Lesen:
So erstellen Sie einen Newsletter für Ihre Ferienwohnung

So erstellen Sie einen Newsletter für Ihre Ferienwohnung

E-Mail-Marketing ist eine beliebte Methode, um Ihre Ferienwohnung online zu vermarkten. Es ist außerdem eine der besten Marketing-Strategien, um mit einem niedrigen Budget eine enorme Rendite für Ihr Vermietungsgeschäft zu erzielen.

Das Schreiben eines Newsletters an sich ist einfach. Die Herausforderung liegt darin, einen Newsletter zu schreiben, den Ihre potenziellen Gäste auch gerne lesen.

Wenn Sie einen großartigen Newsletter für Ferienwohnungen verfassen möchten, gibt es eine Formel, die Sie befolgen können, um die Aufmerksamkeit der Leser zu erlangen: Sie sollten ein Ziel haben, tolle Inhalte erstellen, beständig sein, gut schreiben und visuell ansprechend gestalten.

In diesem Artikel erklären wir, wie genau Sie diese Schritte umsetzen und einen großartigen Newsletter für Ferienwohnungen verfassen.

1. Ein Ziel festlegen

Sie sollten einen bestimmten Zweck haben, wenn Sie mit dem Schreiben Ihres FeWo Newsletters beginnen. Jeder Text ohne besonderen Zweck riskiert Mittelmäßigkeit und wird den Leser nicht ansprechen. Fragen Sie sich also zunächst, warum Sie Ihren Newsletter überhaupt schreiben. Überlegen Sie sich einige kurzfristige und langfristige Ziele und lassen Sie sich bei der Erstellung von Inhalten von ihnen leiten.

Möchten Sie Ihre Gäste über Ihre Region informieren, bevor sie ankommen? Ist es Ihr Ziel, Vertrauen aufzubauen oder vielleicht ein Sonderangebot Ihrer Unterkunft zu bewerben? Je genauer Ihr Ziel definiert ist, desto zielgerichteter und effektiver wird Ihr Newsletter.

2. Nützliche Inhalte, statt nur Ankündigungen

Ihr Ferienwohnung-Newsletter sollte mehr als nur Ankündigungen und Sonderaktionen enthalten. Konzentrieren Sie sich darauf, interessante und wertvolle Inhalte zu erstellen. Überzeugen Sie Ihre Abonnenten die Nachricht zu öffnen, wenn sie diese in ihrem Posteingang sehen. Das Ziel ist es, dass Ihre Abonnenten sich jedes Mal darauf freuen, von Ihnen zu lesen. Halten Sie Ihren Newsletter interessant und relevant, indem Sie Informationen hinzufügen, die einen Mehrwert für Ihre Gäste und potenzielle Gäste bieten.

3. Häufigkeit bestimmen

Entscheiden Sie, wie oft Sie Ihren Newsletter versenden möchten, und konzentrieren Sie sich dann auf die Beständigkeit. Senden Sie ihn monatlich, vierteljährlich oder jährlich? Die richtige Antwort basiert darauf, welche Ziele Sie sich gesetzt haben und welche Kapazität Sie dafür haben, etwas qualitativ hochwertiges zu erstellen.

Die Erstellung von Newslettern kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Gehen Sie also nicht über sich hinaus. Überlegen Sie sich einen realistischen Plan für den Versand Ihres Newsletters und richten Sie eine Erinnerung ein. So schaffen Sie es das Verfassen Ihres Newsletters immer in Ihren voll ausgefüllten Terminkalender einzubauen.

4. Betreffzeilen die ins Auge springen

Eine der schwierigsten Aufgaben für Verfasser von Newslettern besteht darin, die Empfänger dazu zu bringen, die E-Mail überhaupt erst zu öffnen. Reisende, die eine Unterkunft suchen, erhalten jeden Tag eine Menge Nachrichten. Wenn Sie also einen langweiligen Betreff haben, werden sich viele Leute gar nicht die Mühe machen Ihre E-Mails zu öffnen, und Sie könnten die Chance verpassen die Leser zu Gästen umzuwandeln. Wenn es um Ihre Betreffzeile geht, merken Sie sich diese Abkürzung: S-E-N-D

  • Spezifisch
  • Einzigartig
  • Nützlich
  • Dringend

Machen Sie Ihren Lesern klar, dass sie etwas wirklich Exklusives verpassen könnten, wenn sie Ihre E-Mail nicht öffnen. Heben Sie sich mit Ihren auffälligen Betreffzeilen von allen anderen Absendern ab. Bringen Sie Ihre Nachricht klar rüber und verdeutlichen Sie, dass Ihr Newsletter einen Nutzen enthält, auf den Gäste nicht verzichten möchten.

5. Ansprechende visuelle Gestaltung

Die visuelle Darstellung ist sehr wichtig, wenn es um den Newsletter Ihrer Ferienvermietung geht. Suchen Sie eine ansprechende Vorlage, die Sie als Ausgangspunkt verwenden können. Das hilft Ihnen auch bei der Beständigkeit. Kostenlose E-Mail-Seiten wie Mailchimp können Ihnen dabei helfen.

Platzieren Sie Ihr Logo ganz oben, damit die Leser Ihre Unterkunft mit dem Newsletter und seiner Qualität in Verbindung bringen können. Verwenden Sie Überschriften, um den Text aufzuteilen, als würden Sie einen Artikel für Ihren Blog über Ferienwohnungen schreiben. Suchen Sie nach qualitativ hochwertigen Bildern, die zu dem von Ihnen besprochenen Inhalt passen. Stellen Sie sicher, dass Elemente wie Schriftart und Schriftgröße in jeder Ausgabe Ihres Newsletters konsistent sind, um ein professionelleres Erscheinungsbild zu erzielen.

6. Kostenlose Online-Tools

Jeder gute Newsletter benötigt gutes Schreiben und eine gute Vorstellungskraft. Viele Menschen haben jedoch Schwierigkeiten mit dem Schreiben und erkennen nicht, wo ihre Mängel liegen. Dabei gibt es viele günstige oder kostenlose Online Tools, die Ihnen beim Schreiben und Versenden des Newsletters behilflich sein können.

Zum Beispiel gibt es Tools wie Grammarly für alle Ihre Grammatikanforderungen oder Mailjet und CleverReach für die Automatisierung Ihrer E-Mail-Kampagne.

Es empfiehlt sich auf jeden Fall sich über die verschiedenen Optionen zu informieren, bevor Sie mit Ihrem Newsletter für Ferienwohnungen durchstarten.

Das Schreiben eines FeWo Newsletters, der Leser mitreißt und einen Mehrwert bietet, kann zu Beginn schwierig sein, aber wenn Sie ein paar Tipps befolgen, können Sie großartige Ergebnisse erzielen!

Bereit für mehr Direktbuchungen?

Ganz ohne Einrichtungsgebühr, Kreditkarte oder Verbindlichkeiten. Testen Sie Lodgify 7 Tage gratis.

Weitere Beiträge
Domainnamen für Ferienwohnungen: Alles was Sie wissen müssen