Advertisement

Die Sauberkeit Ihrer Ferienwohnung ist Grundvoraussetzung für zufriedene Gäste und positive Bewertungen. Ihre Unterkunft kann noch so schön und modern sein, aber wenn Ihre Gäste sie schmutzig vorfinden, hinterlässt das einen bleibenden, negativen Eindruck.

Das ist auch psychologisch begründet: Mögliche Risiken und Unannehmlichkeiten haben für Gäste nämlich fünfmal mehr Gewicht als positive Aspekte.

Zugegeben, es gibt weitaus unterhaltsamere Aufgaben in der Ferienvermietung. Allerdings dürfen Sie die Reinigung Ihres Ferienhauses auf keinen Fall vernachlässigen. Deshalb haben wir 10 nützlichen Tipps sowie eine Reinigungs-Checkliste für Sie zusammengestellt. Damit werden Sie Ihre Unterkunft so zum Strahlen bringen, dass kein Gast je einen Grund haben wird, sich zu beklagen.

Die wichtigsten Bereiche der Reinigung

Bei der Reinigung Ihres Ferienhauses gibt es Bereiche, die besonders funkeln sollten, da diese ausschlaggebend für den Komfort Ihrer Gäste sind.

Küche

Die Küche sollte immer hygienisch sauber sein, da Ihre Gäste hier Ihre Mahlzeiten zubereiten. Das ist auch einer der Gründe, wieso Gäste häufig Ferienwohnungen gegenüber Hotels bevorzugen. Stellen Sie also sicher, dass die Küche nach jedem Aufenthalt gründlich gereinigt wird. Hierzu zählen unter anderem die folgenden Aspekte:

  • Küchengeräte
  • Backofen
  • Arbeitsflächen
  • Kühlschrank
  • Herd
  • Küchenschränke und Ablagen
  • Geschirr

Prüfen Sie außerdem, ob Sie die folgenden Dinge noch vorrätig haben:

  • Müllsäcke
  • Spülmittel
  • Schwämme und Tücher
  • Teebeutel, Kaffee etc.

Badezimmer

Auch das Badezimmer ist überaus wichtig für Gäste und darf keine Spuren von vorherigen Gästen enthalten. Wenn Sie das Bad reinigen, achten Sie auf diese Aspekte:

  • Toilette
  • Dusche / Badewanne
  • Waschbecken
  • Spiegel
  • Schränke und Ablagen
  • Mülleimer

Und diese Artikel sollten aufgestockt werden:

  • Frische Handtücher
  • Toilettenpapier
  • Seife
  • Ggf. Shampoo, Duschgel etc.

Schlafzimmer

Damit sich Ihre Gäste in Ihrer Ferienwohnung entspannen und erholen können, ist es wichtig, dass sie sich in den Schlafzimmern wohlfühlen. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie die folgenden Dinge reinigen:

  • Bettwäsche
  • Decken und Kissen
  • Schränke, Nachttische und sonstige Möbel
  • Spiegel
  • Teppiche

Wohnzimmer / Gemeinschaftsräume

Zu guter Letzt sollten Sie sich auch genügend Zeit für die Reinigung des Wohnzimmers nehmen. Vor allem, wenn eine Gruppe oder Familie bei Ihnen übernachtet, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie sich oft im Wohnzimmer aufhalten werden. Diese Dinge sollten daher stets sauber sein:

  • Sofas, Tische, Stühle etc.
  • Teppiche
  • Ventilatoren
  • Lampen
  • Dekorationen und Bilderrahmen
  • Kissenbezüge und Decken

In unserer Checkliste finden Sie eine detaillierte Übersicht aller Dinge, die Sie bei der Reinigung der einzelnen Bereiche berücksichtigen sollten.

10 Tipps für die Ferienwohnung-Reinigung

Die Reinigung der Ferienwohnung ist ein ganzheitlicher Prozess. Abgesehen von der Reinigung der wichtigsten Bereiche nach der Abreise jedes Gastes, gibt es weitere Aspekte, die Sie berücksichtigen sollten. Diese 10 Tipps sollen Ihnen dabei helfen den Prozess zu vereinfachen.

1. Prioritäten setzen

Was sollten Sie am häufigsten reinigen? Ganz einfach: alles, was nach außen hin sichtbar ist. Selbst wenn Sie in den nächsten Tagen keine Gäste haben werden, müssen Sie sicherstellen, dass alles, was man von draußen aus sehen kann, absolut makellos ist. Dazu gehören der Garten, die Fenster und alles andere dieser Art. Im Innenbereich müssen Sie dann alles Wesentliche durchgehen, wie Fußböden und andere Oberflächen, die Gästen beim Betreten Ihrer Unterkunft auffallen werden.

2. Eine Liste für Gäste vor dem Auschecken

Scheuen Sie sich nicht, Gäste darum zu bitten, ein paar simple Reinigungsaufgaben zu erledigen, bevor sie nach ihrem Aufenthalt die Tür zuziehen und Ihre Ferienunterkunft verlassen. Passen Sie allerdings auf, sie nicht mit zu vielen Aufgaben zu überfordern, die den Eindruck vermitteln, dass sie die ganze Arbeit für Sie erledigen müssen.

