Advertisement

Ferienwohnungsbesitzer: Wahrscheinlich sind Sie schon von Artikeln genervt, die Ihnen versprechen, Ihr Geschäft auf die eine oder andere Weise zu transformieren. Sie würden die Artikel ja gerne lesen, aber sie enthalten immer so viel Fachsprache und Fachausdrücke, dass Sie die Artikel nicht richtig verstehen.

Gute Nachrichten! Wir helfen Ihnen dabei.

Wir fangen in diesem Artikel bei den Grundlagen an und haben das Thema Online-Marketing für Ferienwohnungen auf die wesentlichen Punkte reduziert. Sie erfahren, worum es beim Online-Marketing geht, welche Vorteile es für Ihr Ferienwohnungen hat und was die besten Online-Marketing-Kanäle sind, um Ihre Direktbuchungen zu steigern!

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren…

Was versteht man unter Online-Marketing für Ferienwohnungen?

Online-Marketing für Ferienwohnungen (oder Internet-Marketing oder Online-Werbung – es gibt viele verschiedene Arten dasselbe auszudrücken) ist ein Überbegriff für alle Strategien, Werkzeuge oder Methoden, mit denen Sie den Namen Ihrer Ferienwohnungsmarke bekannt machen können.

Zum Online-Ferienwohnungsmarketing gehören so unterschiedliche Elemente wie Suchmaschinen-Marketing, E-Mail Marketing, Social Media Marketing und Online-Anzeigen. (Falls Sie gerade auf den Bildschirm starren und denken, dass wir genau das tun, was wir nicht machen wollten, ärgern Sie sich nicht – wir erklären diese Begriffe gleich).

Welche Vorteile hat Online-Marketing für Ihre Ferienwohnungen?

Wenn Sie eine Ferienwohnungshomepage haben, sollten Sie Online-Marketing nutzen. Online-Marketing hat jede Menge Vorteile, hier sind ein paar davon:

1. Sie können Ihre Verkaufszahlen erhöhen

Über Online-Kanäle können Sie Informationen zu Ihren Ferienwohnungen viel weiter verbreiten als offline. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre Ferienwohnungshomepage, bezahlte Google-Anzeigen oder Inserate auf Buchungsportalen nutzen. Zum Beispiel können Sie Ihre Preise ganz leicht an die Saison anpassen, um Ihre Buchungen in der Nebensaison zu erhöhen.

2. Sie werten Ihr Angebot auf

Mit Hilfe von Online-Marketing können Ferienwohnungsbesitzer Ihren potentiellen Gästen zusätzliche Leistungen anbieten oder in Echtzeit direkt mit ihren Gästen interagieren, um sie über Änderungen bei ihren Ferienwohnungen zu informieren.

3. Sie lernen Ihre Gäste richtig gut kennen

Durch die Verwendung von Web-und E-Mail-Formularen, das Erstellen von Umfragen und das Durchführen von Online-Marktstudien, treten Ferienwohnungsbesitzer in einen Dialog mit ihren potentiellen Gästen und lernen mehr über diese. Diese Informationen können Sie später dazu nutzen, um Inhalte zu kreieren, Werbeaktionen durchzuführen oder die Innenraumgestaltung Ihrer Ferienwohnung(en) zu modernisieren.

4. Sie sparen Kosten

Wenn Sie Online-Methoden im Marketing einsetzen, sparen Sie nicht nur Personalkosten, da Sie fast alles allein erledigen können, wenn Sie E-Mails und Sofortnachrichten zum Abschließen und Bestätigen von Direktbuchungen verwenden, Sie sparen sich auch die Druck- und Portokosten, die auf dem Postweg anfallen würden.

Sobald Sie die Abläufe auf Ihrer Homepage etabliert haben (inklusive automatischer E-Mail-Antworten, wenn Sie möchten), werden Sie sehen, wie schnell, reibungslos und kostengünstig Online-Marketing sein kann.

5. Ihre Online-Markenpräsenz nimmt zu

Die Erlebnisse Ihrer Gäste auf Ihrer Ferienwohnungshomepage, auf Ihren sozialen Kanälen und auf allen anderen Seite, die mit Ihren Ferienwohnungen in Verbindung stehen (wie z.B. Bewertungsseiten) helfen Ihnen dabei, sich einen Namen als tolle Ferienwohnungsmarke zu machen.

