skiort besitzen, gibt es die Möglichkeit eine Gebäudeversicherung um eine Elementarschadenversicherung zu ergänzen.

Versichern Sie sich vor Problemen mit einer Rechtsschutzversicherung

Wie jedes Unternehmen sollten Sie auch für Ihre Ferienwohnung an eine Rechtsschutzversicherung denken. Falls Ihre Rechnungen nicht bezahlt werden oder Sie anderweitig Probleme mit Ihrem Unternehmen haben, können die Kosten für einen Anwalt oder Notar oder im äußersten Falle sogar dem Gericht sehr hoch ausfallen. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie hier vorbeugen.
Wenn es darum geht eine Versicherung abzuschließen, sollten Sie immer zu erst überlegen, wie wahrscheinlich es ist, dass der Schadensfall eintritt. Als nächstes sollten Sie berechnen, wie hoch der Schaden im Schadenfalle ausfallen würde – So können Sie für sich entscheiden, ob eine Versicherung in diesem Falle sinnvoll ist oder eher nicht.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Ferienwohnungs Versicherungen
5 (100%) 1 vote
Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.