Beim Erstellen dieser Liste werden Aufgaben notiert, die den ganzen Prozess für Sie und Ihre Gäste erleichtern. Es wird Ihnen außerdem auch ermöglichen, Ihr Unterkunft noch schneller auf die nächsten ankommenden Gäste vorzubereiten.

Hier sind einige Vorschläge, die Sie zur Checkliste Ihrer Gäste hinzufügen könnten:

  • Alle Möbel an ihren ursprünglichen Platz zurückstellen
  • Alle offenen/halb verzehrten Lebensmittel aus dem Kühlschrank entsorgen
  • Geschirrspüler einräumen und einschalten
  • Benutzte Handtücher in den Wäschekorb legen
  • Den Müll rausbringen oder am angegebenen Platz deponieren
  • Schubladen überprüfen, um sicherzustellen, dass keine Wertgegenstände zurückgelassen werden
  • Alle Fenster und Türen schließen
  • Lichter ausschalten und den Stecker von elektrischen Haushaltsgeräten abziehen

Vergessen Sie nicht Ihren Gästen im Anschluss eine positive Bewertung zu schreiben oder sogar eine Dankesnachricht zu senden, wenn Sie Checkliste richtig befolgt haben und alles einwandfrei hinterlassen.

3. Eine Kaution mit Reinigungsgebühr berechnen

Es ist immer empfehlenswert, eine Kaution zu erheben, um eventuelle Schäden an Ihrem Eigentum abzudecken. Diese bezieht sich auch auf Schäden, die durch Verschmutzung entstanden ist. Dieser Betrag wird Ihren Gästen in Rechnung gestellt, falls sie Ihre Ferienunterkunft nicht in dem guten, sauberen Zustand verlassen, den Sie in Ihren Hausregeln festgelegt haben.

Solche Vorschriften sind da, um die Interessen Ihres Geschäfts zu schützen. Es ist daher auch völlig gerechtfertigt, sich auf sie zu berufen, wenn Gäste sich unverantwortlich in Ihrem Eigentum verhalten.

Wenn Sie die Kaution nicht zurückzahlen (oder zumindest einen Teil davon), fügen Sie Fotos der Mängel bei und senden Sie sie an Ihren Gast, um die Kosten zu begründen.

4. Alles im grünen Bereich halten

Warum beim Vermieten nicht auch gleichzeitig etwas für die Umwelt tun? Unser Planet Erde wird es Ihnen danken und Sie sammeln Pluspunkte bei Ihren Gästen, wenn Sie sich um die Umwelt sorgen und aktiv etwas zu ihrem Schutz beitragen!

In Sachen Säuberung und Instandhaltung gibt es viele umweltfreundliche Optionen, die Sie für Ihre Ferienwohnung verwenden können. Beispielsweise können Sie Reinigungsprodukte kaufen, von denen Sie wissen, dass sie umweltfreundlicher und natürlicher sind und das Grundwasser nicht belasten. Sie können auch einen Abfalleimer mit Mülltrennung zum Recycling kaufen (oder unterschiedliche Behälter, zum Aufbewahren der verschiedenen Abfälle).

Extra Tipp: Helfen Sie Ihren Gästen dabei, in Ihrer Unterkunft zu recyceln, indem Sie jeden Abfalleimer und Papierkorb beschriften, sodass klar ist, welcher Müll wo reingehört!

5. Direkten Kontakt zum Reinigungspersonal haben

Falls Sie Ihre Ferienwohnung nicht selber reinigen, sprechen Sie direkt mit dem Unternehmen oder der Fachkraft, der dies für Sie tut. Stellen Sie sicher, dass sie wissen, auf welche Bereiche sie besonders achten sollten, wie Möbel hinterlassen werden sollen, in welche Schränke bestimmte Dinge gehören und so weiter. Beseitigen Sie alle eventuellen Unklarheiten zur Reinigung und Pflege Ihrer Ferienwohnung bevor es losgeht, um auf Nummer sicher zu gehen.

6. Beim Einrichten der Ferienwohnung ans Reinigen denken

Sie können eventuell auftretende Probleme vermeiden, indem Sie darüber nachdenken, was am schnellsten schmutzig wird oder welche Dinge öfter gewartet werden müssen. Nutzen Sie Materialien und Textilien, die einfacher gereinigt werden können und pflegeleicht sind.

Platzieren Sie am besten auch nicht zu viel Dekoration oder Bilderrahmen in Ihrer Ferienwohnung, da sowas sofort zum lästigen Staubfänger wird und erheblich mehr Zeitaufwand bei der Reinigung bedeutet. Zusätzlich können Sie sich überlegen, Dinge anzuschaffen, die dabei helfen, Möbel und Oberflächen vor Schäden zu schützen, wie Tischdecken oder wasserdichte Matratzenschoner.