Eine gute Marke trägt nicht nur dazu bei, dass Sie sich in einem gesättigten Markt von der Masse abheben, sondern hilft Ihnen auch dabei Vertrauen und Loyalität zu gewinnen, die Grundlage für alle Ihre anderen Marketingtätigkeiten.

Welche Online-Marketing Methoden sollten Sie verwenden, um Ihre Buchungen zu steigern?

Es gibt viele verschiedene Arten von Online-Marketing, die sich als Bestandteil Ihrer Gesamtmarketingstrategie gegenseitig ergänzen. Wir schauen uns die Online-Marketing-Methoden an, die unserer Ansicht nach für Ferienwohnungsbesitzer am wichtigsten sind.

1. SEO

Einführung in das Online-Marketing für Ferienwohnungen 1

Was versteht man darunter? Der Begriff SEO steht für Suchmaschinenoptimierung (engl.: search engine optimization). Zu SEO gehören alle Maßnahmen, die Sie unternehmen können, damit Ihre Ferienwohnungshomepage an erster Stelle der Suchergebnisse bei Google, Yahoo oder Bing angezeigt wird.

Wie können Sie es für Ihre Ferienwohnungen einsetzen? Sie können bestimmte SEO Techniken verwenden, um Ihr organisches Ranking zu verbessern, wenn potentielle Gäste nach bestimmten Begriffen suchen, die mit Ihrer Ferienwohnung in Zusammenhang stehen. Für gutes SEO müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehört alles, angefangen bei Ihrem Domainnamen, über die von Ihnen gewählten URLs, bis hin zu den Metadaten, die Sie eingeben.

Lesen Sie unsere vollständige Anleitung zur Onpage-Suchmaschinenoptimierung von Ferienwohnungs-Homepages für weiterführende Informationen.

Grundlegende SEO-Kenntnisse werden für Ferienwohnungsanbieter angesichts des ständigen zunehmenden Wettbewerbs in der Branche immer wichtiger. Und das Beste daran ist, dass SEO völlig kostenlos ist.

2. Soziale Medien

Einführung in das Online-Marketing für Ferienwohnungen 2

Worum geht es? Soziale Medien“ ist der Überbegriff für alle Netzwerke, die Sie wahrscheinlich schon kennen, wie z.B. Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn, Pinterest, Google+ und Youtube, um nur einige von ihnen zu nennen. Beim Social Media Marketing dreht sich alles darum, diese Netwerke zu nutzen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen und zu begeistern.

Wie können Sie es für ihre Ferienwohnungen einsetzen? Ferienwohnungsanbieter können soziale Medien nutzen, um mehr Traffic auf ihre Homepage zu leiten. Je nachdem, welche Kanäle Sie nutzen, können Sie verschiedene Arten von Updates veröffentlichen, um Traffic auf Ihre Webseite zu lenken. Durch Social Media Marketing steigen nicht nur die Besucherzahlen auf Ihrer Homepage, es hilft Ihnen auch dabei Ihre Konversionsraten zu erhöhen, Markenbewusstsein zu etablieren und die Markenidentität zu stärken. Darüber hinaus können Sie die sozialen Medien nutzen, um in Echtzeit mit Ihren potentiellen Gästen zu kommunizieren und Anfragen zu beantworten.

Klingt gut, nicht wahr?

Facebook ist momentan das Netzwerk, das weltweit am meisten genutzt wird, aber andere Seiten wie Instagram und Snapchat sind Facebook dicht auf den Fersen. Als Ferienwohnungsbesitzer können Sie die sozialen Medien zwar kostenlos nutzen, um Ihr Geschäft zu fördern und Ihre Online-Sichtbarkeit zu erhöhen, aber Sie können es sich nicht leisten, die sozialen Medien in Ihrem Marketingmix zu vernachlässigen.

3. SEM und PPC (Pay-per-click)

Einführung in das Online-Marketing für Ferienwohnungen 3

Worum geht es? SEM klingt fast wie SEO und Sie gehen richtig in der Annahme, dass die ersten beiden Buchstaben für „search engine“ stehen. Das M steht jedoch für Marketing und Search-Engine-Marketing ist eine Methode um Besucher auf Ihre Homepage zu leiten, indem Sie bezahlte Anzeigen in Suchmaschinen wie Google schalten. Das Akronym PPC steht für den Ausdruck „Pay-per-Click“, das bedeutet, dass Sie nur bezahlen, wenn Nutzer auf Ihre Anzeige klicken. PPC wird jedoch nicht nur in der Suchmaschinen-Werbung eingesetzt. Es wird auch bei anderen Arten bezahlter Anzeigen verwendet, wie z.B. bei Werbebannern in sozialen Netzwerken oder beim Remarketing. Remarketing-Pixel setzen Cookies, wenn Sie eine Webseite besuchen. Wenn Sie später andere Webseiten wie z.B. Facebook aufrufen, wird Ihnen Werbung dieser Seiten angezeigt.

Wie können Sie es für Ihre Ferienwohnungen einsetzen? Bieten Sie auf die Suchbegriffe, die für Ihr Ferienwohnungsunternehmen am wichtigsten sind, um dafür zu sorgen, dass Ihre Anzeigen oben auf der Suchergebnisseite angezeigt werden. PPC-Methoden sind der einfachste Weg, um oben angezeigt zu werden und helfen Ihnen dabei mehr Traffic auf Ihre Ferienwohnungshomepage zu lenken, Leads zu generieren und die Anzahl Ihrer Direktbuchungen zu erhöhen.  

Es handelt sich dabei um eine ziemlich kostengünstige Art, Ergebnisse zu erzielen, da Sie nur bezahlen, wenn Ihre Seite angeklickt wird. Dann liegt es an Ihnen, potentielle Gäste, die an Ihrem Angebot interessiert sind, auf Ihrer Homepage zu halten.

Daneben gibt es noch ein weiteres kostengünstiges Abrechnungsmodell, den Tausenderkontaktpreis, auch Cost-per-Mille (CPM) genannt. Wenn Sie wenig Konkurrenz haben, reicht es 0,10-1€ zu bieten.

4. Content Marketing

Einführung in das Online-Marketing für Ferienwohnungen 4

Worum geht es? Content Marketing ist momentan einer der wichtigsten Marketingtrends. Beim Content Marketing geht es darum, Inhalte zu erstellen, die das Interesse Ihrer Zielgruppe wecken und wachhalten soll, und Ihre Marke so bekannt zu machen.

Wie können Sie es für Ihre Ferienwohnungen einsetzen? Wenn Sie Inhalte für Ihre Ferienwohnungen erstellen, sind Ihre Gäste bereits im Internet und suchen nach Informationen. Im Idealfall können Sie ihnen einzigartige Antworten auf ihre Fragen geben. Wenn es Ihnen gelingt, Informationen zu liefern, bei denen Ihre Gäste wirklich mehr über das Thema erfahren, für das sie sich interessieren, oder wenn Sie ihr Bewusstsein für ein Thema wecken, gewinnt Ihre Ferienwohnungsmarke an Vertrauenswürdigkeit und Sie können Ihre Kompetenz zeigen.

Ein guter Startpunkt sind die Beschreibungen auf Ihrer Ferienwohnungshomepage – verkaufen Sie Ihre Ferienwohnungen nicht nur, sondern erzählen Sie eine Geschichte und schildern Sie Ihren Gästen welche Erfahrungen und Sinnesaufdrücke auf sie warten. Studien zeigen, dass Reisende kreativ geschriebene, informative Ferienwohnungsbeschreibungen bevorzugen. Das sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie Ihre Anfragen maximieren wollen.

Um Ihrer Ferienwohnungshomepage noch mehr Schwung zu verleihen, könnten Sie einen Blog ins Leben rufen, um Ihr Content-Marketing auszubauen. Ein Blog ist eine einfache Methode um Ihren Traffic zu erhöhen und Ihr SEO zu verbessern, wenn Sie bestimmte Keywords verwenden. Überlegen Sie, mit welchen Themen Sie Leser auf Ihre Ferienwohnungshomepage bringen könnten: „Die zehn besten Restaurants in der San Francisco Bay“, „Die fünf besten Dachterrassen in Madrid, um den Sonnenuntergang zu genießen“. In Ihren Blogposts muss es nicht unbedingt um Ihre Ferienwohnungen oder deren Management gehen – manchmal ist es einfacher ein gutes Ranking für Suchbegriffe zu erziehen, die nur indirekt mit Ihren Ferienwohnungen oder -häusern zu tun haben.