7. Die Reinigung diskret durchführen

Ihr Ziel ist es, dass der Gast den Reinigungsprozess weder bemerkt, noch darüber nachdenkt. Ihre Gäste sollen von der beeindruckenden Aussicht oder den stilvollen Bildern, die Sie aufgehängt haben, idealerweise nicht durch den abgestandenen Geruch des Teppichs abgelenkt werden. Hinterlassen Sie am Ende keinen schlechten Eindruck, nur wegen einem Fleck auf dem Boden oder weil Sie die Kaffeekanne nicht richtig entkalkt haben.

Was können Sie also tun, falls Sie (oder Ihre Reinigungskräfte) nicht gründlich gereinigt und Rückstände hinterlassen haben? Wenn Sie von Ihren Gästen über Probleme bei der Reinigung oder Instandhaltung informiert werden, beheben Sie dies so schnell wie möglich. Wenn die Gäste während dem Aufenthalt nichts gesagt haben und Sie stattdessen später eine negative Bewertung bekommen, atmen Sie einmal tief durch und reagieren Sie mit Ruhe und so souverän wie möglich.

8. Mindestens zwei Grundreinigungen pro Jahr

Wenn Ihre Hochsaison kurz vor Beginn oder Ende steht, sollten Sie Ihre Ferienwohnung hinsichtlich Reinigung und Instandhaltung von Grund auf überprüfen. Es gibt viele Dinge, die regelmäßig begutachtet werden müssen, wenn auch weniger häufig als andere, vordergründige Anliegen.

Lassen Sie es auch nicht außer Acht, Dinge wie die Gummidichtungen, die Fugen der Badezimmerfliesen, das Bewässerungssystem im Hinterhof, die Innenseiten aller Schubladen und eventuell tropfenden Wasserhähne zu überprüfen. Bei diesen grundlegenden Begutachtungen sollte nichts übersehen werden.

9. Vorausschauend denken

Inspizieren Sie all die Dinge, die sich jetzt in gutem Zustand befinden, die jedoch kurz- oder mittelfristig ersetzt werden müssen. Auf diese Weise werden Sie weniger unvorhergesehene Ausgaben machen müssen. Außerdem können Sie jetzt schon ein Budget für diesen Zweck einteilen, um Ihnen auf Langzeit gesehen Stress zu ersparen!

10. Die Unterkunft auf Zeiträume ohne Buchungen vorbereiten

Um Ihnen zukünftige Arbeit zu sparen, können Sie Ihre Ferienunterkunft jedes Mal darauf vorbereiten, wenn sie einige Tage oder Wochen leer stehen wird. Was meinen wir damit? Waschen und ersetzen Sie die gesamte Bettwäsche, Handtücher und andere Bezüge, die gereinigt werden müssen, um die Ausbreitung von Bakterien zu vermeiden. Oder Sie ziehen alle Betten komplett ab, leeren den Kühlschrank, damit nichts darin Schimmel ansetzen kann, und ziehen alle elektrischen Geräte aus der Steckdose. Letztere können nämlich auch wenn sie ausgeschaltet sind trotzdem Energie verbrauchen.

Mit diesen Ratschlägen sind die bestens für die gründliche Reinigung Ihrer Ferienwohnung gewappnet. Wenn Ihre Unterkunft sauber ist, werden sich Ihre Gäste umso wohler fühlen. Laden Sie sich gerne unsere kostenlose Checkliste herunter, um sicherzustellen, dass Sie bei der Reinigung auch wirklich nichts übersehen.


Wie gefällt dir dieser Artikel?

(3) Kommentare
  1. Neeltje Forkenbrock Reply

    Vielen Dank für die nützlichen Tipps, den Gästen eine Liste vor dem Auschecken auszuhändigen ist eine sehr gute Idee. Ich habe selbst mehrere normale und eine luxuriöse Ferienwohnung und stelle immer wieder fest, wie ich in der Kommunikation mit meinen Gästen oft dasselbe am Ende sage.

  2. helga Reply

    Für den Tipp zum Kontakt mit dem Reinigungspersonal herzlich danke! Meine Freundin möchte die Ferienwohnung des Vaters vermieten. Der ist vor kurzem zu ihr umgezogen. Alles im Auge zu halten, wenn man entfernt lebt, ist ja nicht so leicht. Die Reinigung und Instandhaltung brauchen doch Zeit. Praktische Tipps!

    • Lisa Hagemeister Reply

      Danke für den Beitrag! Wenn man selbst nicht vor Ort sein kann, gestaltet sich die Verwaltung der Ferienwohnung tatsächlich oft schwieriger. Zum Thema Verwaltung aus der Ferne können Sie hier noch mehr nützliche Tipps finden!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEREIT FÜR MEHR BUCHUNGEN?

In wenigen Schritten die eigene Homepage mit integrierter Buchungsstrecke erstellen. 7 Tage kostenlos testen. Ganz unverbindlich.