5. Affiliate-Marketing

Einführung in das Online-Marketing für Ferienwohnungen 5

Worum geht es? Affiliate-Marketing hat es schon immer gegeben. Zumindest seit es Marketing gibt… Wenn Sie Ihre Seite nutzen, um einen Kunden zu einem anderen Produkt weiterzuleiten und die Person dort einen Kauf tätigt, erhalten Sie eine Provision für die Weiterleitung – das ist mit Affiliate-Marketing gemeint. Es handelt sich nicht nur um eine gute Methode, um ein paar extra Einkünfte zu erzielen, es hilft Ihnen auch dabei Partnerschaften mit anderen Unternehmen in Ihrer Gegend aufzubauen.

Wie können Sie es für Ihre Ferienwohnungen einsetzen? Eine der einfachsten Methoden, um Affiliate-Marketing für Ihre Ferienwohnungen zu nutzen ist es, auf Dienstleistungen und Angebote in Ihrer Gegend zu verlinken, wie z.B. auf geführte Touren, Bustouren, Autovermietungen, Bootsausflüge, Skiverleihe –Sie können wahrscheinlich für fast alles ein Partnerangebot finden!

Schauen Sie sich die Webseiten lokaler Dienstleister an und finden Sie über die FAQ heraus, ob diese Partnerprogramme anbieten. Wenn Sie zum Partnerprogramm zugelassen werden, erhalten Sie einen Affiliate-Link, den Sie auf Ihrer Webseite hinzufügen können. Sie erhalten dann für jeden Einkauf oder jede Zahlung, die über diesen Link getätigt wurde eine Provision. Sie können Affiliate Marketing natürlich auch andersherum einsetzen und Partnern eine Kommission dafür zahlen, dass sie Ihnen Buchungen bringen.

6. E-Mail-Marketing

Einführung in das Online-Marketing für Ferienwohnungen 6

Worum geht es? Viele Leute sind der Ansicht, dass es sich beim E-Mail-Marketing um ein Relikt der Vergangenheit handelt, aber die Statistiken beweisen das Gegenteil – E-Mail Marketing ist auch heute noch sehr rentabel. Bei E-Mail-Marketing handelt es sich um eine Form des Direktmarketings, das heißt, potentielle Kunden werden direkt und nicht über Dritte, wie z.B. über das Fernsehen oder über soziale Medien, kontaktiert.

Wie können Sie es für Ihre Ferienwohnungen einsetzen? Heutzutage beschränkt sich E-Mail-Marketing nicht auf Newsletter sondern ist eng mit dem Content Marketing verwandt. Gutes E-Mail-Marketing sollte die Beziehung von Ferienwohnungsanbietern zu ihren potentiellen, aktuellen und ehemaligen Gästen verbessern. Diese E-Mails sollten Ihre Gäste durch den Inhalt subtil dazu anregen, Wiederholungsbuchungen zu tätigen. Beispiele für gut gemachtes Ferienwohnungs-E-Mail-Marketing sind immer von gegenseitigem Nutzen: Ferienwohnungsbesitzer bieten wertvolle Inhalte im Austausch für die noch wertvollere Zeit ihrer potentiellen Gäste.

E-Mail-Marketing ist eine ziemlich kostengünstige Methode, um die Aufmerksamkeit Ihrer potentiellen Gäste zu wecken und kann für Ferienwohnungsanbieter höchst vorteilhaft sein. Darüber hinaus ist es sehr einfach, Erfolge in Form von Öffnungsraten und Klickraten über Ihren E-Mail-Anbieter zu messen.

Das war unsere vollständige Einführung in das Online-Marketing für Ferienwohnungsbesitzer. Welche Marketing-Methoden setzen Sie erfolgreich für Ihre Ferienwohnungen ein? Schreiben Sie uns einen Kommentar und teilen Sie Ihre Erkenntnisse mit uns!

Haben Sie noch keine eigene Ferienwohnungshomepage? Melden Sie sich noch heute für einen kostenlosen Testzugang bei Lodgify an! 

Hier registrieren!

Wie gefällt dir dieser Artikel?
Hinterlasse den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.